In welcher Partei sollte man heutzutage Mitglied sein?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

CDU 0%
SPD 0%

4 Antworten

Das ist alles Quatsch! Die Gesetze sind für alle gleich.

Wenn jemand auf der Straße überfallen oder ausgeraubt wurde und die Polizei anruft, fragt ja auch keiner: Welcher Partei gehören sie an? Falls einer dann den Linken angehört und der Innenminister des Landes aber ein Sozial- oder Christdemokrat ist, sagt die Polizei ja auch nicht: "Dann tut es uns leid, dann sind wir für sie nicht zuständig."

Die Schauspielerin, Ingrid van Bergen, die damals ihren Mann umbrachte, musste genauso in das Gefängnis, obwohl sie berühmt war.

Nach welchem Finanzminister möchtest du dich denn richten mit dem Parteibuch? Nach dem BUNDESfinanzminister oder dem Finanzminister in deinem Bundesland? Stell dir vor jemand wohnt in NRW. Dann gibt es in Berlin den Schäuble von der CDU und in NRW einen von der SPD.

Angenommen du richtest dich nach Herrn Schäuble und im September kommt ein SPD- oder Grünen-Finanzminister? Wechselst du dann wieder die Partei?

Unsere Gesetze sind für alle gleich. Ich habe noch nie von einem SPD-, CDU/CSU-, Linken-, FDP, Grünen-Steuersatz gehört, geschweige von einem parteizugehörigen Strafgesetzbuch.

Die DDR-Zeiten sind vorbei, in denen man mit einem SED-Parteibuch studieren durfte und ohne nicht (habe ich aber auch nur von anderen gehört, habe nicht in der DDR gelebt!).

Also, egal, ob du morgen als Sozial- oder Christdemokrat bei rot über die Ampel fährst, der Führerschein ist in ALLEN Fällen für vier Wochen weg, falls du beim Überfahren der roten Ampel nicht tödlich verunglückst. Würdest du sterben, stirbst du mit einem CDU-Parteibuch nicht besser, nur weil der ehemalige CDU-Innenminister Rudolf Seiters Vorsitzender beim DRK ist.

Wenn du Pech hast, stirbst du als Sozialdemokrat und die Leichenwagenfahrer sind Mitglieder bei der AfD. Dann hat dich im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel geholt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorbertUju
08.03.2017, 20:56

Wir haben nur bundesfinanzminister dachte ich mir. Was macht landesfinanzminister wofür haben wir ihn?

0

Du bekommst keine Steuererleichterungen, aufgrund irgendeiner Parteimitgliedschaft.

Und im Alltag dürfte die Parteimitgliedschaft auch kaum Folgen haben, außer du arbeitest für eine*n Politiker*in oder in der Politik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm, was hat die Parteimitgliedschaft mit Chancen im Alltag und Job zu tun? Wenn du beim Vorstellungsgespräch erzählst was für ein engagiertes CDU-Mitglied du bist und der potentielle Chef und die halbe Firma sind AfDler oder Linke, dann machst du dir keine Freunde. Ja selbst wenn der Chef dein Parteikollege ist wird das nicht gut rüberkommen, Politik hat nämlich keinen Platz am Arbeitsort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?