In wie fern ist Haargel und Haarspray für Haarausfall verantwortlich?

3 Antworten

Hallo backpacker,

da Haarausfall durch Stylingprodukte immer ein präsentes Thema ist, möchten wir gerne folgende Informationen hinzufügen:

Stylingprodukte können tatsächlich zu einem Haarverlust führen; dieser wird jedoch nicht von richtigem Haarausfall, sondern von der mechanischen Belastung der Haare durch die klebrigen Stylingprodukt ausgelöst.

Das Haar wird am Ansatz fixiert und versteift, wodurch es seine Flexibilität verliert und leichter abbricht. Wie bei vielen Haarstyling-Produkten (u.a. Haargel) kleben auch bei Haarspray die Längen zusammen, was ebenfalls zu vermehrtem Haarbruch führen kann. Medizinischen Haarausfall lösen sie jedoch nicht aus.

Im Gegensatz zu anderen Haarstyling-Produkte lässt es sich bei Haarspray und Haargel nicht vermeiden, dass das Stylingprodukt mit der Kopfhaut in Berührung kommt. So kann es bei häufigem Gebrauch zusätzlich zur Verstopfung der Kopfhautporen kommen.

In diesem Fall verhindert das Stylingprodukt, dass die Haare ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, was tatsächlich zum Ausfallen der Haare führen kann. 

Mit der richtigen Pflege und einer Stylingprodukt-Pause reguliert sich der Verlust in der Regel bald wieder. 

Auf unserer Seite www.regaine.de findet Ihr weitere Informationen zum Thema und zur richtigen Haarpflege.

Alles Gute wünscht Euch
Martina 
vom Regaine® Team 
www.regaine.de/pflichtangaben

in haargel und haarspray ist akohol drinn das is nich gut aber benutz von fructis das kaktus gel das ist gut und hat kein alkohol und riecht gut und mach weniger Haarspray drauf dann brauchste keine angst zu haben ;) haha

Haarausfall hat andere Gründe und sollte von einem Hautarzt abgeklärt werden.

Was möchtest Du wissen?