in wieweit ist Kalk (aufgenommen durch das Leitungswasser) schädlich für unser Körper? Macht es Sinn, den zu filtern? oder werden so auch Mineralien gefiltert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Mineralstoffgehalt des Leitungswassers ist von Ort zu Ort verschieden. "Hartes" Wasser, wie z.B. in Regensburg, enthält mehr Mineralstoffe als "weiches" Wasser. Hauptbestandteil der Mineralien ist Kalk (Calcium) bzw. seine chemischen Verbindungen, wie Calciumhydroxid, Calciumoxid usw. Daneben gibt es auch Magnesiumverbindungen und viele andere Mineralien im Wasser. Allerdings ist die Höhe der Mineralstoffe im Trinkwasser begrenzt. Liegt der Wert zu hoch, dann darf es nur unter der Berzeichnung Mineralwasser verkauft werden.

Mineralien sind wichtig für den Körper. Er kann sie, wie z.B. auch die meisten Vitamine, nicht selbst herstellen, verliert aber laufend welche, so dass sie immer wieder neu über Nahrung und Getränke zugeführt werden müssen. Näheres finden Sie unter "Mineralien im Trinkwasser" im Internet.

Daher würde ich meinTrinkwasser nicht filtern. Gefiltertes Wasser ist allenfalls gut für Haushaltsgeräte, die Wasser erhitzen (Wasserkocher, Waschmaschinen usw.), weil sich dann nicht so schnell "Kalk" absetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Kalk ist als Calciumhydrogencarbonat im Wasser. Gesundheitlich schädlich ist Calcium nicht.

Es macht einen leichten Geschmacksunterschied aus, ob man für die Zubereitung von z.B. Tee, Kaffe, Limonaden usw. enthärtetes oder "normales" hartes Wasser verwendet, hartes Waser hat einen leichten Eigengeschmack. Außerdem ist weiches Wasser (siehe auch Waschmaschine) etwas leichter in der Handhabung weil da weniger Kalk ausfallen kann.

Ob einem das jetzt reicht als Argument das Wasser zu enthärten- mir nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden auch andere Mineralien herausgefiltert, also auch das wichtige Magnesium. Schaue in den Internetseiten deines Wasserversorgers nach, wiehoch der Ca Anteil ist. Mineralwässer haben auch bis um 300 mg/l Calzium. Milch hat ca 1000 mg/l.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalk ist schlecht für Waschmaschinen, Dir hingegen gehen unter Umständen die Mineralstoffe darin verloren. Also im Zweifel nicht filtern, es sei denn es liegen Gründe vor die dies zwingend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gerade kalk ist wichtig für den knochenaufbau,schädlich in keinem fall.den genauen gehalt erfährst bei deinem versorger,stadtwerke oder wer auch immer.die werte werden bei uns alle 3 monate im mitteilungsblatt unserer kommune veröffentlicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalk ist Calcium, viele zahlen teures Geld um entsprechende Wässern zu kaufen, Leitungswasser liefert dieses Mineral ohne Aufpreis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo? Mit Wasser kann man sich nicht ernähren. Anorganische Mineralien kann der Körper nicht aufnehmen. Mit Obst und Gemüse wird sich ernährt, denn die Mineralien sind organischer Herkunft und in Chelatkomplexen gebunden.Gruß Rodgi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erkundige dich bei deinem örtlichen Wasserversorger, der kann dir Auskunft geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?