Indesign Cs5 PDF für Druck

...komplette Frage anzeigen Vorschau für das Pdf mit RRB Bild (ohne veränderung des HQprint Presets) - (Farbe, Druck, drucken)

3 Antworten

Hallo,

beim Offsetdruck wird nur mit Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz gedruckt.

Weiß entsteht dadurch, dass an den Stellen kein Farbauftrag erfolgt. Deshalb ist es für dein Weiß völlig egal, welche Einstellungen du vornimmst. Solange dein Text als Weiß definiert ist, wird er im Druck als Papierweiß erscheinen.

Viele Grüße

Sylvia

Petetheking 20.03.2012, 08:14

Und welches Pdf soll ich zum Drucken benutzen? Das, wo das "Hintergrundbild" in Rgb ist, oder in CMYK. Ich kenne mich leider nicht so aus und weiß auch nicht, welches Farbprofil die Druckerei möchte, bzw. ist keines angegeben. Außerdem wüsste ich auch nicht wo genau da die Unterschiede liegen, bzw. wie groß die Auswirkungen für das falsch ausgewählte Profil sind.

Kann ich das mit dem RGB Hintergrund schicken, oder könnte der Druck dadurch unbrauchbar werden?

0
antonioMO 20.03.2012, 08:26
@Petetheking

Dann rufe dort an und frag nach, oder in deren Homepage steht es drin welche Vorgaben sie geben für ein Druck-PDF. Sie wollen bestimmt ein CMYK-PDF haben, aber welches Ausgabeprofil? Wollen sie ein PDF/X haben?

Nichtsdestotrotz beantworte doch bitte meine anderen Fragen. Hast Du das Plakat aus PS nach ID importiert, oder wie? Du schreibst von einem Plakat, aber waruzm erwähnst Du hier auch, dass Du in ID ein Flyer erstellt hast....????

0

da werden sie geholfen :D

http://www.mastblau.com/pdfx/


RGB gehört nicht in Printprodukte!!!

eine ausnahme bilden Fotos, die für die digitale ausbelichtung ausgelegt werden, aber auch da bietet der anbieter meistens maschinen- oder papierprofile an.


Drucksachen werden NICHT in PS erstellt!!!

PS dient lediglich zur Bildbearbeitung

für layout ist vor allem InDesign zuständig ;)

antonioMO 20.03.2012, 10:56

Drucksachen werden NICHT in PS erstellt!!!

ich weiss zwar was Du meinst, aber Du hast es etwas falsch formuliert :-) Natürlich kann man in PS Drucksachen erstellen, aber man sollte aus PS wenns geht keine Druck-PDfs erstellen, auch wenn PS PDF/X-3, bzw. PDF/X1a anbeitet, aber halt mit sehr geringen Einstellungsmöglichkeiten.

Und man sollte heutzutage versuchen RGB-Bilddaten in ID zu platzieren und sie nicht in PS nach CMYK Konvertieren.

0
michma 20.03.2012, 11:45
@antonioMO

so in der art war's gemeint

PS eben nicht für Layouts, da man es sich damit eigentlich nur selbst schwer macht.

in diesem sinne - danke für die erweiterung

0

Ich würde Dir sehr empfehlen, Dich erst richtig einzulesen wie man druckvorstufentaugliche PDFs erstellt, denn ein Druck-PDF so wie Du ihn erstellt hast, ist gerade einmal für den Tintenpisser tauglich mehr aber nicht und wenn Du fit genau bist, dann würde ich solche "Druck-PDFs" an eine Druckerei abgeben.

Zum anderen schreibst Du von Acrobat Reader, den gibt es nicht. Entweder den kostenlosen Adobe Reader oder den kostenpflichtigen Adobe Acrobat, aber Deine Screenshot zeigt ja die Ausgabevorschau aus Adobe Acrobat, den die Adobe Reader Version garnicht beinhaltet.

Aus Deiner Beschreibung kann ich nicht herauslesen was Du machen willst, einen Flyer, oder ein Plakat? Wann und wo kommt hier Indesign zum Einsatz? Du hast ein Flyer in ID erstellt, aber was hat das mit den psd-Daten aus Photoshop zu tun, welche ja für ein Plakat gedacht sind? Hast Du aus Photoshop jetzt ein PDF erstellt, oder aus ID? Wie Du merkst sind hier erst einmal einige Fragen zu klären.

Zum anderen musst Du Dich erst einmal kundig machen, welche Vorgaben Deine Onlinedruckerei vorgibt für ein "Druck-PDF", ich behaupte jetzt schon einmal, dass sie kein PDF haben wollen wie Du sie erstellt hast: High Quality Print Preset Das würde mich doch sehr wundern!

Petetheking 20.03.2012, 08:39

Ups, tut mir leid, dass ich das so undeutlich beschrieben habe. Ich meine natürlich Adobe Acrobat.

Ich möchte DinA3 Plakate drucken lassen. Die Gestaltung lief über Photoshop, da es hauptsächlich eine Fotomontage ist und dann habe ich den Text auch gleich in Photoshop eingefügt. Das Pdf habe ich dann über Über Indesign generiert, da ich davon ausgegangen bin, dass eher die richtigen Einstellungen für Pdfs hat, als Photoshop. Des weiteren möchte ich auch DinA5 Flyer Drucken lassen, deren PDF ich dann einfach durch Skalieren in Indesign generiert habe.

Ich habe mich bei der Druckerei erkundigt, und sie verlangen das Farbprofil: ISO Coated v2 (Fogra 39 L)

Ich komme mir jetzt blöd vor das zu fragen, aber wie würde ich das dann in dem Fall richtig einstellen?

Für die Zukunft werde ich mich dann in das Thema einarbeiten. Vielen Dank!!!

Pete

0
antonioMO 20.03.2012, 08:52
@Petetheking

also hast Du das Plakat in PS gestaltet und es als .psd abgespeichert und in InDesign platziert? Sind in der .psd-Datei alle Ebene noch erhalten wenn Du sie nach ID platzierst?

Des weiteren möchte ich auch DinA5 Flyer Drucken lassen, deren PDF ich dann einfach durch Skalieren in Indesign generiert habe.

Was meinst Du denn genau damit???? Du hast in ID einen Flyer erstellt und daraus ein PDF erstellt, korrekt? Wieso skalierst Du hier etwas?? Ich kann Dir nichts empfehlen wenn ich nicht weiss wie Du arbeitest. Lass Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen und erkläre mir dann bitte was Du genau gemacht hast und bringe bitte das mit dem Flyer und Plakat nicht durcheinander.

Ich habe mich bei der Druckerei erkundigt, und sie verlangen das Farbprofil: ISO Coated v2 (Fogra 39 L)

ok, ein PDF mit Anschnitt? Wenn ja wie viel mm...2mm, 3mm, oder gar 5mm?? Ich gehe mal stark davon aus, dass sie ein PDF/X1-a haben wollen, also keine RGB-Daten im PDF, was das PDF/X-1a eh nicht zulässt, weil es bei dieser PDF/X-Version nicht erlaubt ist und jegliche Transparenz reduziert wird.

Ich komme mir jetzt blöd vor das zu fragen, aber wie würde ich das dann in dem Fall richtig einstellen?

dazu müsste man Dein Layout in ID sich näher anschauen, denn wenn dort fehler eingebaut sind, dann nützt Dir ein sauber erstelltes druckvorstufentaugliches PDF nicht.

0
antonioMO 20.03.2012, 09:34
@antonioMO

mal eine andere Frage: welchen Transparenzfarbraum hast Du in ID? RGB oder CMYK? Und wie schauen Deine Farbeinstellungen in ID aus? Kannst Du mal ein Screenshot machen?

0
Petetheking 20.03.2012, 09:45
@antonioMO

Ok, dann lassen wir den Flyer weg. Es geht eigentlich nur um das Plakat: Genau. Ich habe es in PS gestaltet, als psd abgespeichert und in Indesign plaziert. Ich habe in PSD bereits in den richtigen maßen gearbeitet, sodass ich das "Foto" nur richtig plazieren musste. Das PSD habe ich mit allen Ebenen abgespeichert, aber in Indesign wird es mir nur als eine Ebene angezeigt.

(skaliert habe ich nur, weil ich für den A5 Flyer die gleiche PSD benutzt habe, nur in Indesign ein kleineres Dukument (in A5) geöffnet habe und das ist die Auflösung der PSD file natürlich zu groß, also habe ich sie passend skaliert)

Ich habe gerade noch einmal nachgefragt und sie sagten, der Anschnitt liegt bei 2mm. Und deine Vermutung mit PDF/X1-a liegt richtig,

Hier sind noch ein paar Bilder: http://dl.dropbox.com/u/31742943/Gute%20Frage/Bilder.jpg

0
antonioMO 20.03.2012, 10:19
@Petetheking

Das PSD habe ich mit allen Ebenen abgespeichert, aber in Indesign wird es mir nur als eine Ebene angezeigt

Hast Du beim Platzieren in ID die Importoptionen aktiviert?

skaliert habe ich nur, weil ich für den A5 Flyer die gleiche PSD benutzt habe, nur in Indesign ein kleineres Dukument (in A5) geöffnet habe und das ist die Auflösung der PSD file natürlich zu groß, also habe ich sie passend skaliert

Mach mal bitte ein Screenshot aus ID-Farbeinstellungen:

ID - Bearbeiten - Farbeinstellungen Welcher Farbraum steht bei Dir unter: Bearbeiten - Transparenzfarbraum? CMYK oder RGB?

Ich habe gerade noch einmal nachgefragt und sie sagten, der Anschnitt liegt bei 2mm

Hast Du Deine PSD-datei dann auch bis über den Rand hinaus angelegt? Das kann man bei Dir im Screenshot nicht sehen, auch nicht wo Du Dein Dokument angelegt hast, weil Du nicht die Option "More Options" nicht aktiviert hast.

So wollte ich das lesen :-)

Hier noch eine sehr gute Lektüre die man auch als PDF herunterladen kann:

http://www.cleverprinting.de/freeloads.html

Da steht alles ziemlich gut beschreiben drin, aber da braucht man etwas mehr Zeit zum einlesen!

0
Petetheking 20.03.2012, 10:32
@antonioMO

Nein, ich habe in dem Fall die Importoptionen nicht aktiviert.

Ich habe die PSD file per drag & drop hineingezogen.

Die PSD datei passt ohne skalieren in das "Dokumentfenster", da ich in Photosohp bereits die A3 Maße angegeben habe (und 300 DPI). Muss es über den Rand hinausragen, wegen der 2mm Anschitt? Wenn ja könnte der nicht weiß bleiben?

Ahh, den 2mm Anschnitt stelle ich unter "More Options" ein. Richtig?

Danke für den Link! Ich werde mir das für zukünftige Projekte durchlesen :)

http://dl.dropbox.com/u/31742943/Gute%20Frage/farbeinstellungen.jpg

0
Petetheking 20.03.2012, 10:34
@antonioMO

Nein, die Schrift ist nicht so verpixelt. Die Anzeigeleistung ist nicht auf Voll eingestellt :)

0
antonioMO 20.03.2012, 10:49
@Petetheking

Dein Screenshot von deinen Farbeinstellungen wurde noch nie eingerichtet! Das sieht man daran, dass dort als CMYK-Ausgabeprofil das amerikanische Profil "U.S. Webcoated" steht, was absolut nicht für den europäischen Mark geeignet ist, wie Du es einstellen sollst, dass steht in der Broschüre von Cleverprinting.

Zudem zieht man keine Bilder/Grafiker in ein ID-Layout rein (also per Drag & Drop), sondern es läuft alles über das "Platzieren", weil dann auch alle Verknüpfungen gestellt sind.

Ahh, den 2mm Anschnitt stelle ich unter "More Options" ein. Richtig?

Genau, aber farbige Flächen, die bis zum Dokumentenrand gehen müssen bis zum Anschnittrahmen geleget werden, damit es keine Blitzer gibt wenn mal nicht haargenau geschnitten wird (siehe mein Screenshot!)

0
Petetheking 20.03.2012, 10:51
@antonioMO

Hmm, ja... ich habe die suite gerade erst gekauft... Vielen dank, für die Hilfe! ich werde mir die Broschüre durchlesen.

danke nochmal!!!

0
antonioMO 20.03.2012, 10:59
@Petetheking

warum hast Du Dir aber die engl. Version gekauft?? :-) OK, wenn Du der engl. Spache so mächtig bist OK :-)

0
Petetheking 20.03.2012, 11:32
@antonioMO

Ich (noch Schüler :) ) bin eigentlich Filmemacher und arbeit viel mit Premiere und After Effects. Ich lerne alles über das Internet bzw. über ausprobieren und da die meisten Tutorials dafür auf Englisch sind habe ich mir gleich die englische version gekauft. Wobei ich zugeben muss, dass bei solchen Fällen in Indesign Deutsch ganz praktisch wäre.

lg

0
michma 20.03.2012, 10:40

für deine mühen 20 daumen :D

0

Was möchtest Du wissen?