In welcher Stadt aufwachsen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mhm, schwierig. Ich denke, dass jede größere Stadt mehrere Gesichter hat und dass es sehr auf das Umfeld ankommt, in das man herangewachsen ist. Heißt im Umkehrschluss, zwei Menschen können die gleiche Stadt vollkommen unterschiedlich erleben. Ich persönlich würde daher nicht sagen, dass ich mit meiner Geburtsstadt (un)zufrieden bin, sondern die soziale Umgebung bewerten. Und mit der bin ich so halb bis dreiviertel zufrieden.

L.A. ist auch nicht gleich L.A. und im Urlaub für ein paar Tage sind viele Städte cool. Kann das aber gut nachvollziehen.

Ich hätte Rostock anzubieten und da ließ es sich schon nett leben aber nicht ganz L.A. ;) Nur ein Fußballverein der wenigstens in der 2. Liga den Klassenerhalt packt wäre nice gewesen..

Ich bin in Berlin aufgewachsen, aber wär schöner irgendwie in New York oder halt in einem Staat der USA aufgewachsen zu sein. :))

Ich bin in Moers geboren. Habe dort bis ich 5 war gelebt. Und seit 11 Jahren lebe ich in Duisburg (NRW). Ich bin hier überhaupt nicht glücklich. Viele Asoziale. Schläger. Kriminelle. Kiffer. Dealer. Hier kann man sich überhaupt keine guten Freunde machen. So habe ich die Erfahrung gemacht. Aber es gibt auch trotzdem gute Ecken in Duisburg, wo es noch gute Leute zu sehen gibt.

Außerdem: In Duisburg ist es ziemlich langweilig :D

Deniz2502 25.07.2016, 12:12

Und wo ich am liebsten aufgewachsen wäre? Da, wo man sich auf jeden verlassen kann.

0

Was möchtest Du wissen?