In welcher Höhe sind Stornogebühren bei Flugreisen angemessen?

3 Antworten

Sicherlich sind die Stornogebühren nicht "fei Schnauze" gesetzt. Die Reiseveranstalter geben feste Sätze an die Reisebüros vor, diese haben maximal den Spielraum ine kleinere Bearbeitungsgebühr zu erheben. Details findest Du in den von Dir mit der Buchung akzeptierten AGB des Reiseveranstalters und des Reisebüros.

Folgende Stornobedingungen halte ich persönlich für angemessen: Storno bis 1 Monat vor geplantem Reisebeginn - 20% des Reisepreises. Storno bis 1 Woche vor Reisebeginn - 50% des Reisepreises. Storno bis 1 Tag vor Reisebeginn - 80% des Reisepreises. Nicht Erscheinen des Reisenden - 100% des Reisepreises! In jedem Fall sollte man aber eine Reiserücktrittskostenversicherung abschließen. Die kostet im Normalfall um die max. 50€ und macht sich im Falle eines Falles immer bezahlt!

Eine Urlaubsreise ist ein Vertrag wenn Dir das Angebot (Storno) der Reise nicht gefällt ist es da nicht einfacher den Vertrag nicht zu Unterschreiben?

Hier gibts ein Urteil das 100% Stornogebühr nicht zulässig sind! (OLG Nürnberg, Urteil vom 20. Juli 1999-3 U 1559/99). Ansonsten gilt: Bis 30 Tage vor Reisebeginn werden üblicherweise 15 Prozent des Reisepreises berechnet. Wer erst zwei Tage vor dem Start zurücktritt, muss in der Regel mit 80 Prozent Stornogebühr rechnen

Was möchtest Du wissen?