INDEX Martixeingabe weigert sich zu funktionieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das 0.2 irritiert etwas. Entweder du  setzt da geschweifte Klammern drum, dann werden dir die jeweils ersten Elemente beider Zeilen ausgegeben (0 scheint als Zeile 1 interpretiert zu werden) oder du musst direkt in dem Parameter die Zeile schreiben, dessen ersten Wert du zurück gegeben haben willst. Beispiel =INDEX({1.2;3.4};1) oder so: =INDEX({1.2;3.4};{1.2})

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghanasoccer
26.02.2017, 16:20

Ich glaube die wollten irgendwie ein variables Array zeigen, aber klappen tut das halt nicht. Also wo man schon davor bestimmen kann was in der Zelle daneben als Wert genommen werden soll. Und dann wird in der ersten Zelle halt die 0 und in der zweiten die 2 übertragen.

Das geht aber nicht...

0
Kommentar von Ghanasoccer
26.02.2017, 16:24

Wenn man dem Prozedere folgt und =INDEX({1.2;3.4};0;2) als Matrix anstatt die =INDEX({1.2;3.4};0.2) eingibt klappt es wie beschrieben ☺

Liegt wahrscheinlich daran dass die englische Version erklärt wurde und nich übertragen wurde.

1

Ich halte das für eine Druckfehler oder eine falsch Umsetzung aus dem Englischen Excel. SO funktioniert es:

=INDEX({1.2;3.4};0;2)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghanasoccer
26.02.2017, 16:26

ich erkläre es mir ähnlich, ein englisch zu deutsch "Übersetzungsfehler"

DH

1
Kommentar von Ghanasoccer
26.02.2017, 16:27

Die Eingabe ist aber dann besonders in deutsch verwirrend haha

0
Kommentar von Ghanasoccer
26.02.2017, 16:55

Mir is gerade aufgefallen, dass man damit eine Matrix innerhalb der Formel vollkommen neu sortieren könnte :)
Dann kann ich mir einen Haufen Hilfsspalten/-zeilen ersparen :)))

{=INDEX({1.2;3.4;5.6;7.8;9.10};{1;2;3;4;5};WAHL({1.2};{2;2;2;2;2};{1;1;1;1;1}))}
3

Was möchtest Du wissen?