In wie weit ist Partnersuche mit Riskiobereitschaft verbunden?

6 Antworten

Stell dir vor, du suchst einen passenden Partner. Welches Risiko hast du (bzw. die andere Person)? Du könntest z.B. an einen totalen Spinner geraten. Oder es passt vieles, aber im Laufe der frischen Beziehung tun sich Abgründe auf. Du investierst viel Gefühl und irgendwann kommt die Ernüchterung. Dein Partner hat z.B. einen Job, der eventuell einen räumlichen Wechsel (Umzug) mit sich zieht. Du müsstest also von deiner Familie, deinem Umfeld (weit) weg. Dein Partner hat Schulden. Du investierst vielleicht Geld zum täglichen Unterhalt und dann geht die Beziehung in die Brüche....das alles sind schon mal Ansätze für eine Bereitschaft für Risiko in einer Partnersuche.

Liebe ist immer ein Risiko.Sie ist wie eine Droge,zeigt dir das Paradies kann dich aber auch kaputt machen.Also musst du das Risiko eingehen seelisch kaputt zu gehen. Die Frage ist nur bist du bereit das einzugehen🤷‍♀️ Ganz einfach

Das ganze Leben ist ein gewisses Risiko. Wenn du das nicht willst musst du dich daheim in einen Glaskasten einsperren.

Darf man bei der Partnersuche pingelig sein?

...zur Frage

Raus aus der Friendzone?

Wie komme ich aus der Friendzone raus ? Bin männlich , 15 Jahre alt :-) Treffe mich bald wieder mit ihr und will so schnell wie möglich aus der Friendzone raus ! Was soll ich tun um am besten raus zu kommen ? Sie war schonmal leicht in mich verliebt laut ihrer Freundin aber ich habe zu spät gehandelt und jetzt bin ich halt in der Friendzone laut ihren Freundinnen 😶😐 Will sie unbedingt ... :/

...zur Frage

inkontinent und auf Partnersuche

Hallo, ich bin seit einem Unfall mit Wirbelsäulenverletzung 2004 vollständig harninkontinent und auf entsprechende Hilfsmittel (Kondomurinal, Windeln) angewiesen. Kurze Zeit danach trenntes ich meine damalige Partnerin von mir, weil sie damit nicht klarkam. Seitdem habe ich immer wieder nette Bekanntschaften gemacht. Sobald die Beziehungen aber konkreter wurden und die Mädels von meinem Handicap erfuhren, war der "Ofen" immer sofort wieder aus. Woran liegt es, daß man als inkontinenter bei der partnersuche so schlechte karten hat?

...zur Frage

schlimm mit 30 90 Prozent Single gewesen zu sein?

Ich werde dieses Jahr 30 und hatte in meinem Leben nur eine!!! Beziehung von gerade mal 5 monaten!!! Da sind selbst 14 jährige schon weiter. Ist sowas peinlich? Wie seht ihr das??

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Werden wir bei der Partnersuche beeinflusst?

Glaubt ihr, dass wir bei der Wahl unsere Partner nach einem Muster vorgehen weil wir im anderen etwas bestimmtes suchen, dass uns Halt und Sicherheit gibt oder gehen wir tatsächlich offen und unvoreingenommen auf Partnersuche? Oder werden wie dabei unbewusst von dem beeinflusst was uns im Elternhaus geprägt hat?

Ich habe letztens bei mir selbst beobachtet, dass sich Partner aus ehemaligen Beziehungen und zukünftige in gewissen Charakterlichen Eigenschaften ähneln. Das sind jetzt keine negativen Charakterzüge. Trotzdem frage ich mich wie so etwas kommen kann.

Sora

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?