In welcher Zeit bzw. in welchen Jahren wurde mit Asbest gearbeitet und wo, wie kann ich

6 Antworten

@Seehausen,

ich muß dich leider korregieren. Asbestose wurde 1900 als Krankheit entdeckt (Da gab es auch das Eternit-Patent!). Seit 1945 als Berufskrankheit anerkannt.

Nach dem ersten Weltkrieg gab es einen Rückgang, da man doch langsam bedenken bekam; für den 2. Weltkrieg wurde aber wieder groß die Propagandatrommel gerührt. Mit unseren Wirschaftswunderjahren war der ganz große Aufschwung wieder da. Seit 93 ist die Herstellung in Deutschland verboten, bis 96. durften schon hergestellte Produnkte verbaut werden.

@norwaydream Also: man kann nicht Pauschal sagen, dass bei einer Scheune um 1900 kein Asbest verbaut wurde. Ich glaube kaum, dass die Scheune über 100 Jahre ohne eine Veränderung Bestand hatte und genutzt wurde. Ob Ost- oder West-Deutschland war egal.

Asbest gab/gibt es nicht nur in Feuerwehrkleidung und als Eternit-Verkleidung für Dach und Wand. Das erkennen fast alle. Am gefährlichsten finde ich die Verwendung in anderen Bauteilen, da dies von vielen (Architekten + Häusles-selbst-Umbauer nicht erkannt wird. ) als Bodenbelagskleber, in Rücken von PVC-und Textilbelägen. In Spachtelmassen von Gipskartonwänden. Als Dichtungen, unter Fensterbänken oder hinter Heizungen als Pappen. In alten Lampen als Pappunterlage, in Kamintürchen, in Fliesenkleber, im Dämmstoff an alten Leitungen, als Kordeln in Wänden (z.Bsp. Deckenabschluß), Hinterfüllmaterial von dauerelastischen (PCB-haltigen)-Verfugungen, in Hautechnikbauteilen (Flansche, Lüftungsgeräte, Heizkomponenten),.......... Die Liste könnte man ewig fortschreiben.

Frage jemand der sich damit auskennt. Bei deinem Gewerbeaufsichtsamt / Umweltamt, wird man dir gerne Firmen in deiner Nähe nennen, die qualifizierte Arbeit abliefern. Und auch entsprechende Ingenierbüros / Gutachter.

gerade in den 60er und 70er Jahren Wurde in Deutschland viel Asbest verbaut. Seit 1995 gibt es bei uns ein generelles Asbest-Verwendungsverbot.

Asbest wurde seit den 1930er Jahren und intensiv zwischen 1955 und 1985 in fast allen Platten und Rohren (zementgebunden) und Beschichtungen (Spritzasbest) als billiger, leichter, widerstandsfähiger, alterungsbeständiger und feuerwiderstandsfähiger Baustoff benutzt, im Westen wie im Osten.

Zementgebundene Bauteile dürfen noch verbaut bleiben, aber nicht verkauft oder wiederverwendet werden. Bei Abbruch müssen sie unter Schutzkleidung von zugelassenen Firmen entsorgt werden. Spritzasbest muss unverzüglich beseitigt werden, ist sehr gefährlich.

Für die Untersuchung der Gebäude gibt es Sachverständige, die die RAumluft prüfen und die an Stellen nachschauen, an denen in obiger Zeit üblicherweise Asbest verbaut wurde. Keinesfalls selber suchen!

bei einem stall oder scheune von 1900, wurde da eher sbest verwendet oder eher nicht?

0
@Norwaydream

Eher nicht, denn da gab es Asbest noch nicht als Baustoff. Das gilt aber nur für die originalen Bauteile; zum Ausflicken oder irgendwelche Einbauten wurde später Asbestplatten in allen Formen gerne benutzt!

0

Eternit-Blumenkästen mit oder ohne Asbest

Hallo, wir wohnen in einem Haus, das 1980 gebaut wurde. Dort haben wir zwei Eternit Blumenkästen, die vermutlich beim Bau an den Balkonen montiert wurden.

Laut Wikipedia wurden seit 1980 bereits Eternit-Artikel ohne Asbest hergestellt. Wie bekommen wir heraus, ob die Bluemnkästen asbesthaltig sind oder nicht? Sind sie ohne Abest, würden sie einfach für 0€ in der Mülltonne landen, sind sie mit Asbest müssten wir sie aufwändig für 50€ entsorgen lassen. :-(

...zur Frage

Zwischenlage, Klebstoff Linoleumbelag Asbest?

Hallo, Bei uns wurde vor ca. 2 Jahren der Bodenbelag entfernt (PVC oder Linoleum, Bahnen). Anscheinend gab es jedoch keine Trägerschicht. Kann trotzdem Asbest vorhanden sein in Zwischenlagen oder ist das die Trägerschicht ? Und es war ein brauner Klebstoff. An manchen Stellen noch sichtbar. (glaube Linoleumkleber). Ist dieser asbesthaltig? ? Bungalow aus den 80er.

...zur Frage

Ist da Asbest drin?

Hallo,

ich habe hier diese Photos: Frage: ist da Asbest drin?

Was ich darüber weiß:

  • Standort: Brandenburg
  • Bauzeitpunkt: Vermutlich DDR-Zeit

https://fotoalbum.gmx.net/ui/external/zg7RxiRsTgGZGgcpfcar8w84101

...zur Frage

Ist das Asbest von alten Vinylplatten?

Hallo, ich bin jetzt in eine alte Wohnung gezogen und gerade dabei den Boden neu zu machen. Unter dem Laminat und der darunterliegenden Trittsschalldämmung habe ich eine eigenartige Schicht entdeckt, bei der ich mir nicht sicher bin, was es ist. Kann das auf den Bildern Asbest sein? Es wirkt insgesamt leicht gelblich.

PS: Vinylplatten haben wir keine vorgefunden

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?