Indien Reise: Tipps,Handeln,bettelnde Kinder?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich war über ein Jahr in Indien. Öfters in Mumbai aber die meiste Zeit in Rajasthan. Zu deinen Fragen:

Der Reisekomfor wird natürlich oft unterschiedlich bewertet, kommt halt auf die Ansprüche an. Der Verkehr ist chaotisch, besonders in Stadten. In den Zügen sollte man die 1.Klasse wählen - man kann ja probehalber auch mal 2.Klasse fahren, sollte man auch mal erlebt haben. Komfort in den Hotels hängt von der Anzahl der Sterne ab. In billigen Hotels ist es oft nicht sehr sauber.

bettelnde Kinder gibt es hauptsächlich dort, wo Leute mit Geld sind. Ich war in Mumbai in 3-4 Sterne Hotels, dort konnte man das Hotel einfach verlassen ohne angebaggert zu werden. Ich wurde fast überhaupt nicht angebettelt. Einmal war ich zwei Nächte im Marriot (5*****), es war unmöglich das Hotelgelände zu verlassen. Man war ruckzuck von 20 und mehr Bettlern umringt. In Rajasthan wurde ich nie angebettelt. Natürlich kommt es sehr darauf an, wie man gekleidet ist oder auch wenn man teuren Schmuck oder Kameras dabei hat. Am besten sind Jeans und dünne Hemden und keine Wertsachen dabei.

Souveniers sollte man nicht unbedingt in reinen Souveniershops kaufen, es gibt in den grösseren Städten oft "Souvenierkaufhäuser". 2 oder 3 Etagen mit allen möglichen (schönen) Sachen. Merkwürdigerweise sind dort keine indischen Kunden. Es ist Abzocke pur. Das meiste gibt es in einfachen Läden zu einem 1/4 des Preises oder noch günstiger.

Essen kann man dort am Besten, wo die Einheimischen hingehen. Man sollte allerdings eine Vorliebe für Chili mitbringen :-)

Unbedingt kaufen: Gewürze, Räucherstäbchen, Kleidung, Brillen bekommt man auch sehr günstig. Wer gerne liesst findet günstig interessante Bücher. Wer auf alte Sachen steht, findet oft günstige alte Sachen wie Messingfiguren oder alten (oder auf altgemachten) Schmuck. Sehr schön sind die Gemälde in der typischen Nordindischen Kunst. Sehr detailreich, aber auch nicht zum Schnäppchenpreis - ist halt Kunst und sollte auch honoriert werden. Die Ausfuhr ist nach meiner Erfahrung problemlos, auch am deutschen Zoll.

Du hast ja noch einige Zeit bis zum Urlaub und kannst dich vorab im Internet informieren. Indien ist sehr gross und es macht keinen Sinn, in 4 Wochen zu versuchen alle Gegenden sehen zu wollen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Wie ist es mit dem Reisekomfort in Indien?
Die Hotels bis 3.000 Rupee pro Nacht im Doppelzimmer (egal ob 1 oder 2 Personen) sind meist sauber und OK, aber nicht mit unserem Standard zu vergleichen. Ein Leinenschlafsack ist sehr zu empfehlen.

- Laufen einem wirklich ständig arme Kinder und bettelnde Leute nach?
Nein! Natürlich wird man vor den Haupttouristenattraktionen angebettelt, das hält sich aber in Grenzen. Bitte gebe den Kindern kein Geld! Das führt dazu, dass die Kinder mehr Geld „verdienen“ als die Eltern und somit die Kinder nicht in die Schule schicken. Das ist also Kontraproduktiv. Oft wird auch darum gebeten einen Sack Reis zu kaufen – der wird aber postwendend wieder zu Geld gemacht, das ist reiner Vorwand.

- Wie handelt man um zb. auf der Straße Souvenirs zu kaufen?
Was Dir gefällt kaufe, bei Schmuck erwarte nicht, dass alles „echt“ Gold oder Silber ist. Frage was es kostet und wenn du dann zwischen 25 und 50 % der ursprünglichen Forderung bezahlst ist es OK

- Wo soll man essen?
Beachte bitte die goldene Regel: „Cook it, peel it, or foreget it“ – auf der Straße würde ich nichts essen; Getränkeflaschen müssen original verschlossen sein; Wasser auch zum Zähneputzen vermeiden, nur Mineralwasser

- Was soll ich umbedingt kaufen?
Einen Saree

Wie willst Du von A nach B kommen, sprich reisen? Bus, Zug, Flugzeug oder Tourist Driver?

Ein Fahrer, der dich 14 Tage oder 3 Wochen durch Rajasthan chauffiert kostet etwa 2.650 Rupee pro Tag; darin sind alle Kosten enthalten – unlimited km, Benzin, Verpflegung und Unterkunft für den Fahrer, alles.

(1 Euo = 73 Rupee)

Google mal „Anita Tours India“ oder
http://www.asleben.de/anita-tours-india.html
Viel Spass bei der Reiseplanung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Ich meine, daß die Fragen nicht objektiv beantwortet werden können. Jeder sieht es mit anderen Augen                                                                             
  • Reisekomfort: es ist alles möglich, es ist eine Kostenfrage
  • bettelnde Menschen: es ist Realität
  • Souvenir: so wie man es wünscht, oder auch nicht wünscht.
  • Essen: überall, aber immer mit offenen Augen
  • Kaufen: man kauft das, was einem gefällt.
  • In Indien gibt es alles, reich, arm, schön und häßlich.

Mir persönlich gefällt aber Südafrika besser. Es sind traumhafte Möglichkeiten die sich in Afrikas Natur erfüllen lassen. Auch die Verschiedenheit der Menschen hat einen sehr großen Reiz.

Ich wünsche alles Gute bei der Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reisekomfort: Kommt auf Deinen Geldbeutel an und Deine Ziele. Ich persönlich hasse Autofahren in Indien, persönlicher Fahrer hin oder her, es ist ein ewiges Staubgeschlucke und im-Stau-gestehe.

Ich mag Zugfahren, auch wenn die Klos eine Überwindung sind, aber man soll ja beim Reisen auch Grenzen überwinden und mal raus aus der Komfortzone ;)

Du kannst sehr bequem mit klimatisierten Schnellzügen fahren auf einigen Hauptstrecken, Du kannst auch 2.Klasse mit den ganz einfachen Leuten fahren, das sollte man auf jeden Fall mal machen, weil es einfach ein ganz anderes Bild aufs Land gibt.

Berührungsängste darf man in Indien nicht haben. Menschen wollen Dich kennen lernen und werden Dich immer und überall ansprechen und in einen Small-Talk verwickeln. Aber dafür bist Du auch wirklich mittendrin und nicht nur Tourist.

Bettelnde Kinder, Frauen, Krüppel und Alte gibt es und zwar nicht nur an Touristattraktionen sondern auch im Bazar, vor Tempeln und Moscheen und auf Bussbahnhöfen und Railway Stations. Sehen die einen "angrezi", rennen die Dir hinterher und kleben an Dir klar. Viele Westler kriegen davon die Krise und vergessen, dass es trotzdem Kinder sind, neugierig, verspielt, verdammt clever, weil sei auf der Straße überleben müssen.

Also dieses genervte Abwehren bringt erstmal nichts, weil sie dann erwarten, dass Du Dich frei-kaufts. Ich kaufe meistens Essen und zwar Obst, z.B. Bananen. Oder Chai. Oder Nüsse - Erdnüsse gibt es überall und lose. Die können auch nicht wieder zurück gegeben werden, sondern müssen verzehrt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Wie ist es mit dem Reisekomfor in Indien? Bahn miserabel
- Laufen einem wirklich ständig arme Kinder und bettelnde Leute nach? Ja außerhalb des Hotels
- Wie handelt man um zb. auf der Straße Souvinirs zu kaufen? Am besten nicht, das hört nie auf.
- Wo soll man essen? Gemüse und Reis.
- Was soll ich umbedingt kaufen? Nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?