In wie weit hilft die Kenntnisse in Mikroprozessortechnik einem Informatiker?

3 Antworten

Kommt darauf an, was du als Informatiker arbeitest. Einen studierten Informatiker, der bei uns beispielsweise als Entwickler arbeitet, würde ein solches Wissen genau 0,0 helfen. Ein Informatiker kann ziemlich viel später machen. Für die meisten Bereiche wird ein solches Wissen aber wohl eher weniger relevant sein.

Hab gerade eine Ausschreibung gelesen . Sie machen Sensoren fuer die Türen . Sie wollten Software-Entwickler in diesem Bereich . Also hier helft ja ?

0

Es wäre zumindest denkbar.

0

Was genau meinst du?

Kommt drauf an was dieser Informatiker macht.. 

Bist du Informatiker ? hast du selber Kenntnisse in diesem Gebiet ?

0
@triopasi

Hilft sowas in diesem Fall :

Programmierung von Sensoren  ?

0
@yaho2swe

Kommt drauf an... du fragst so allgemein, da kann vieles helfen oder eben auch nicht.

0

Kannst du etwas genauer werden?

Studium: Informatik oder Physik?

Ich mache zwar erst 2018 mein Abi, jedoch zerbreche ich mir schon jetzt den Kopf darüber, welchen Weg ich danach gehen soll. In beidem bin ich sehr gut in der Schule. Mathe macht mir auch sehr viel Spaß, was ja für beide eine gute Voraussetzung ist. Das Programmieren und Arbeiten mit Algorithmen hat mir immer sehr gefallen und ich will es auch lernen. Als Informatiker scheint es sehr gute Berufsaussichten zu geben und es besteht eine größere Chance, das machen zu können, was ich auch will.

Zur Physik: Seit einiger Zeit interessiere ich mich sehr für einige Gebiete der Physik. Ich habe mir zu verschiedenen Themen schon massig Videos angesehen, Texte durchgelesen und zu meinen Lieblingsthemen (Relativitätstheorie, Quantenphysik, Teilchenphysik, Astrophysik..) auch schon Bücher gelesen, einfach weil sie mich sehr interessieren. Jedoch soll die Physik sehr schwer sein, vor allem die theoretische, für die ich mich interessiere, und ich kann mir noch nicht viel darunter vorstellen, was man in der Forschung so alles tut (Ich würde auf jeden Fall in die Forschung wollen). Ich traue mir selber auch nicht zu, selbstständig neue Wissenschaftliche Erkenntnisse zur theoretischen Physik machen zu können, ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Das macht mir ziemliche Sorgen. Wenn das mit der Forschung nicht klappt, bereue ich es, nicht Informatik gewählt zu haben.

Im Gegensatz zu meinem Interesse an physikalischen Themen würde mir nichts derartiges in der Informatik einfallen. Was natürlich nicht bedeutet, dass sie mir weniger Spaß macht. Nur habe ich mich noch nie gezielt über irgendwelche Themen der Informatik schlau gemacht, vielleicht es da einfach nichts so interessantes wie in der Physik oder ich interessiere mich einfach nicht so sehr dafür. Darauf bezogen würden mir auch die Abschlussarbeiten in der Informatik schwerer fallen, soweit meine Kenntnisse davon richtig sind.

Ich möchte an der RWTH Aachen studieren und werde wohl auch bald dort zu einer Studienberatung gehen, jedoch wäre ich dankbar, wenn mir hier schon jemand bei der Entscheidung helfen könnte. Danke im Voraus für alle Antworten! Grüße, Sven.

...zur Frage

Muss man gut in Mathe sein um Informatiker zu werden?

...zur Frage

Excel selbst beibringen- Empfehlungen?

Hallo,

Ich würde gerne meine Excel-Kenntnisse auffrischen und vertiefen, möchte aber keine kostenpflichtigen Kurse buchen nach denen ich im Endeffekt kaum schlauer bin.

Hat jemand Erfahrungen/Empfehlungen sich das Wissen autodidaktisch anzueignen?

Gibt ja unzählige Videos dazu, aber bevor ich mir jetzt alles mögliche anschaue und danach denke "ja, das war jetzt unnötig" will ich mich hier vorher etwas schlau machen.

Gibt es bestimmte, konkrete Tutorial-Reihen auf YouTube, die diesbezüglich besonders zu empfehlen sind?

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Berufswahl, (Anwendungs)Informatiker werden ja oder nein?

Mache in 3 Jahren mein Abitur und würde von meinen Interessen / Hobbys / Fähigkeiten ausgehend sagen das ich (Anwendungs)Informatiker werden will. Nun habe ich aber gehört das auch wenn mir programmieren... im Moment sehr viel Spaß macht, Informatiker kein Job fürs Leben ist und nach ca.20 Jahren es einfach keinen Spaß mehr macht. Nun wäre meine Frage könnt ihr das bestätigen? Gibt es noch andere Punkte die gegen ein Informatikstudium sprechen oder seht ihr das ganz anders?

...zur Frage

Kann ich mich als Informatiker Mathematiker nennen?

...zur Frage

Technische Kenntnisse im Lebenslauf auflisten

Ich arbeite gerade meinen Lebenslauf aus und frage mich, wie ich meine technischen Kenntnisse am besten auflisten soll? Soll ich für jede Programmiersprache, Modeliersprache, etc. eine neue Zeile benutzen und dahinter jeweils "sehr gut", "gut" schreiben? In etwa so:

Java - sehr gut

C/C++ - gut

Python - gut

UML - gut

HTML - Grundkenntnisse

mySQL - Grundkenntnisse

etc.

Oder soll ich sie lieber folgendermaßen zusammenfassen:

Java - sehr gut

C/C++, Python, UML - gut

HTML, mySQL - Grundkenntnisse

Kann man nach 3 Jahre Studium bereits von "sehr guten" Java-Kenntnissen sprechen? Oder sollte ich lieber Formulierungen wie z.B. "fortgeschritten" verwenden?

Und ist es nötig als angehender Informatiker Kenntnisse in Windows, Linux, Microsoft Office, Microsoft Excel, etc. anzugeben? Ich nehme an, dass Kenntnisse in diesen Bereichen ohnehin vorausgesetzt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?