In wie fern überschneiden und unterscheiden sich die heiligen Schriften der "Abrahamischen Religionen"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die eigentliche Thora sind nur die 5 Bücher Mose. Sie sind im 5.Jh.v.C. entstanden. Zum alten Testament werden  viel mehr heilige Schriften   gerechnet, im engeren Sinne aber nur die, die entstanden sind bis zur Übersetzung ins Griechische, der Septuaginta. In der Jerusalemer Bibelausgabe (Herderverlag 1968) stehen noch weiter Schriften die bis zur Zeit Jesu entstanden sind (Tobit, Judit, Makkabäer, Jesus Sirach). Ja, wenn Du die Thora gelesen hast, kannst Du die Bücher Mose überspringen.

Der Qur'an ist eine völlig selbständige Schrift, auch wenn Muhamad einiges aufgegriffen hat, was auch in der Bibel steht. Weglassen kannst Du da aber nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Du brauchst den Tanach, der im übrigen auch die Tora beinhaltet.

  2. Vom Prinzip ja, wobei ich dies nicht tun würde, da Du ja vergleichen möchtest.
  3. Hinsichtlich des Korans muss ich korrigieren. Der Islam bezieht sich zwar auf Personen der Tora und des Neuen Testaments, bringt diese aber hinsichtlich Chronologie und Taten in einen komplett anderen Konsenz. Dabei gehen die Differenzen soweit, dass man eher davon spricht, dass der Koran nichts mit den abrahamitischen Religionen zu tun hat.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu den Heiligen Büchern des Judentums und der Christen ist zu sagen:

Der Begriff "Thora" (oder auch: Tora) wird zwar manchmal stellvertretend für den Tanach für die Heilige Schrift der Juden verwendet. Eigentlich besteht die Thora aber nur aus den 5 Büchern Mose (griechisch: Pentateuch).

Die Bezeichnung für die Bibel der Juden ist "Tanach". Der Tanach besteht aus der Thora (den 5 Büchern Mose mit den Gesetzen, die insgeamt 613 Gebote und Verbote enthalten, wozu auch die 10 Gebote gehören), den Neviim (Propheten) und den Ketuvim (Schriften).

Der Tanach enthält die gleichen Texte wie das Alte Testament der christlichen Bibel (insgesamt 39 Bücher). Zusätzlich enthält die christliche Bibel noch die 27 Bücher des Neuen Testaments.

Wenn du die eine christliche Bibel hast, besitzt du also automatisch die Thora (5 Bücher Mose) und den Tanach (das Alte Testament).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MisterOwl 02.03.2016, 12:39

Vielen Dank! Erst jetzt erfahre ich, dass es überhaupt den Tanach gibt; dachte die Tora wäre das Hauptwerk :D

Also sagst du, dass das Alte Testament wirklich alles enthält, was im Tanach steht? Denn ich hab öfters gehört, dass manches nicht in das Alte Testament übernommen wurde.

0
chrisbyrd 02.03.2016, 22:48
@MisterOwl

Der Begriff Thora wird manchmal auch für das gesamte Alte Testament verwendet. Eigentlich handelt es sich dabei aber nur um die 5 Bücher Mose.

Der Tanach (= die Heilige Schrift der Juden) ist nach meinen Informationen exakt gleich der 39 Bücher des Alten Testaments der christlichen Bibel (von 1. Mose bis zum Propheten Maleachi). Es dürfte keine Unterschiede geben.

0

Das Wortgebilde "abrahamitische Religionen" ist eine Wortbildung der Ökumene als kleinster gemeinsamer Nenner zur Begründung eines intereligiösen Dialoges mit Endziel einer Eine-Welt-Religion-für-alle-Bewegung, vor allem ausschließlich in christlichen Kreisen benutzt, aus den Jahren um 1950 und hat keinerlei Realitätsbezug.

Ist also indiskutabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, beinhaltet die "Tora" die Gesetzesbücher des A.T., also das selbe wie Mose...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?