In wie weit kann man von Demokratie ohne Demokraten sprechen?

3 Antworten

Gerade beim Übergang in die Demokratie sind die Bürger noch aus der alten Ordnung (Königreich, Diktatur) gewohnt, selbst keine Entscheidungen zu treffen, keine Kritik üben zu dürfen, obrigkeitshörig zu sein. Sie kennen die demokratischen Regeln noch nicht, lehnen sie vielleicht sogar ab und sind eben keine Demokraten. In der Weimarer Republik waren vielen gesellschaftliche Gruppen gegen die Demokratie eingestellt und "sehnten" sich geradezu nach autoritäer Führung - haben sie ja denn auch bekommen. Und genau das ist die Gefahr der Demokrtie ohne Demokraten.

In Norafrika und Ägypten sind Diktaturen durch Volksaufstände beseitigt worden. Es gibt zwar dort jetzt Demokratien, aber die Menschen sind noch weit davon entfernt, Demokraten zu sein. Es gibt immer wieder verfeindetet Gruppierungen die mit Gewalt ihre Meinung durchzusetzen versuchen, statt auf demokratischem Wege über Wahlen.

Ein zweites Beispiel,die DDR. Sie hieß zwar Deutsche DEMOKRATISCHE Republik. Die Menschen waren aber in so fern keine Demokraten, als sie nur die Wahl einer einzigen Partei, die SED, hatten.

3.Beispiel. In den USA gibt es zwei große Parteien. Die Demokraten und die Rpublikaner. Die Republikaner sind aber ebenso gute Demokraten ( und deren Wähler) wie die Demokraten.

Meist bezieht man sich mit dieser Formulierung auf den Endphase der Weimarer Republik. Die Staatsform und die Verfassung waren demokratisch, aber viele Menschen wählten Parteien, die die Demokratie abschaffen wollten (KPD, NSDAP). Außerdem gab es Straßenkämpfe zwischen diesen Parteien. Das Parlament konnte seiner Aufgabe nicht mehr nachkommen, Gesetzt zu machen, weil die Parteien untereinander sehr zerstritten waren und ein keine stabilen Mehrheiten gab.

Heute sind wir nicht in einer vergleichbaren Sitaution. Aber es gibt einige bedenkliche Entwicklungen: Sinkende Wahlbeteiligung, mangelndes Vertrauen in das demokratische System, rechte Parteien in Landtagen.

Aufsatz schreiben, aber wie?

Hallo, ich muss im Fach Deutsch einen Aufsatz schreiben. Das Thema lautet "Sachtextanalyse". Im Unterricht hatten wir nur solche Dinge wie Sprachliche und Inhaltliche Struktur bearbeitet, jedoch weiß ich jetzt nicht, wie ich den Aufsatz schreiben soll. Das genaue Thema ist: „Analysiere folgenden Sachtext nach Struktur, Inhalt und Sprache, gehe auch auf die Intention und die Adressaten ein. Nimm im Anschluss Stellung zu dem im Text vorgestellten Problem."
Wie soll ich das schreiben? Kennt jemand (Internetseiten mit) Gliederungen? Bitte helft mir!

...zur Frage

Glück kann man nicht kaufe n?

Hey Ich soll in der deutsch Hausaufgabe zu der Aussage 'Glück kann man nicht kaufen ' Stellung beziehen. Aber mir nur etwas über Gesundheit ein und weiss nicht wie ich das genau schreiben soll. Kann mir da jemand Tipps geben wie und über was man noch schreiben kann?

Danke schon mal

...zur Frage

Wie eine Stellungnahme schreiben?

Ich weiß nie wie man anfängt eine zu schreiben, wir sollen jzt zu einer These unsere Meinung schreiben (Nimm Stellung zu der These, dass diese Veränderung der Beziehung zu einer Verstärkung der Symptome bei Lenz führt.) Vielleicht kennt ihr das Buch ja (Lenz), wenn nicht, ich empfehle es niemanden, aber Bestimmt kennen die meisten von euch das Buch nicht, somit auch die Hintergrundgeschichte nicht, aber ich frage mich auch einfach wie ich am besten anfangen sollte. Danke schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Was heißt "nimm dazu Stellung"?

Soll ich dann eine Stellungnahme mit Einleitung, Hauptteil und Schluss machen und im Schluss dann noch die eigene Meinung dazu schreiben?

...zur Frage

Stellungnahme - Erörterung ; Unterschied?

Hallo, ich muss eine Stellungnahme zu folgendem schreiben: Aufgabe: "Nehme Stellung zu der Aussage, direkte Demokratie sei nur in kleinen politischen Einheiten durchführbar." Leider bin ich mir nicht sicher wie so eine Stellungnahme geschrieben wird, im Internet habe ich dazu nichts wirklich hilfreiches gefunden. Gibt es - wie bei einer Erörterung - Einleitung, Hauptteil und Schluss? Was ist der Unterschied zu einer Erörterung? Wie funktioniert dieses "Stellung nehmen"? Schreibe ich am Ende meine eigene Meinung? Wie leite ich ein? Soll ich argumentieren bzw. begründen?? Weiß jemand vielleicht wo ich mir ein Beispiel / Muster anschauen kann?
Sorry für die vielen Fragen, wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet :) Danke schon mal!

...zur Frage

Ist Antigone eine Heldin?

Wir müssen eine Hausaufgabe machen, und die Frage lautet ob Antigone eine Heldin ist, oder nicht. Allerdings sollen wir nur sagen ob sie eine Heldin ist, also keine tragische oder so. Darüber sollen wir dann eine Erörterung/Argumentation Schreiben.

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?