In wiefern beeinträchtigen Antidepressiva das Krafttraining

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du down und vorallem schmerzempfindlicher bist, beeinträchtigt es leider dein Training. Vielleicht ist es nur, bis dein Körper sich daran gewöhnt, sonst ist beim Training erneute Abhärtung angesagt. Gib alles.^^

Hallo, nein es ist keine Einbildung,sondern normal am Anfang....es kann sein, das Du bis 8 Wochen durchhalten musst, um eine wesentliche Besserung zu erwarten..........wieviel mg nimmst Du? ich habe das zeug 6 jahre genommen, leider ohne besserung, das ist aber bei jedem Menschen anders,lg Melli

Ich weiss jetzt nicht ob das gefährlich ist das zu posten, doch mir ging es erst besser als ich meinen Therapeuten verlassen habe. Ich habe nen cut gesetzt und keine Medikamente mehr geschluckt. Mir gings richtig beschissen.

Doch etzt bin ich in einem anderen Umfeld und habe neue Leute kennengelernt und mir gehts gut. Lass dich nicht von diesen Heinis ver.arschen. Du bist deines Glückes eigener Schmied :)

0

Alle Antidepressiva brauchen mindestens vier Wochen, bis sie merklich gegen die Depression wirken. Daß Du beim Training Probleme hast, liegt wohl eher an der Depression an sich als am Medikament. Halte mindestens sechs Wochen mit der Einnahme durch, bevor Du Bilanz ziehst, ob es Dir besser geht.

Alles Gute!

Flavio Simonetti - " Der Muskel Entwickler " Erfahrungen?

Ich würde gerne alles über Ernährung, Training etc lernen, mehr über einzelne Muskeln, Trainingsarten,Techniken... Bin ich mit diesem Buch dann richtig dran?:)

...zur Frage

Darf man mit Antidepressiva Autofahren?

Hallo,

ich nehme seit Samstag vormittag Isidon zu mir (Wirkstoff: Opipramol). da ich an einer Angststörung leide. Lt. Beipackzettel ist die Dosierung auf morgens und mittags je 12 Tropfen und abends 24 Tropfen. Auf Anraten meines Arztes soll ich allerdings nur 3x5 Tropfen täglich zu mir nehmen.

Meine Frage ist nun, ob ich autofahren DARF. Der Beipackzettel sagt folgendes: "Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen kann".

KANN?! Wie ich das verstehe, liegt es in meinem Ermessen, ob ich mich nun ans Steuer setze, wenn ich mich gut fühle. Ist es VERBOTEN damit Auto zu fahren? Wie sieht es hier auf rechtlicher Seite aus?

Mein Arzt sagt mir, die erste Zeit dürfte ich kein Autofahren, da man doch recht deutlich die Nebenwirkungen spürt (Benommenheit), später allerdings dann schon. Auch hier stelle ich mir die Frage, wie es rechtlich aussieht..

LG

...zur Frage

Antidepressiva - kombiniert eine/r Duloxetin (CYMBALTA) mit Bupropion (ELONTRIL), ist das möglich?

Ich nehme schon seit 6 Monaten Cymbalta wegen meinen Depressionen, bin zwar immer noch nicht ganz der Alt, bei mir hat Cymbalta sonst ganz gut (antidepressiv) gewirkt. Allerdings soll ich es, weil sie sich auf die sexualität negativ auswirken und noch nicht den letzten "Kick" bringen, absetzen? (Elontril)Bupropion wurde vorgeschlagen!

***Kann man diese ADs nicht kombinieren?***

Ich habe Angst, dass da neue AD nichts bringt und ich möchte nicht weider in ein Loch falen. Ich hatte zuvor, Paroxetin (nur Nebenwirkungen), Mirtazapin (hat gewikrt, hab 20 Kg zugenommen), Trevilor (brachte nix) schon ausprobiert.

Bitte nur ernstgemeinte Postings.

Ich danke im voraus.

Lieben Gruß

Nicko

...zur Frage

Wie lange Pause zwischen einem Satz im Krafttraining/Bodybuilding?

Hallo Leute,

mich wuerde interessieren wie lange man Pause machen sollte zwischen den Saetzen bzw. was zu empfehlen ist. Ich habe mir sagen lassen, dass fuer den Muskelaufbau kuerzere Pausen um die 1-2Minuten sinnvoll sind. Fuer Krafttraining koennen es auch laengere Pausen sein (und evtl auch mehr Wiederholungen). Variieren die Pausen je nach System, Splitting etc oder gibts es da grundsaetzliche Faustregeln, die man beachten sollte?

Freue mich auf eure Antworten! Danke!

Gruss siebez

...zur Frage

Mach ich durch Krafttraining meine Stimme kaputt?

Yo Leude, ich geh Regel,mäßig trainieren und irgendwie singe Hobbymäßig. Allerdings merk ich das ich nach intensivem Pump irgendwie nicht mehr das Gefühl in der Stimme habe oder allgemein Halsbeschwerden habe. Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?