Indirekte Erpressung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Versuchen vernünftig und ehrlich mit Ihm zu reden... Was eventuell nicht möglich erscheint oder Polizei. Kannst du aber leider erst dann machen wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Ich würde Ihm klar machen, dass er sich beschissen verhält und du dich nicht scheust Maßnahme zu ergreifen wenn er Sachen über dich verbreitet! So etwas macht man unter Freunden oder auch ehemaligen Freunden einfach nicht! Alles Gute...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beste Lösung wäre ein Besuch bei der Polizei. Und sei ehrlich und sage alles der Polizei auch wenn es dir unangenehm ist. Ehrlichkeit hilft weiter und das nicht paar Prozent sondern eine ganze Menge! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es riskieren und Kontakt abbrechen. Mit sowas würde ich mich nicht erpressen lassen.

Im Notfall die Flucht nach vorne antreten und im Bekanntenkreis selbst über diese peinlichen Geschichten, die du ihm erzählt hast, reden.

Ich denke nicht, dass dir bei der Sachlage die Polizei helfen kann. Sehe keinen Straftatbestand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DennisRetroo
07.11.2016, 12:43

Er sollte zur Polizei gehen da es Erpressung wenn er ihm irgendwie droht or so. Die Polizei hilft bei solchen Situationen sehr gut. Sie geben Tipps wie man sich verhalten sollte bei diesen Situationen oder wenn es wirklich Kartoffelbrei ist nehmen sie es ernster auf.

0

Mit einer Erpressung hat es wohl recht wenig zu tun, denn er fordert ja Nichts von Dir. Dir ist halt klar, was auf Dich zukommen wird. Er hat wohl noch keinerlei Konsequenzen für sein schäbiges Verhalten zu spüren bekommen und vielleicht führst Du ihm einfach vor Augen, was so einer Labertasche Alles passieren kann. Geheimnisse auszuplaudern an sich ist wohl nicht strafbar, doch Nacktbilder von Ex-Freundinnen zu versenden hingegen schon. Was befürchtest Du denn konkret, was die nette Person so veranstalten könnte, wovor hast Du Angst? Entspricht es denn der Wahrheit oder könnte er sich da so das Ein oder Andere ausgedacht haben? Vielleicht fütterst Du ihn mit so tollen und natürlich falschen Informationen, doch übertreibe nicht in der Anzahl und die sollten schon glaubwürdig sein, allerdings so, dass ihm keiner seine Geschichten abnehmen wird.

Dafür brauchst Du aber noch ein wenig Atem, wenn das auch gut klappen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Whitecheetah
07.11.2016, 12:54

drum indirekt. naja ob andere das glauben sei dahingestellt. aber einmal in den Raum geworfen, ises ned wieder entfernbar...

0

Weißt Du nichts über ihn, was niemand wissen soll?

Ich meine, dreh doch den Spieß einfach mal um.

Achso, und dann sei künftig bisserl vorsichtiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache Sachen, die Ihn stören, dann will er keinen Kontakt mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?