Indien-Yoga-Ashram

5 Antworten

Ich war schon in Ashrams aber im Sommer bietet sich nur Nord-Indien an, da hätte ich aber keine Vorschläge.

Bei Ashrams geht es ja auch in erster Linie die Lehre, Philosophie und natürlich den Guru. Daher solltest Du zuerst dein Herz fragen, zu welchem Lehrer es Dich überhaupt hinzieht. Du musst ja mir der Lehre etwas anfangen können und damit ein Stück weit übereinstimmen und diese praktizieren. Willst Du zu einem lebenden Guru? Und ist der dann auch da, wenn Du kommst?

Habe erlebt, das die Energie ganz schön abflacht, sobald der Guru ausgeflogen ist. Ist halt auch viel Fassade dabei. Und jeder Ashram hat sein eigenes Programm. Einige Ashrams haben viele Vorschriften, andere drücken ein Auge zu, wenn man nicht um 5 Uhr morgens bei der Pooja erscheint.

Liebe(r) Benedikte,

ich würde Dir den Sivananda Ashram in Kerala in Südindien empfehlen. Es ist manchmal nicht ganz einfach einen Ashram in Indien zu finden, in dem nicht nur der religiös-spirituelle Aspekt gelebt wird, sondern auch Hatha Yoga gelehrt wird bzw. ein ganzheitlicherer Ansatz verfolgt wird. Der Sivananda Yoga Vedanta Dhanwantari Ashram bietet für Westler faire Preise, hat einen guten Ruf und liegt auf einem tollen Grundstück im herrlichen Süden - und die Zimmer sind auch nicht allzu schlimm... ;) Mehr Infos unter www.sivananda.org/ndam/

Ich hab mir die Frage auch schon gestellt, und viel rumgefragt.. vom kerala ashram hab ich auch schon gehört, da es hier 2mal empfohlen wurde könnte es ja was sein :)

falls es nicht unbedingt indien sein soll, kann ich eine interessante schule in südschweden empfehlen: www.yogameditation.com, das ist die skandinavische yogaschule, in südschweden ist das retreatcenter bzw. ashram..

zu der anmerkung von reling: auch ich unterrichte yoga, und stelle die gleichen fragen. fragen ist wichtig ;) das hat doch nicht zu bedeuten dass man ein unfähiger yogalehrer ist :D

Peace

Was möchtest Du wissen?