2 Antworten

Ich denke, das hängt vom Betrachter ab.

Der erste Eindruck vermittelt oft ob jemand attraktiv ist oder nicht. Da spielt Styling sicher eine Rolle. Beim zweiten - genaueren Blick kann sich das schon wieder ändern.

Wo fängt Styling an? Bei dem Beispiel ist der Mann für meine Begriffe nicht viel gestylt. Er hat eine modische passende Frisur mit etwas Gel und das Bild in ist stimmungsvolles Licht getaucht.

Ich finde bei Frauen ist der Unterschied gravierender. Eine mit Make-Up und Haarfarbe sowie Frisur und Kleidung entsprechend gestylte Frau wird automatisch zum Hingucker und wirkt dadurch oft attraktiv.

Aber hier bewirkt der zweite Blick (für mich ist es so) dass man merkt, dass man nur eine Fassade ansieht und den Menschen dahinter gar nicht erkennt.

Ich finde ein natürliches Aussehen ohne viel "Styling" attraktiver als eine Maske.

Ich denke man ist schön, wenn man sich schön fühlt. Man strahlt Selbstsicherheit und Zufriedenheit aus und ist somit attraktiver für andere Menschen. Es gibt Menschen die sind von ihrer natürlichen Schönheit überzeugt, andere wiederum mögen es sich aufwendig zu stylen. Es liegt auch im Auge des Betrachters.

Was möchtest Du wissen?