In wiefern Schadet das tragen einer Ganzkörperverschleierung unsere Gesellschaft?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Wir leben in einer weltoffenen und toleranten Gesellschaft und diese setzt auch Weltoffenheit und Toleranz seiner Bürger voraus.

Wenn sich jemand hinter einer Ganzkörpergardine versteckt, trägt das nicht zur kulturellen Vielfalt bei, sondern dieser Mensch grenzt sich aus.

Es ist ein Symbol der Ablehnung westlicher Werte und steht für antidemokratische Gesellschaften mit Ansichten, die unserem Recht widersprechen.

Außerdem ist die Vollverschleierung ein Symbol der Unterdrückung der Frau, für deren Gleichberechtigung im Westen lange gekämpft werden musste.

Wenn eine Frau meint, solch ein diskriminierendes Kleidungsstück "freiwillig" zu tragen, ist sie bereits Opfer von Gruppendruck oder Indoktrination geworden.

Die soziale Auswirkung vermummter Gestalten in der Öffentlichkeit - Angst in der Gesellschaft - ist ein weiterer Faktor, der beachtet werden sollte.

Bei uns gehören Mimik und Körpersprache zur nonverbalen Kommunikation und sind daher wichtig für ein angstfreies Miteinander der Menschen.

Das alles sind Gründe, die aus meiner Sicht gegen eine Vollverschleierung sprechen. Ob ein gesetzliches Verbot sinnvoll wäre, darüber lässt sich streiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

unser menschliches System hat sich biologisch so entwickelt, dass die wesentlichen Grundbedürfnisse erfüllt werden können. Dazu gehört

für Nahrung sorgen,
eine Höhle haben,
eine Gruppe haben,
sich fortplanzen können,
Freund von Feind schnellstmöglich unterscheiden können.
 

Wenn sich Menschen gleicher Kultur begegnen, laufen eine Menge unbewusster Prozesse ab.

Da wird über Haltung, Gang, Größe, Mimik, Blick, Geruch, Stimme und Gesten vollautomatisch abgecheckt, ob eine Gefahr gegeben ist.

Diese nonverbale Kommunikation wird über die Vollverschleierung ausgebremst. 

Als Folge davon entsteht eine Verunsicherung.

Als Schaden würde ich das nicht sehen und wenn viele so herumlaufen, wird man sich daran gewöhnen und man fühlt sich wieder sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
19.05.2017, 15:19

es ist allerdings auch kein schaden wenn keiner so herumlaufen darf. da fühlt man sich auch sicher

2

Versuch einfach mal als Mann, mit einer Skimütze, die nur die Augen frei lässt, einen Mietvertrag zu machen, eine Arbeitsstelle zu bekommen, oder auch nur ein KFZ zu kaufen....

Berufe dich dann darauf, dass es deine Entscheidung ist, WEM du dein Gesicht zeigen willst...

Dann merkst Du rasch, ob und wie es "schadet" oder hinderlich ist....

_______________________________________________________________

Wie ich schon von einigen Musliminnen gehört habe, neigen die da sehr zum lügen.

Sie behaupten wirklich (!) es sei ihre freie Entscheidung, wem sie ihr Gesicht zeigen...

WENN das dann zu Problem führt, behaupten sie plötzlich, sie würden wegen ihrer Religion diskriminiert...

..statt ehrlich zu bleiben, und zu sagen: "ich werde wegen meiner freien Entscheidung diskriminiert..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganzkörperverschleierung ist unabhängig von allen übrigen und teils auch an den Haaren herbeigezogenen Begründungen immer auch eine massive Maßnahme zur Meinungsunterdrückung.

Für die direkte Kommunikation ist es extrem wichtig, köpersprachliche Signale erkennen und korrekt zuordnen zu können. In Ländern, wo die Ganzkörperverschleierung üblich list, wird so die Signalkomponente "Körpersprache" ausgeschlossen und kann dann nicht mehr dazu beitragen, diese Signale zum Zweck der Meinungsbildung und des Meinungsabgleichs in der eigenen Meinungsbildung zu berücksichtigen.

Es gibt weitere Beeinträchtigungen, die zwar ebenfalls von Bedeutung sind, die aber im Vergleich zum Problem der gestörten Kommunikation fast schon wieder unbedeutend sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelbart
19.05.2017, 15:57

Für die direkte Kommunikation ist es extrem wichtig, köpersprachliche Signale erkennen und korrekt zuordnen zu können. 

Das mag stimmen, aber wenn jemand diese Informationen nicht mit Dir teilen möchte, ist es nicht Aufgabe des staates, sie/ihn dazu zu zwingen.

Ich fände es auch ziemlich interessant, die Brüste meiner Nachbarin mal zu sehen, um sie besser einordnen und mir eine Meinung darüber bilden zu können...Aber solange sie der Meinung ist, dass es unanständig wäre, mir die Dinger zu zeigen, muss ich mich wohl damit abfinden...

1

Die Vollverschleierung erfüllt in Hauptsache drei Ziele

  • sie schützt die Frau vor begehrlichen Blicken
  • sie schützt den Mann Begehrlichkeit aufgrund sekundärer Geschlechtsmerkmale erwachsen zu lassen
  • sie schützt den 'Besitz' des Mannes der Frau

Wenn man sich das mal auf der Zunge zergehen lässt - alle Gründe sind irgendwie in der Hauptsache auf den Mann ausgerichtet. Er soll vor (eigenen) Fehlern geschützt werden.

Wie arm ist Mann, wenn die Selbstbeherrschung nur funktioniert, indem Frau nicht mehr sichtbar ist?

Dass menschlich Kommunikation im wesentlichen über die visuelle Wahrnehmung funktioniert, wird vielfach wiederholt. Wir sind als moderne Menschen nur bedingt in der Lage unsere Nase für die Wahrnehmung einzusetzen. Zum einen müssen wir für bestimmte Wahrnehmungen bei unserm schlechten Geruchssinn schon ziemlich dicht dran sein (am Popo riechen wie ein Hund hat sich zur Vorstellung noch nicht durchsetzen können) sein, zum andern hieße es das Gegenüber entsprechend dicht drankommen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelbart
20.05.2017, 21:30

Es läuft erstaunlich viel in unserer Kommunikation über Geruch, allerdings läuft das meiste da unterbewusst.

0

Hei, Hallohrda3, man kann das Thema intellektuell hin und her wenden - Fakt bleibt: die Ganzkörperverkleidung erregt öffentliches Ärgernis. Und es gibt in unserem westlichen Kulturkreis keinen ersichtlichen Grund, ausgerechnet das Gesicht, den Ausdruck seiner Individualität, zu verbergen. Das tun Einbrecher und andere Übeltäter. Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand sein Gesicht in der Öffentlichkeit nicht zeigen will, soll er zu Hause bleiben.

Tatsächlich würde ich erheblich weniger Bedenken gegenüber einer Verschleierung haben, wenn diese Verschleierung für Männer und Frauen in bestimmten Religionen erwünscht wäre. Das ist jedoch nicht der Fall. Vollverschleierung gilt bei denjenigen, die sie befürworten, ausschließlich für Frauen, während Männer in Jeans und T-Shirt rumlaufen. Das bedeutet unter anderem, dass die Vollverschleierung ein völlig inakzeptabler Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der Frauen darstellt, verbunden mit einem Betonen religiösen Fanatismus sowie Abgrenzung und bewusstes Ablehnen westlicher Werte und bundesdeutscher Verfassungsgrundsätze.

Die Vollverschleierung ist verfassungswidrig und muss, da dies anders nicht klar wird, verboten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Österreich war die Begründung fürs Verbot  u.a. auch, dass Burka-Damen der Gesellschaft zur Last fallen,  wenn sie Sozialleistungen bekommen bzw. in einer Bedarfsgemeinschaft leben. Mit Burka wird ja keine eingestellt. Ohne Burka sind die Chancen größer und wer keinen  bezahlten Job bekommt,  soll gemeinnützige Arbeit leisten. Auch dabei wäre die Burka ein Hindernis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist das Zeichen des radikalen Islams, der den öffentlichen Raum prägen will.
Es ist ein Zeichen für die Unterwerfung der Frau unter den (unverschleierten) Mann, ihren Besitzer.
Der Schleier sagt auch: Die Verschleierte ist ehrbarer als ihr Unverschleierten.  
Ich fühle mich durch den Schleier als Mann beleidigt, denn der Schleier sagt: Männer können sich nicht beherrschen, wenn sie das Haar etc. einer Frau sehen. 

All das gehört einfach nicht nach Europa. Man kann nicht hier Gastrecht beanspruchen, nachdem man aus nicht funktionierenden Ländern auswandert, und dann die archaischen Sitten hier einführen wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katzenjunge
19.05.2017, 18:02

hutten52: Genau!

1

Ich finde es schade, dass sie nicht mal versucht haben, mit diesen Frauen zu reden, die Niqab oder Burka (wobei das letzteres eher selten ist) tragen. Aus welchen Gründen diese Frauen das tragen?

Ansonsten signalisiert Gesichtsverdeckung halt: Red nicht mit mir. Wenn sie mit dem Mann in Begleitung, dann soll man zu ihrem Mann sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jogi57L
19.05.2017, 15:42

also für mich als weltoffenen Menschen, der gerne grüßt und Smalltalk macht, erwies es sich seither als äußerst schwierig, mit Frauen, die Niqab tragen, ins Gespräch zu kommen...quasi unmöglich

Selbst Hijab-Trägerinnen haben da große Probleme mit, sich auf eine Unterhaltung einzulassen.

ja, Du hast es erwähnt...es signalisiert: "Red nicht mit mir"...

Daher erscheint es mir unmöglich mit solchen Frauen zu reden.

WENN ich mit so jemanden reden will, dann will ich hören, was sie sagt, aber nicht das, was sie im Beisein eines Mannes oder Mahram sagt....

4

Es geht nicht um die Verschleierung es geht um die Ideologie dahinter und die direkte Bedeutung. Der Islam ist als Ideologie absolut abartig und die Verschleierung ist ein direktes Symbol für die Abwertung und Unterdrückung von Frauen. Eine Verschleierung sollte gleichgesetzt werden mit einer Hakenkreuz Tätowierung mitten auf der Stirn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte Personalverantwortung für 100 Mitarbeiter...

wenn zu einer Vorstellung männl. Bewerber kamen die eine Mütze anhatten und die nicht ausgezogen haben, habe ich die gebeten die Kappe auszuziehen. -

das war ein musssss - ansonsten kein Vorstellungsgespräch... das ist auch bei uns in Germany nicht mit dem Zeitgeist zu akzeptieren. Das ist meine Meinung...ich will das ganze Gesicht sehen...so und nicht anders..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallohrda3, am meisten Schaden erleiden die Frauen, an deren Körper kein Sonnenlicht kommt. Wir leben hier in sonnenarmen Breitengraden und sind dringend auf Sonne wegen des Vitamin D's angewiesen. Gerade Frauen leiden dann unter diesem Mangel mit schweren Knochenschäden. Die Menschen in Schweden z.B. nutzen jede Sonnenminute im Sommer im Freien mit wenigen Kleidungsstücken.

Soviel ich weiß, steht auch nichts im Koran von einer Ganz-Körperverschleierung. Dass gläubige Muslima aber in der Stadt nicht so freizügig umhergehen ist ihre Sache, es muß ja nicht gleich so extrem wie ein Umhang  oder ein Mini-Rock sein. Dass einige Kaufleute unruhig werden, wenn  eine Frau in so einem Kleidungsstück in den Laden kommt, könnte man vielleicht sogar verstehen, denn von der Mimik bekommt man ja auch nicht viel mit! 

Ich verstehe sowieso nicht, warum einige Musliminnen nur ein Kopftuch tragen, dass  keine Haare zu sehen sind, Iranerinnen z.B. ein Tuch so tragen, dass man ihre hübschen Haare sieht und  andere sich  verstecken müssen. Sind sie nicht alle Muslime? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist in deutschland nicht üblich. das reicht doch eigentlich aus. es ist auch nicht üblich nackt in der öffentlichkeit herumzulaufen. dazu gibt es dann z.b. einen fkk.

wer eingemummt herumlaufen will kann dafür ein gelände kaufen und einen klub dazu aufmachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katzenjunge
19.05.2017, 18:03

martinzuhause: Dass wäre die Lösung !

1

dann kan man nicht mehr das gesicht eines "bösen buben" erkennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben hier offen und wenn sich der eine zeigt erwartet er das automatisch von den anderen auch. Das Gesicht ist das Erkennungsmerkmal einer Person

Ich möchte auch nicht das Leute im verkleideten Zustand an meiner Tür klingeln.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir leben in unsere westlichen Kultur.....

geh mal in Saudi Arabien mit einer kurzen Hose oder eine Frau mit einem luftigen T-Shirt spazieren,

ausserdem lassen wir uns nicht von den Moslems unsere Kukltur vorschreiben...

reicht das nicht ?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
19.05.2017, 15:26

ich bin sehr oft in musl. und anderen Länder unterwegs. Es käme mir nicht - nie in den Sinn in einem dieser Länder gegen diese Kultur zu verstoßen oder mich daneben zu benehmen.

sorry machnal werde ich zornig was wir uns in unserem Land alles vorschreiben lassen bzw. von den Moslems sagen lassen müssen.

7

Was möchtest Du wissen?