Inception - Das Ende des Films

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich hatte das so verstanden dass der asiate eben ein paar jahrzehnte (traumzeit) warten musste, bis er dicaprio findet, und irgendwie hatte den eindruck, dass er dann wieder aufwacht (oder kam das als szene?). und dicaprio scheint aus dem limbus nicht mehr herauszufinden und ich glaub das hängt damit zusammen, dass er schon vorher nachlässig mit den traumregeln wurde und immer weniger selbstbestimmt wird. aber das bloß meine sicht. lieben gruß

Das ist eben die Frage :-D Ich finde, es wird absichtlich offen gelassen, ob er wieder aufwacht oder noch schläft. Der ganze Film dreht sich ja um die Frage, was Traum und was Wirklichkeit ist und am Ende wollten glaub ich die Filmemacher das Dilemma absichtlich nicht auflösen, damit sich jeder Zuschauer seine eigenen Gedanken machen kann. (Ich denke ja, er ist wieder aufgewacht, aber das wird eben nicht gezeigt.)

Und was ist mit der Szene gegen Ende des Films, die auch ganz am Anfang einmal gezeigt wird, wo Di Caprio diesem sehr alten Asiaten gegenüber sitzt? Das verstehe ich auch nicht so ganz.

0

Es gibt zwei Möglichkeiten: 1. Der Kreisel fällt um, dann brauchen wir die Diskussion gar nicht erst. 2. Der Kreisel fällt nicht um, somit ist er noch im Traum. Wenn man den Film genau beobachtet fällt einem auf das nach der Szene (,wo Yusuf, Cob diese ,,Chemikalie`´ testen lässt und Cob aufwacht, weil er seine Frau gesehen hat) das Cob am Waschbecken versucht den Kreisel zu drehen dieser aber verrutscht und auf den Boden fällt, somit weiß Cob ab diesen Zeitpunkt nicht ob er im Traum ist oder nicht. Und danach dreht er selber den Kreisel auch nicht mehr. Somit ist Cob meiner Meinung nach schon die ganze Zeit im Traum.

Was möchtest Du wissen?