In wie weit ist sowas gesellschaftlich durchsetzbar?

5 Antworten

Mit welcher Begründung bekommen Männer. Weniger Geld?

Warum machen wir es nicht anders herum. Und geben Frauen nur +150€ damit sie in ihrer Emanzipation gefördert werden und arbeiten gehen.

Es ist mir neu, dass man bei Hartz IV "Taschengeld" bekommt.

Vielleicht überlegst du dir noch mal, was du wissen willst?

Die Männer so krass zu benachteiligen wäre purer Sexismus. Zum Glück ist so eine Forderung rechtswidrig und wird niemals durchgeboxt.

Was verdient ein Hausmeister wenn er auch dort Anwohner ist?

Bei meiner Wohnungssuche bin ich auf ein Angebot gestoßen, nicht nur die Wohnung zur Miete zu bekommen, sondern auch den Hausmeister für 150 EUR monatlich auszuüben. Das Haus ist eine 6-Wohnparteien Immobilie mit kleinem Grundstück. Was haltet ihr davon? Sind 150 EUR dafür angemessen als Hausmeister?

...zur Frage

Muss man einen EINMALIGEN Nebenverdienst zusätzlich zum Minijob versteuern?

Guten Tag liebe Community,

ich habe eine Frage bezüglich einer einmaligen Zusatzzahlung, die ich neben eines Neben-/Minijobs erhalten würde.

Ich habe z.Zt einen Neben/Minijob, bei dem ich EUR 420 p. Monat verdiene. Zusätzlich dazu würde ich Bezahlung (mit Rechnung) für eine einmalige Dienstleistung (Design) bei einem Freund in Höhe von EUR 50 - EUR 100 (Je nach Aufwand).

Meines Wissens nach kann ich bis zu EUR 450 im Durchschnitt pro Monat verdienen, ohne Steuern zu zahlen. Liege ich da richtig?

EUR 450 p.Mon. • 12 Mon = EUR 5.400 (pro Jahr maximal)

EUR 420 p.Mon. • 12 Mon = EUR 5.040 (pro Jahr aktuell)

EUR 5.040 + EUR 100 = EUR 5.140 < EUR 5.400 (pro Jahr mit Nebenverdienst)

  1. Wäre dieser einmalige Verdienst zu Versteuern?
  2. Wenn ja, in welcher Höhe und wie? Bzw. wo kann man das erfragen?
  3. Wenn nein, muss ich es irgendwie melden?
  4. Welchen Betrag könnte ich mir im Jahr/ im Monat dazuverdienen, ohne ihn versteuern zu müssen?

Mit freundlichem Gruß,

blauer Hut :)

...zur Frage

Was ist so schlimm daran wenn ich in einen Call center arbeite?

Seit fast 5 Jahren arbeite ich ür eine bekannte Firma in einem CC. Ich finde die Arbeit super, die egen sind.nett und Bezahlung stimmt. Doch immer wieder sagen.so viele wie schrecklich die Arbeit ist. Was ist daran eigentlich so schlimm???

...zur Frage

DDarf ein Harz IV Empfängerin für sex bezahlt werden?

Hallo Leute

Ich kenne jemand sie bekommt Harz IV und schläft mit anderen Männer und lässt sich gut bezahlen dafür. Leider sind auch mehrere Ehen dadurch kaputt gegangen. Da ich Gott sei Dank keine Harz IV Empfänger bin habe ich keine Ahnung ob das Legal oder nicht Legal ist, was meint ihr ist das Legal? Oder nicht Legal?

Vielen Dank im voraus für die Antworten MfG mavis84

...zur Frage

Führerschein? Hilfe?Amt ?

Hallo. Bin 16. Meine Eltern bekommen Harz IV. Und können mir den Führerschein nicht bezahlen. Und mit Taschengeld bekomme ich das Geld auch nicht zusammen. Könnte mir das Amt das auch bewilligen. Kennt sich damit jemand aus?

...zur Frage

Mit Harz IV wieder zu den Eltern ziehen?

Ich bekomme zzt. ALG2 und mein Kindergeld. Da ich noch keine Ausbildung habe, beziehe ich nur aus diesen beiden Quellen. Mein Plan ist es wieder zu meinen Eltern zu ziehen, aus persönlichen Gründen. Mein Harz IV würde dann "verschwinden" (richtig?) und ich hätte noch mein Kindergeld. Die Wohnung ist schon ab Ende August gekündigt und solange müsste ich noch Harz IV bekommen oder? Denn ich muss das das Jobcenter über meine Änderung meiner Lebenslange informieren. Ich habe jetzt Angst, da hier diese Frage schon Mal gestellt wurde, dass mir mein Geld schon eher eingestellt werden könnte, muss ja aber noch Miete und Strom bezahlen. Oder ist das Unsinn? Meine andere Frage wäre, würde ich vor dem Kündigungstermin zu meine Eltern ziehen und ich informiere das Jobcenter darüber, können sie dann meinen Eltern mein Geld anrechnen, sodass es passieren kann dass die mich unterhalten müssen? Beide gehen Arbeiten und haben keinerlei Bezug zum Amt. Eine dritte Frage von mir wäre ähnlich der zweiten. Ich werde ein Einstiegsqualifizierungsjahr noch dieses Jahr beginnen. Dieses wird über das Jobcenter vergütet. Diese Vergütung zählt als Taschengeld. Kann dies meinen Eltern angerechnet werden oder nicht? In welchem Bezug stehe ich als Person ohne Harz IV mit diesem Taschengeld zum Amt? Habe ich dann immernoch bestimmte Pflichten gebunden an das Amt oder nicht? Kann ich neben dem EQ -Jahr auch etwas dazu verdienen?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?