In wie weit bin ich Muslim?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es ist deine eigene Entscheidung, welcher Religion du angehören möchtest. 

Glaubst du an die selben Dinge? 

Auch wenn du nicht ganz an die selben Dinge glaubst, kannst du dich (natürlich nur wenn du willst) Moslem nennen. 

Es ist natürlich auch deine Entscheidung ob du dich an die "Regeln" hältst oder nicht. Du musst z.B. nicht auch Schwein verzichten, wenn du es essen möchtest.

Muslim ist ein Angehöriger einer Religionsgemeinschaft und keine Rasse. Das hat vor ca 80 Jahren schon mal einer mit Juden versucht und das ging auch schief.

Wenn ich nicht an Gott glaube und aus der Kirche austrete bin auch kein Christ mehr. Wenn ich morgen Vishna und Shiva anbete bin ich Hinduist völlig unabhängig davon wo ich geboren bin.

Theoretisch gesehen nein aber ich rate dir setze dich mal mit dem Islam auseinander denn dies ist der wahre Erfolg im Leben! Islam wird dir Glückseligkeit geben und wird dich vor einer gewaltigen Strafe am jüngsten Tag bewahren! Sei gewarnt vor eine Strafe die weder du und ich aushalten können!

Wenn du die Religion schon lange nicht mehr praktiziert, bist du kein Muslim mehr.

Die Herkunft ist egal, woher man kommt. Islam ist keine Rasse.

HugoGuth 01.07.2017, 23:16

Nach islamischem Glauben bleibt man immer Muslim!

0

Solange du dich selber als Muslim ansiehst, bist du auch Muslim. Der Glaube alleine zählt, nicht die Religion. Du musst nicht daran glauben wenn du nicht willst, niemand zwingt dich dazu.

Steck Dich nicht selber in eine Schublade, dass machen wahrscheinlich andere schon oft genug.

Aber allgemein bist Du genauso wenig ein muslimisches Kind, wie Du ein sozialdemokratisches Kind bist.

Nein dann bist du keiner. Zwar wird das der Islam anders sehen (Apostasie) aber das kann dir ja egal sein wenn du es nicht glaubst.

Für die meisten Menschen erscheinst du wohl als Muslim aber es ist egal ob dich andere Leute als Muslim ansehen oder akzeptieren, denn die Frage die sich ein gläubiger Muslim stellen würde ist, bist du auch für Gott ein Muslim und würdest du ins Paradies kommen oder in die Hölle?

warum praktizierst du es nicht?

Gruß Paller

Muslim ist man, wenn man der Religion des Islam folgt/praktiziert.

Wo man herkommt, ist latte.

Wenn du nicht an den Islam glaubst, bist du natürlich auch kein Muslim. Mit der Herkunft hat das nichts zu tun. Es gibt auch deutsche Muslime oder arabische Christen und so weiter.

Muslim, das ist nichts äußerliches, kein Etikett, das dir jemand aufkleben kann. Wenn du innerlich, in deinem Glauben, dich zum Islam bekennst, bist du einer. Wenn du in deinem inneren Glaubenssystem den Islam ablehnst, bist du kein Moslem, sondern eben ein aufgeklärter Mensch.

Tolga67Alp 30.06.2017, 14:16

Was ist das für eine Aussage

"Wenn du in deinem inneren Glaubenssystem den Islam ablehnst, bist du kein Moslem, sondern eben ein aufgeklärter"

Du versuchst mit einem Wortspiel eine Person zur abkehr zu überreden.

tsameem34 schreibt das Er seinen Glauben nicht praktiziert und möchte wissen, ob Er noch ein Muslim ist.

Woher wissen wir, ob Er seinen Glauben nicht schon vor langer Zeit verloren hat. Wenn ja, dann müsste Er deiner Meinung nach schon aufgeklärt sein.

Klingt so eine Frage überhaupt nach einem aufgeklärtem Menschen?

Wenn es so wäre, dann hätte Er diese Frage erst gar nicht gestellt oder?


Willst du wissen, wer in meinen Augen aufgeklärt ist?

Aufgeklärt ist jemand, der sein Wissenshorizont so stark erweitert hat und sich von anderen nichts vorgauckeln lässt.

Dazu gehört auch der Glaube. Nur derjenige der seinen Glauben und seine Religion sehr gut kennt, das richtige vom falschen und das gute vom bösen, Recht von Unrecht unterscheiden kann, lässt sich nichts einreden und hütet sich selbst und anderen, die schwach sind.


Meine Philosophie ist:

Wenn der Mensch sich zu einem Esel macht, so gibt es immer irgendwelche Personen die drauf reiten werden.

0

Muslim wirst du immer sein, auch wenn du Christ sein solltest, denn den Namen wirst du einfach nicht los.

Also, ja, du bist Muslim und nicht Helga.

Ob du noch Muslima bist, das weiß ich nicht, kenne mich da zu wenig aus.

(Allerdings ist man nicht seine Religion, wegen Rasse oder Herkunft. Frag das mal einen Juden). 

Wenn dein Name Muslim ist, musst du doch keiner sein. Manche heißen ja auch einfach so ... Christian zum Beispiel, oder Gottfried, Fürchtegott.

Was möchtest Du wissen?