In wie weit ist der Mietvertrag gülitg und wenn ja, gibt es eine Möglichkeit für eine Aufhebung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn der Vermieter noch kein von Dir/Euch unterschreibenes Exemplar des Mietvertrags hat und noch keine Miete gezahlt wurde, sondern lediglich der Schlüssel übergeben wurde, kann noch nicht von einem gültigen Mietvertrag ausgegangen werden. Hast Du schon unterschrieben, das Exemplar aber noch nicht an den Vermieter übergeben, dann zerreiss den Vertrag und teile dem Vermieter mit, dass es nun doch nicht zu einem Vertragsschluss kommt. Gibt dann den Schlüssel zurück und zeige ggf. im Rahmen einer Wohnungsbegehung, dass die Wohnung noch in gleichem Zustand ist, wie bei der Schlüsselübergabe.

In dem Fall hat der Vermieter Pech gehabt.

Würde der Vermieter darauf bestehen, dass bereits ein Vertrag bestanden hat, müßte er sich allerdings fragen lassen, wie das geht, wo er doch noch keine einzige Gegenleistung verlangt hat. Normalerweise gibt man den Schlüssel erst raus, wenn wenigstens eine Rate der Kaution gezahlt wurde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann sollte der Mietbeginn sein (ich meine nicht Vertragsunterzeichnung)?

Falls du schon eingezogen bist, wärest du faktisch Mieter geworden, es bestünde zumindest ein mündlicher Mietvertrag.

Wenn du zwar die Schlüssel hast, aber noch nicht eingezogen bist, ist der Mietvertrag mangels der Unterschrift des anderen Mieters noch nicht wirksam. Es könnte ersatzweise ein neuer Mietvertrag nur mit dir geschlossen  oder vereinbart werden, insofern du allein für dich die Wohnung mieten wolltest. Wenn nicht, ist der "alte" Mietvertrag gegenstandslos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achtung, ich bin kein Jurist!

Aber wenn der Vertrag vorsieht,
dass drei Parteien (Vermieter, Du, Freund) unterschreiben, dann ist er noch nicht gültig. (es
sei denn das Kleingedruckte sagt etwas anderes)

Wenn du als Hauptmieterin unterschrieben hast, und dein Freund Mitbewohner der WG sein sollte, dann ist er gültig. (es sei denn das Kleingedruckte)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um das klar zu beantworten, müsste man den Wortlaut des Mietvertrages kennen.
Ich würde aber annehmen, dass der Vermieter evtl. mit sich reden lässt, und du bzw. ihr beide von dem Vertrag evtl. zurücktreten könnt. Das scheint ja alles noch sehr frisch zu sein und aller Wahrscheinlichkeit nach hatte er noch andere Interessenten für die Wohnung, die dann benachrichtigen kann.

Steht ihr denn beide namentlich im Vertrag oder nur du?




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du erstmal allein unterschrieben hast , ist das bindend für den Unterzeichneten ..raus kommst du nur problemlos, insofern dein Vermieter die Lage versteht und eine fristlose Kündigung akzeptiert ... wenn nicht , musst du bis zum 3.8 kündigen um die Wg zum 1.11 los zu sein.. evtl reicht auch ein dir gegenüber , gleichwertigen Nachmieter .. (das mit 3en ist Blödsinn).. Kaution brauchst du nicht mehr zu überweisen , Volle Miete schon..Dein EX muss gar nichts mehr, wenn er nicht freiwillig helfen will !! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
johnnymcmuff 15.07.2016, 22:26

wenn du erstmal allein unterschrieben hast , ist das bindend für den Unterzeichneten .

Das ist nicht richtig, siehe Antwort von albatros und mir.

0

Was möchtest Du wissen?