In wie weit verursacht eine Beziehung eine Einschränkung der Freiheit ?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ja, eine Beziehung schränkt meist Freiheiten ein. Welche das sind und ob man das mit macht muss jeder selber entschieden.

Ich bin sofort ohne nachzudenken bereit auf das gewollte Flirten mit anderen, Sex haben mit anderen oder ähnliches zu verzichten.

Ich will aber weiter in Ruhe und auch mal alleine meine Freunde treffen können. Vertrauen gehört für mich nämlich auch dazu.

Das ist stets ein Sache zwischen beiden Partner. Da gibt es keine feste Definition. Und deshalb muss das sehr früh aktiv geklärt werden und man sollte nie von einer unausgesprochenen Sache ausgehen. Außer das man eben nicht fremd geht.

Ich sehe andauernd, wie sich meine Kumpels wegen ihrer Freundin einschränken. Also kaum noch Zeit für ihre Freunde oder Freizeitaktivitäten ohne die Frau. Einfach mal eine gesunde Männerrunde. Das machen umgekehrt die Frauen andauernd. Was ich auch oft sehe, dass Männer immer ihren Frauen eine "Erlaubnis" abholen müssen für Dinge die sie machen wollen. Aber umgekehrt sagen Frauen oft das sie hier oder da weg sind ohne zu "fragen".

Insofern sind viele Männer einfach selbst schuld, wenn sie ihre Freiheit aufgeben. Da sind noch nicht einmal die Damen dafür verantwortlich. Männer spielen da einfach mit. Und das ist oft echt traurig.

Wie gesagt: Das muss in jeder Beziehung geklärt werden.

Ich selbst schränke mich nur auf sexuellen Kontakt ein. Sonst mache ich alles was ich will. Natürlich mit Rücksicht auf Verantwortung und Ehrlichkeit. Umgekehrt erwarte ich das aber auch.

also meine Beziehung zu meinem Freund schränkt und nicht ein.

Man isst eben zu 2. mal was der eine will mal was der andere will oder beide. wartet auf den anderen um möglicherweise zusammen einkaufen zu gehen. und trofft freunde. allein zusammen usw.

aber als einschränken bezeichne ich das nicht

Natürlich tut sie das in (hoffentlich) begrenztem Umfang. Zum Beispiel ist Flirten bis hin zu Sex tabu mit sämtlichen Leuten außer dem Partner/in.

Meine Freundin mag es zu wissen wo ich gerade bin also sollte ich nicht kommentarlos einfach gehen. Sowas wie "Hey Schatz ich gehe mal mit nem Kumpel klettern" möchte sie schon hören. Andersherum sagt sie mir das natürlich auch.

Das kann man als Einschränkung sehen, aber ich finde es eher süß.

Kommt drauf an wie du Freiheit definierst.

Mit anderen Frauen zu schlafen und wild rum flirten wird es wohl dann nicht geben.

Mit Freunden etwas zu Unternehmen etc ist in einer gesunden Beziehung durchaus möglich.

Vertrauen und Kommunikation sind der Schlüssel.

Wenn eine Beziehung meine Freiheit einschränken würde, dann würde ich sie beenden.

Das ist schade. Dann hast Du nicht verstanden, wie Beziehungen funktionieren.

0
@ohwehohach

Wieso? Wenn ich mich in meiner persönlichen Freiheit eingeschränkt fühle, dann fühle ich mich unwohl. Wenn ich mich permanent unwohl fühle, dann hat die Beziehung für mich keinen Sinn.

0
@MaryLynn87

Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass Rücksichtnahme auf den Partner grundsätzlich der persönlichen Freiheit unterzuordnen ist.

Und genau deswegen finde ich, dass Du nicht verstanden hast, wie Beziehungen funktionieren.

Sie funktionieren aus meiner Sicht so, dass beide ein Stück ihrer persönlichen Freiheit zu Grunsten einer gemeinsamen Freiheit opfern.

0
@ohwehohach

Ich kann mich selbst dazu oder dagegen entscheiden, ob ich Rücksicht nehme oder nicht. Daher ist Rücksichtname keine Einschränkung meiner Freiheit.

0
@ohwehohach

zb wenn ich mich den Vorstellungen des Partners unterordnen soll. Er kann mich um etwas bitten. Aber er kann keine Vorschriften machen.

0
@MaryLynn87

Richtig. Das wäre dann die Sache, dass beide ausgewogen Rücksicht nehmen müssen.

0

Das kommt immer darauf an inwiefern man das selbst zulässt und wie die Chemie zwischen euch ist. Vertraut ihr euch und seid ehrlich zueinander gibt es eher keine Einschränkungen. 

Ich sage immer Vertrauen ist die Basis eine Beziehung. Vertraut man sich gegenseitig nicht, so braucht man auch nicht zusammen sein.

Naja .. man kann in der Regel nicht so ungeniert rumflirten... Und man muss halt Rücksicht auf den Partner nehmen.. sonst ja eigentlich weniger

Das hängt von der Beziehung ab. Allgemeingültige "Regeln" gibt es dafür nicht!

Insoweit, wie beide Beteiligten sich einigen, gegenseitig ihre Freiheit einschränken zu dürfen.

Soweit wie Du das zulässt.

Grundsätzlich endet Deine persönliche Freiheit dort, wo die eines anderen Menschen beginnt.


Aber es wenn es meine Freiheit ist für den anderen zu Leben und zwar aus Liebe?

0
@Heiny90

Das meine ich nicht. Zum einen finde ich das eine ziemlich traurige Form persönlicher Freiheit. Selbstaufgabe kann für mich nicht das Ziel einer Beziehung oder von Liebe sein, aber jedem das Seine.

Ich meine damit, dass meine persönliche Freiheit dort endet, wo ich die meines Partners beginne einzuschränken. Natürlich wird das mal so herum und mal anders herum sein und beide müssen natürlich Kompromisse eingehen, aber so, dass beide sich ausgewogen ausleben können.

Jemand, der erwartet, durch eine Beziehung keinerlei Einschränkungen zu erfahren oder Rücksicht nehmen zu müssen, liebt nicht. Das heißt nicht, dass man sich selbst aufgeben muss.

0

Oach bitte, nicht Du schon wieder.... lass Dir mal eine andere Freizeitbeschäftigung einfallen, armes Kind ...

Du langweilst dich furchtbar, oder?? Geh mal hübsch spielen.

In dem Dir gesagt wird, was Du zu tun und zu lassen hast.

bei mir nicht. meine freiheit schränkt niemand ein!

Was möchtest Du wissen?