Indirektes und direktes Objektpronomen Französisch

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

=> 'PIERRE donne le livre à Pascal => WER gibt Pascal das Buch? - Pierre => 'Pierre' ist also das Subjekt.

=> Pierre donne LE LIVRE à Pascal => WEN ODER WAS gibt Pierre Pascal? - le livre => 'le livre' ist also das direkte Objekt.

=> Pierre donne le livre à PASCAL => WEM gibt Pierre das Buch? - Pascal => Pascal ist also das indirekte Objekt.

Zusätzliche Hilfe: vor einem Dativ- oder indirektem Objekt steht immer 'à', (wenn es nicht gerade selbst ein Objektpronomen ist)

Verzeihung, das hätte an den Anfang gehört.

Du bekommst heraus, ob ein Satzglied direktes bzw. Akkusativobjekt oder indirektes bzw. Dativobjekt ist, indem du eine Frage stellst, auf die die Antwort dann das betreffende Satzglied ist. Die Antwort auf die Frage 'wer oder was ...' (qui) bezeichnet das Subjekt. Die Antwort auf die Frage 'wen oder was ...?' (que) gibt das direkte bzw. Akkusativobjekt an. Die Antwort auf die Frage 'wem ...?' (à qui) ist das Dativobjekt.

0

das muss lui heißen

die direkten pronomen sind: me, te, la/le, nous, vous, lesdie indirekten pronomen sind: me, te, lui, nous, vous, leur

man muss dafür wirklich die vokabeln lernen und sich die endungen angucken.die direkten pronomen benutzt man z.b. bei verben wie chercher qc, trouver qc

die indirekten pronomen benutzt man wenn die verben eine ergänzung mit à haben, z.B. téléponer à qn oder donner qc à qn

in deinem fall wäre es ja poser qc à qn deswegen benutzt man ein indirektes pronomen, und das wäre hier lui

ich hab hier noch einen link für dich, wo noch erläutert wird, aber im internet findest du auch noch viele andere internetseiten:)

http://www.frustfrei-lernen.de/franzoesisch/franzoesisch-objektpronomen-grammatik.html

Was möchtest Du wissen?