In Zukunft keine Verwandschaft mehr wer hat das auch?

3 Antworten

Ich hab tolle Verwandte mit denen man sich gemeinsam mind. 1mal jährlich trifft, obwohl die über 300km weit weg wohnen. Gehe davon aus, dass ich Kinder haben werde in dem ich eine Partnerin finde und ich habe eine ältere Schwester die auf jeden Fall Kinder haben wird. Wenn der Kinderwunsch nicht klappt, dann adoptieren wir welche.

Ich habe keine Verwandtschaft, dafür die Besten Freunde über Jahrzehnte schon. Die sind besser als jede Familie da man sich die selber aussuchen kann

Freunde, echte Freunde, können ein ganz wunderbarer Ersatz für Familie sein- und man kann sie sich selbst aussuchen.

Wie kommt man denn an solche gut ran?

Schulfreunde sind leider alle weg bzw. einer zieht zurück in meine Heimat, aber weiß nicht, obs dann noch funkt.

0
@KreativKopf96

Da spielt sehr oft der Zufall eine Rolle. Wichtig ist es sicher auch, offen mit anderen Menschen umzugehen. Du kannst bei vielen Gelegenheiten Gespräche mit anderen Menschen anfangen und wirst, dann merken, ob sich ein weiteres Treffen lohnt.

0

Plötzlich will weit entfernte Verwandtschaft kontakt zu mir, wie verhalte ich mich richtig, wenn ich kein intresse habe?

Ich bin Einzelkind. Meine Eltern haben auch keine Geschwister.

Allerdings hat meine Großmutter väterlicherseits einen Bruder (der ist letztes Jahr verstorben). Meine Eltern haben zu diesem Zweig der Verwandtschaft immer wieder mal Kontakt gehalten. Meine Eltern haben öfters mal mit meiner Großtante und Großonkel (als er noch lebte) telefoniert. Es wurden Weihnachtskarten und Geburtstagskarten geschrieben (hat alles meine Mutter gemacht). Zu dem Cousin meines Vaters (Sohn des Großonkels) hatten wir selten bis keinen Kontakt.

Meine Oma mütterlicherseits hatte 12 Geschwister. Meine Großmutter war die einzige, die nur ein Kind hatte. Alle anderen Tanten meiner Mutter hatten mindestens 3 Kinder. Dementsprechend viele Cousinen hat meine Mutter. Meine Mutter hatte zwar regelmäßigen Kontakt zu ihrer Patentante, die aber jetzt auch schon vor 20 Jahren verstorben ist. Das letzte mal habe ich die Cousinen meiner Mutter gesehen habe, war ich 15. Da waren meine Eltern und ich zum 70sten GEburtstag der ältesten Cousine meiner Mutter eingeladen.

Der Onkel von meinem Vater und die Cousinen meiner Mutter haben sich nie wirklich kennen gelernt. Das erste und letzte mal, wo die sich gesehen haben, war bei der Hochzeit meiner Eltern, das ist jetzt 46 Jahre her.

Plötzlich und für mich sehr überraschend will plötzlich diese ganze Verwandtschaft plötzlich Kontakt zu mir.

Den Cousin meines Vaters habe ich das letzte mal gesehen, da war ich 11 Jahre alt bei dessen Hochzeit. Seine Kinder kenne ich gar nicht. Die Cousins und Cousinen meiner Mutter habe ich, wie gesagt, das letzte mal gesehen, da war ich gerade mal 15 Jahre alt. Mittlerweile bin ich fast 37.

Ich möchte niemanden vor den Kopf stoßen. Ich habe aber einfach kein Intresse zu näheren Kontakt. Selbst in meiner Kinder- und Jugendzeit habe ich die alle gerade mal bei Hochzeiten gesehen.

Einer Cousine meiner Mutter habe ich gesagt, dass ich nichts gegen sie persönlich habe, aber einfach keinen Bezug und für mich besteht kein Grund der Kontaktaufnahme, weil ja jeder sein eigenes Leben hat. Sie war beleidigt. Ich wollt sie nicht beleidigen, sehe es aber auch nicht ein, Kontakt aufzunehmen, weil sich über 30 Cousinen und Cousins und deren Kinder einbilden, sie müssten jetzt plötzlich eine Familienzusammenführung machen, obwohl sie sich die letzten 36 Jahre weder für meine Eltern noch für mich groß interessiert haben.

...zur Frage

Bei meinen Eltern ist es unordentlich.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich wohne alleine und bin ab und zu für ein paar Tage bei meinen Eltern zu Besuch. Ich fühle mich dort sehr unwohl, weil es sehr unordentlich ist.. Meine Geschwister 17 und 23 Jahre räumen gar nicht auf und ich muss den ersten Tag immer mit putzen verbringen.. Am nächsten Tag machen Sie jedoch wieder alles dreckig:( .. Möchte meine Eltern in Zukunft besuchen kommen, komme aber immer sehr gestresst und genervt wieder nach Hause.

...zur Frage

Is es verwerflich Weihnachten allein sein zu wollen?

Ich nochmal :)

Nehmen wir mal an, ich wäre in eurer näheren Verwandschaft ( Neffe, Cousin o.ä) Jedes Jahr feiern wir Weihnachten bei Euch Zuhause mit allen Verwandten.

Würdet Ihr es mir übel nehmen, wenn ich Heiligabend einfach allein bei uns Zuhause z.B. vor meinem PC bleiben will? Also nicht zum zocken oder so, nur eben allein sein, zum nachdenken über mein Leben und Gott und die Welt.

Wie seht ihr das aus Eurer Sicht?

Dazu muss man sagen dass wir uns Weihnachten sowieso nichts schenken. Ich finds aber doof einmal im Jahr Familienmitglieder zu sehen und so zu tun als würde man sich lieben, guckt sich aber den Rest des Jahres sowieso nicht an^^

Wie würdet Ihr mir gegenüber reagieren, wenn ich nicht kommen mag?

...zur Frage

Mit 33 noch bei den Eltern wohnen?

Eure Meinungen! Ich (w24) habe seit einigen Monaten einen neuen Freund (m33). Er ist super attraktiv, intelligent, guter Beruf, guter Freund aber: er bewohnt noch sein altes Kinderzimmer. Als ich es damals in der kennenlern Phase mitbekommen habe musste ich schon schlucken aber er hat mir gesagt er spart Geld um sich Eigentum zu kaufen. Jetzt habe ich erfahren, dass er noch nie alleine gewohnt hat. Also, obwohl er seit er 21 Jahre alt ist Geld verdient, ist er noch nie ausgezogen! Das Ist für mich ein Riesen Problem. Obwohl ich Studentin bin, bin ich mit 20 ausgezogen, weil Selbstständigkeit wichtig ist. Ich verstehe einfach nicht wie ein junger Mann ohne geldprobleme so leben kann? Seine Antwort: Geld sparen für Eigentum... gutes Verhältnis zu den Eltern... er unterstützt sie mit dem Geld was er abgibt (es reicht gerade mal um seine essenskosten zu decken und ist kein „wg“ Betrag)...

ich komme damit einfach nicht klar und kann nicht so richtig zu ihm aufschauen.Ich kriege inzwischen innerlich Anfälle wenn wir in seinem kleinem Zimmer sind und seine Mama reinkommt und ihn fragt was er am nächsten Tag essen möchte. Sex und all das ist erst möglich wenn die Eltern schlafen. Die Wohnung ist sehr klein. Seine Freunde besuchen ihn in seinem Kinderzimmer. Wie kann man mit 33 freiwillig so leben wollen? Im Kinderzimmer der elternwohnung. Er ist so ein gut aussehender, intelligenter Mensch. Wie kann er sich damit all die Jahre zufrieden geben? Ich habe ihm vor zwei Monaten gesagt er sollte sich langsam echt eine mietswohnung suchen, eine billige, dann von dort weiter nach Eigentum schauen. Er sagt es gibt keine, ich habe einen Nachmittag gesucht und gleich sehr sehr viele passende gefunden. Als ich ihn damit konfrontierte gestand er mir, dass er am liebsten bei seinen Eltern wohnen will bis er Eigentum findet. Und da er auf jeden Fall gleich ein Haus kaufen will und keine Wohnung wird das dauern bis er 40/45 ist. Das halte ich nicht aus. Es ist so schon schwierig. Er sucht jetzt nach Wohnungen und bewirbt sich aber er würde wohl nur mir zuliebe ausziehen. Das ganze bereitet mir so einen Kloß im hals. Ich kann kaum schlafen. Er ist ein toller Mann und ich kann mir wirklich eine Zukunft mit ihm vorstellen aber diese Situation will ich nicht mehr mitmachen. Das ist einfach nur unselbstständig und unreif. Ich habe es auch niemandem aus meinem Bekanntenkreis erzählt, weil alle mir abraten würden. In meiner Familie und in meinem Freundeskreis ist Selbstständigkeit wichtOh. Wäre er Student der überhaupt nicht von zuhause unterstützt wird finanziell könnte ich es verstehen. aber er verdient doch gut. Wie kann das sein?. Auf Meinungen wie „trenn dich“ kann ich verzichten. Würde ich das wollen würde ich mich trennen. Wie kann ich ihm begrifflich machen das es wichtig ist?

...zur Frage

Ich werde in einigen Jahren alleine sein Hilfe?

Ich bin ein Einzelkind und ich denke zur Zeit viel nach über die Zukunft... Oma und Opa werden die nächsten paar Jährchen sicher sterben, meine Mutter eventuell auch, da sie schwer krank ist. Mein Vater wollte noch nie etwas wissen, ich sah ihn noch nie. Er wohnt im Ausland. Geschwister habe ich keine und mit meinen Cousins werde ich nie großen Kontakt haben, da meine Mutter und die Geschwister untereinander verstritten sind usw... Das heißt :ich werde irgendwann bald komplett alleine sein! Mich macht das so traurig.... Ich habe wirklich niemanden dann mehr. Und zu allem dem kommt noch hinzu, dass ich selbst nie eine Familie aufbauen kann, da ich schwul bin.....

Wa soll ich tun... Ich befürchte eine schwarze Zukunft.. Einsam...

...zur Frage

Kitten keine Haare am Mund, normal?

Ahoi zum Zweiten. Ich war heute noch einmal meine beiden zukünftigen Kätzis besuchen. Dabei habe ich festgestellt, dass eins genauso aussieht wie die Geschwister und eines ganz anders vom Gesicht und ist allgemein auch dünner und kleiner, spielt und schnurrt aber wie alle. Bei diesem Kätzchen ist kein Fell um den Mund (der ist halt rosa, aber nicht geschwollen oder sowas) und auf den Augenliedern kein Fell ist, also hat es helle Streifen. Das fiel mir letzte Mal schon auf, aber da hatte ich mir nichts weiter gedacht. Es sieht hübsch aus, wie geschminkt, aber kann das normal sein? Kommen die Haare vielleicht noch oder gibt es einfach auch solche Katzen oder kann das auf Krankheiten hindeuten ? Habe leider vergessen zu fragen und konnte jetzt niemanden erreichen. Ich kann auch nichts im Netz finden :-) Vielleicht hat jemand so etwas schon gesehen oder gehört ? Mache mir vielleicht auch nur zu viel Kopf.

Grüßi Hanni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?