In wie weit könnte der Betriebsrat mir helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Betriebsrat kann nicht kündigen und er kann auch keine Arbeit verteilen.

Dein Vorgesetzter hat Dir wohl einen Aufhebungsvertrag zur Unterschrift vorgelegt und damit das Arbeitsverhältnis beendet.

Es ist richtig, dass er Dich ohne Anhörung des Betriebsrats nicht hätte kündigen können.

Dazu hätte er dem Betriebsratsvorsitzenden die Kündigungsabsicht vortragen müssen und der BR hat anschließend bei einer ordentlichen Kündigung sieben Tage zur Stellungnahme Zeit. Bei fristlosen Kündigungen sind es drei Tage.

Wenn es eine Probezeitvereinbarung mit z.B. einer Kündigiungsfrist von zwei Wochen gab, hättest Du theoretisch noch drei Wochen dort arbeiten können, wenn der BR die sieben Tage ausgereizt hätte.

Der BR hätte Deine Kündigung zwar nicht vermeiden, die Frist bis zur Beendigung aber verlängern können.

Sollte Dein Arbeitsvertrag befristet und ohne Kündigungsvereinbarung gewesen sein, hätte man Dich ordentlich überhaupt nicht kündigen können, wenn es dazu auch keinen entsprechenden Tarifvertrag gegeben hätte

Ob und mit welcher Frist Dir gekündigt werden kann, steht in Deinem Arbeitsvertrag.

Vermutlich bist/warst Du noch in der Probezeit? Dann ist die Kündigungsfrist sowieso kurz.

Der Betriebsrat kann Dir weder kündigen noch Aufgaben zuteilen. Das kann nur Dein Vorgesetzter.

tsameem34 30.06.2017, 11:52

Und wenn der Chef unfair ist . Wer entscheidet ?

Wir nehmen an : Grosse Firma wie VW .

0
stefan1531 30.06.2017, 11:53
@tsameem34

Und wenn der Chef unfair ist . Wer entscheidet ?

Im Zweifelsfall ein Richter.

0

ferienhelfer kosten geld und müssen dementsprechend auch leistung bringen.  was waren denn genau deine aufgaben?

tsameem34 30.06.2017, 11:46

ich hab die Aufgabe beherrscht . Aber es gab Umstände . Z.b der Akku von dem Schrauber ging leer .  Ich war noch nicht trainiert , um es zu wechseln .  Deshalb war ich am band verlangsamt . Er sagt , du kommst nicht auf Tempo . Ich hab gesagt : es gibt Umstaende , die mich verlangsamen . Er hat gesagt . die passieren jedem . das ist nicht Ausrede . Ich hab gesagt , gib mir Chance . Ich bin noch neu . nur 2 Tage. er hat gesagt . du bist eine Belastung .

1
Rutscherlebnis 30.06.2017, 11:55
@tsameem34

Sei froh das Du da weg bist.Ich hätte mir die Sache angeschaut,die Ladezeiten überprüft,die techn.Aufnahmekapazität überprüft und ggf.das Gerät ausgetauscht,den Akku ausgetauscht und im Besten Fall gewusst,das mein Zeug nix mehr ist und durch den Hinweis die Gelegenheit bekommen ,mich vernünftig aufzustellen.Von wegen Black & Stecker,sondern was konkretes.^^

0
tsameem34 30.06.2017, 11:58
@Rutscherlebnis

ich bin fuer diesen Job umgezogen , 2 jobs in meinem Wohnort abgelehnt . 

Deshalb hab ich das verloren :

1- Miete

2-Monatskarte fuer die Bahn.

3- Andere Jobs abgelehnt .

Ich wollte mehr Chancen , da ich die Unterschrift der Firma respektiert habe und andere Jobs abgelehnt habe,. 

Ich denke , sie behandeln die leute wie die Ware . Schnell Raus :D

0
tsameem34 30.06.2017, 11:59
@tsameem34

Taktzeit ist 2 Minuten . bis du etwas nachdenkst , sind 2-3 Autos vorbei . :D

0

Der Betriebsrat kündigt niemandem. Er stimmt lediglich einer Kündigung zu. Da du nun wohl einen Aufhebungsvertrag unterschrieben hast hast du Pech gehabt. Du wurdest über das Ohr gehauen. Eine andere Aufgabe kann dir der Betriebsrat nicht geben.


Seit wann bist du denn in der Firma? Hast du einen unbefristeten Vertrag?

Der Betriebsrat kündigt dich nicht. Warum sollte er das machen?

Hast du ein Aufhebungsvertrag unterschrieben?

Pucky99 30.06.2017, 11:46

Es klingt zumindest so, was soll der "Austritt" sonst gewesen sein.

2

Was möchtest Du wissen?