In welcher TG steigt man nach einem dualem Studium (private Bank) ein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also zu meiner Zeit war für Auszubildende das erste Gehalt in der Regel TG5 , für ganz gute , die vlt. auch gleich "höhere" Stellen bekamen, war auch mal TG6 drin. Ich könnte mir aber vorstellen, dass zwar einerseits das Niveau dank Krisen und Personalüberhang insgesamt niedriger ist, allerdings ist ein duales Studium ja auch etwas mehr als eine Ausbildung.

Bei den Berufsjahren kann der Arbeitgeber auch problemlos "schummeln". Man kann also jemand mit 3 Jahren Erfahrung auch im 5. Berufsjahr einstufen. Da kommt kein Gesetzgeber und "rügt" oder so.

Die aktuelle Gehaltstabelle findet ihr ja im Internet. Ich denke, wenn sie sich auch bei Bekannten, die in letzter Zeit mit vergelichbarer Ausbildung Arbeitsverträge geschlossen haben, wird sie wohl bei einem Angebot auf Basis TG 4 u.U. selbst verzichten. Ein Angebot in TG7 wäre für den Start ein ausgesprochen gutes Angebot finde ich.

Hi! Das kann man pauschal nur schwer beantworten - der Tarifvertrag regelt ja nicht nur Alter und Betriebszugehörigkeit sondern es werden in den Tarifgruppen auch die Tätigkeiten einer Stelle entsprechend kategorisiert. Ein Azubi fängt bei Volksbanken wohlgemerkt i.d.R. mit Tg3 oder Tg4 an - die genauen Gehälter dazu sagt Dir Tante Google ... ich weiss es grad betragsmässig nicht. Was das BA Studium angeht macht das kaum einen Unterschied, weil einfach die Komponente Berufserfahrung noch nicht vorhanden ist. TG3 gibt es wenn der Notendurchschnitt nicht so gut ist - bei BA würde ich von TG4 oder vielleicht mit Glück 5 wenn man eine entsprechende Stelle findet ausgehen. Darunter ist eher unwahrscheinlich. Gruss Don

Was möchtest Du wissen?