In wie weit gilt das am Arbeitsplatz als Missbrauch , Mobbing oder Angreifen?

8 Antworten

Nein! Mobbing ist durch eine Personengruppe gegeben.

Zwischenmenschliche Kämpfe sind für Gerichte bzgl. Arbeitsrecht irrelevant.

Hast du Zeugnisse/Bewertungen die belegen dsd du GUT bist? Dann kannst du die Person per Zivilrecht auf "üble Nachrede" verklagen! Jedoch solltest du lieber vorher mit ihr darüber reden. Denn danach wird die Situation sicherlich nicht besser. Bist du schon gekündigt und du hast o.g. Beweise, kannst du deine Firma auf Schadensersatz verklagen. Bist/Warst du in der Probezeit, hast du keine Chance.

3

Nein. Ich hab oft in dieser Firma die gleiche Aufgabe erledigt .

Das war Nachtschicht , wo es nicht viele Leute gibt .

Die Vorarbeiterin war gestoert . Die hat nicht mitgearbeitet .

Sie hat die geringe Stueckzahl mit den Chefs beurteilt , dass ich der Grund war .

Diese Arbeit interessiert mich nicht mehr weil ich andere hab .

ich wollte nur wissen wie ist das menschlich .

0
32
@jasonissa20183

Na menschlich ist das schlecht und ich würde denjenigen wahrscheinlich einfach mal mit Anlauf in den Bauch boxen 🤭

Rechtlich wirst du ohne Beweise nichts machen können.

0

Wenn die Vorarbeiterin Deine Arbeit so dermaßen bemängelt, dass sie Dich deswegen kündigt, ist das ein normaler Vorgang. Da kannst Du an sich nichts tun. Es sei denn, Du kannst beweisen, dass Deine Arbeit gut war. Aber WIE willst Du das beweisen? Dazu müsstest Du auch einen Anwalt beauftragen, der Dich durchboxt.

3

Ich meine wenn der Fall so ist : Man arbeitet gut und ein Vorarbeiter manipuliert hinter dem Ruecken.

0
22
@jasonissa20183

Naja, oft schätzt man die eigene Arbeitsleistung weit positiver ein als sie wirklich ist. Niemand beurteilt sich selbst schlecht. Meist haben andere einen objektivieren Blick als man selbst.

0

armer tropf, es ist wie alles im leben, recht haben und recht bekommen gehen meist weit auseinander...

alles was du nicht beweisen kannst, wird unter den teppich gekehrt..

hast du das gefühl gemobbt zu werden, musst du vorkehrungen treffen.. gespräche aufzeichnen, unterlagen sichern, etc.

auch wenn diese mittel vor gericht als unzulässig gelten, bei deinem chef oder mitarbeitern könnte das anders ausgehen...

Unterlassene Hilfeleistung bei suizidalen Absichten?

Nehmen wir einmal an eine Freundin äußert über ein soziales Netzwerk, suizidale Absichten, ist es dann nicht gesetzlich vorgeschrieben, dass man die Polizei rufen muss? In dem Paragraph der Unterlassenen Hilfeleistung steht nichts direkt davon, sondern nur von "Unglücksfällen", aber Suizid kann ja nicht als Unglücksfall gewertet werden oder irre ich mich da? Und dann ganz persönlich, von Gesetzen abgesehen: Sollte man in solchen Fällen die Polizei rufen, selbst wenn die Aussagen nicht 100%ig Konkret sind? Kommt das nicht seltsam rüber?

Ich wäre dankbar, wenn jemand mir erklären könnte, wie die Rechtslage ist und seine Persönliche Einschätzung solcher Situation hinzufügen könnte =/

...zur Frage

Darf man nachts mit einer Sturm Maske rumlaufen?

Der Winter ist ja wieder da wenn ich jetzt nachts mit einer Maske und Kapuze rum Lauf um mich zu wärmen also keine bösen Absichten könnte ich dafür eine Strafe bekommen wenn die Polizei mich zufällig sieht ?

...zur Frage

Gilt Knutschen als Fremdgehen?

Hab über Karneval mit wenigen Mädchen geknutscht . Ist das Fremdgehen? Habe es meiner Freundin erzählt sie ist jetzt sauer und hebt nicht ab , kann ich nicht verstehen. Meine letzte Freundin fand es nicht schlimm. Das gehört zum Karneval dazu. Ich finde meine Freundin muss sich bei mir entschuldigen kommen. Ich hatte keine Absichten sonst hätte ich es doch nicht erzählt.

...zur Frage

Arbeitszeugnis: wie eine angemessene Bewertung durchsetzen?

Hallo,

ich war mehrere Jahre bei einer Kommune beschäftigt. Da ich Probleme persönlicher Art mit meinem Vorgesetzten hatte und regelrechten Mobbing ausgesetzt war, habe ich mir einen anderen Arbeitsplatz gesucht.

Mit meinen Kollegen hatte ich ein sehr gutes Verhältnis.

Meine fachliche Qualifikation würde ich auch als sehr gut bezeichnen.

Dies kann ich auch damit belegen, dass ich in meinem Bereich als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger tätig bin, was ein Prädikat für einen weit über dem Durchschnitt liegenden Sachverstand ist.

Mein Vorgesetzter hat immer wieder versucht mir Fehler anzukreiden.

Irgendwelche Abmahnungen oder etwas offizielles gab es diesbezüglich jedoch nicht.

Ich habe bis zum Schluss kooperativ meine Arbeit erledigt.

Nun habe ich auf meinen Wunsch mein Arbeitszeugnis erhalten. Dieses bewertet mich in allen Bereichen mit einer Schulnote drei (zum Beispiel mit Formulierungen wie er hat die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt)

das gleiche gilt wie gesagt für meine fachliche Qualifikation und meinem Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten.

Auch meine Tätigkeiten wurden meines Erachtens nach nur unzureichend beschrieben.

Jetzt meine Frage: habe ich irgend welche Erfolgsaussichten, die Bewertungen meiner Leistungen, Fachkenntnisse und meines Verhaltens auf mindestens eine gute Bewertung zu verändern?

Ich habe auch eine Rechtsschutzversicherung, die die Kosten für eine gerichtliche Auseinandersetzung übernehmen würde.

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Gilt die örtliche Ärztliche iSchweigepflicht gepflicht auch bei ehemaligen Patienten?

Ich habe eine Frage will gerne ein Hausartz Wecksel da dieser da hinkommt wo ich auch arbeite.Habe dann Angst er könnte mit meinem Chef über mich reden und Diagnosen und so weiter oder gilt die Schweigepflicht dann auch noch wenn ich nicht mehr Patient bei ihm bin? Hat da wer Erfahrung bitte um Antwort

...zur Frage

Frage zur Aufgabe der Bergpredigt?

Hallo, ich muss in Religion den Satz "Es gilt nicht über das Dunkel zu klagen, sondern ein Licht anzuzünden" erklären. Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?