In wie vielen Jahren werden voraussichtlich Maschinen die Aufgaben von Busfahrern, Ingenieuren, Anwälten, Programmierern und Ärzten übernehmen?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

ca. 100 Jahre 50%
ca. 20 Jahre 33%
max. 10 Jahre 16%
ca. 75 Jahre 0%
ca. 50 Jahre 0%
ca. 40 Jahre 0%
ca. 30 Jahre 0%

13 Antworten

ca. 100 Jahre

Busfahren geht sicher "bald" durch autonome Fahrzeuge.

Alles andere sind vorwiegend geistige Tätigkeiten. Da ist noch überhaupt nicht abzusehen, dass sie von Maschinen übernommen werden können.

Ja, es gibt "KI", aber das ist eher ein Schlagwort. Eine "KI" ist in den meisten Bereichen von der Intelligenz eines Menschen meilenweit entfernt. So kann ein Computer zwar längst besser Schach spielen, als ein Mensch, aber dafür benötigt man im Grunde auch keine Intelligenz. (Letztlich muss man hauptsächlich Regeln anwenden können, um mögliche Züge zu generieren, Stellungen zu bewerten, etc.) Bislang kann aber kein Computer kreativ etwas entwickeln oder komplexe, offene Problemstellungen selbständig bearbeiten. Genau so etwas muss ein Ingenieur, Anwalt, Programmierer und auch ein Arzt aber können.

Beim Arzt kommt zusätzlich noch das Problem hinzu, dass Maschinen noch keine hinreichenden motorischen und sensorischen Fähigkeiten haben, um beispielsweise eine Injektion vernünftig zu setzen oder gar einen Menschen zu operieren.

Das hängt von der Komplexität der Tätigkeiten ab, aber etwa in 10 Jahren wird es mehr Arbeitslose geben, weil viele weniger komplexe Aufgaben durch Maschinen / Roboter übernommen werden.

Und diese Robos kosten vielleicht den Jahreslohn eines Mitarbeiters, aber sie arbeiten 24 Stunden am Tag, haben keine Gewerkschaft und keinen Urlaubsanspruch oder sonstigen Luxus ;-)

In 23 Jahren, es lohnt sich für Dich nicht, noch eine Ausbildung zu machen.

.. völlig unsinnige Frage.

Was möchtest Du wissen?