in wie weit profitiert der Endverbraucher in Deutschland von der Sklaverei weltweit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist doch bekannt . Dafür bekommen wir hier Tshirts für fünf Euro .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er bekommt schon etwas, nur eben nicht viel. So viel das er eben nicht stirbt und halt weiter arbeiten kann.

Profitieren tun wir schon, allerdings würde der Endverbraucher auch höhere Löhne kaum bemerken. Sklaverei nützt eher den Fabrikbesitzern, den Vermittlern und den großen Modelabeln etwas. Ausnahmen sind hier vielleicht "Mode"marken wie KiK und ähnliches. 
Zumal wir auch profitieren würden wenn der Arbeiter stattdessen angemessen gebildet & bezahlt wäre und wir ihm z.B. ein Auto verkaufen könnten ;)

Ich würde vorsichtig sein mit der Pauschalisierung das "die 1. Welt nur ihren Reichtum durch Sklaverei in der 3. halten kann". Industrieländer wie Deutschland sind eben in der Lage mit hoher Effizienz Massen an hochwertigen Gütern zu produzieren und wir alle arbeiten ja auch schließlich.

Zahlen werden schwer zu finden sein. Viel wird im Resourcenabbau (Bergbau etc.) stattfinden, viel natürlich in der Textilindustrie und so weiter, aber durch die Massen an Zwischenschritten, Zwischenhändler und -vermittler und Transporteure, Konzerne und Geschäfte die alle an einem Produkt beteiligt sind, wird es schwer zu sein es zu beziffern was genau der ENDverbraucher davon hierzulande hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo denkst du denn woher die günstigen PReise herkommen.

T-shirt für 2 Euro, Toaster für 20 Euro oder Jeans für 15 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
trialpruf 17.06.2017, 20:03

wie viel wuerdet das kosten , wenn es Made in Germany ist ?

0

Was möchtest Du wissen?