Inder - Stirn auf der Punkt

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Bindi, Tika oder Tilaka, ist ein zeremonielles Segenszeichen, welches das dritte Auge, das Zentrum der Weisheit markieren soll.

Traditionell wird beim hinduistischen Pooja ein Mal aus Kumkum (rotem Pulver) auf die Stirn gezeichnet (meist wird auch Reis darauf geklebt) , welches den Segen der Götter darstellt.

Das weibliche Bindi ist die Formabwandlung des männlichen Tilaka, und wird heute oft aus Schmuckgründen getragen, daher treten große Variationen auf, von klein und dezent, bis zu großen roten Punkten, oder auch kunstvoll verzierten Tropfen.

Das Bindi hat gemeinhin nichts mit dem auf den Scheitel der Frau gezeichneten Sindur zutun, welches ihren Familienstatus markiert.

Ob nun rot, schwarz oder bunt ist schlichtweg Stilsache. Die schwarze variante besteht meist aus Ruß oder Asche, ab und an mit Butter vermischt was einen religiösen Hintergrund hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Surily
04.09.2010, 03:43

Aber Bindi und Tilak sind nicht dasselbe, während Tilaks nur von Hindus getragen werden, das sie - wie du schon sagtest - ein Segenzeichen sind, werden Bindis auch von Frauen anderer Religionszugehörigkeiten getragen als eine Art Körperschmuck.

0

Das hat keine großartige Bedeutung. Es ist einfach ein dekorativer Stirnschmuck, der das 3. Auge symbolisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Dockensiebin, was meinst du denn mit "Stirn auf der Punkt"?

..oder Dickensobin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Surily
04.09.2010, 03:44

XD

0

Körperschmuck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sockendiebin
31.08.2010, 23:01

Das hat bei denen doch eine Bedeutung?

0

Was möchtest Du wissen?