In welcher Zeit spielt die Handlung von König Ödipus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die antike Tragödie „König Ödipus“, die der Dichter Sophokles geschrieben hat (die Datierung der Erstaufführung ist nicht sicher belegt, Vorschläge mit einiger Plausibilität reichen von 436 – 427 v. Chr.) enthält als Stoff eine mythologische Handlung, die keine sichere Überlieferung eines echten geschichtlichen Ereignisses darstellt.

In der griechischen Mythologie kommen keine chronologisch genau datierten Angaben vor. Der hellenistischen Gelehrte Eratosthenes hat nach Forschungen und Überlegungen den Beginn des trojanischen Kriegs auf 1194 v. Chr. angesetzt, die Eroberung Trojas auf 1184 v. Chr. (es gab in der Antike auch andere Berechnungen). Archäologische Funde sind zu einer Zerstörung um etwa 1200 v. Chr. passend.

Durch Verwandtschaftsbeziehungen und Beteiligung verschiedener Personen bei gleichen Ereignissen kann versucht werden herauszufinden, in welchem zeitlichen Verhältnis zueinander Ereignisse der Mythologie gedacht werden können. Durch Bezüge zu Ereignissen, bei denen ein geschichtlicher Hintergrund ungefähr datierbar ist, ist zum Teil eine ungefähre zeitliche Vorstellung möglich. Allerdings können auch Widersprüche auftreten.

Die Ödipus-Handlung gehört auf jeden Fall in die späte Bronzezeit in Griechenland (sehr oft als mykenische Kultur bezeichnet). Zwischen den Ödipus-Söhnen Eteokles und Polyneikes kommt es im Mythos zum Streit um die Herrschaft in Theben. Dies führt zum Kampf der Sieben gegen Theben. Die Söhne der unterlegenen Sieben, die Epigonen, erobern später Theben. Einige Epigonen gehören zu den Griechen, die im trojanischen Krieg kämpfen. Thersandros, Sohn des Polyneikes, wird von Telephos, dem König von Mysien im Kampf getötet, als die Griechen bei der Hinfahrt sich mit ihren Schiffen verirren und in dem Land angreifen, wo sie gelandet sind. Der berühmteste Held der Epigonen ist Diomedes, Sohn des Tydeus. Weitere Epiogonen, die als seine Gefährten vor Troja kämpfen, sind Sthenelos und Euryalos.

Ödipus flüchtet nach einer Erzählung schließlich zu Theseus nach Athen. Dieser entführt in nach einer Erzählung schon vorgerücktem Alter zusammen mit seinem Freund Peirithoos die noch nicht heiratsfähige Helena. Die Handlung von „König Ödipus“ liegt demnach ein wenig vor dem trojanischen Krieg, aber höchstens knapp 2 Generationen. Dies führt zu einem Datum etwa 1230 – 1220 v. Chr.

Was möchtest Du wissen?