In welcher Höhe sind Stornogebühren bei Flugreisen angemessen?

3 Antworten

Sicherlich sind die Stornogebühren nicht "fei Schnauze" gesetzt. Die Reiseveranstalter geben feste Sätze an die Reisebüros vor, diese haben maximal den Spielraum ine kleinere Bearbeitungsgebühr zu erheben. Details findest Du in den von Dir mit der Buchung akzeptierten AGB des Reiseveranstalters und des Reisebüros.

Folgende Stornobedingungen halte ich persönlich für angemessen: Storno bis 1 Monat vor geplantem Reisebeginn - 20% des Reisepreises. Storno bis 1 Woche vor Reisebeginn - 50% des Reisepreises. Storno bis 1 Tag vor Reisebeginn - 80% des Reisepreises. Nicht Erscheinen des Reisenden - 100% des Reisepreises! In jedem Fall sollte man aber eine Reiserücktrittskostenversicherung abschließen. Die kostet im Normalfall um die max. 50€ und macht sich im Falle eines Falles immer bezahlt!

Eine Urlaubsreise ist ein Vertrag wenn Dir das Angebot (Storno) der Reise nicht gefällt ist es da nicht einfacher den Vertrag nicht zu Unterschreiben?

Hier gibts ein Urteil das 100% Stornogebühr nicht zulässig sind! (OLG Nürnberg, Urteil vom 20. Juli 1999-3 U 1559/99). Ansonsten gilt: Bis 30 Tage vor Reisebeginn werden üblicherweise 15 Prozent des Reisepreises berechnet. Wer erst zwei Tage vor dem Start zurücktritt, muss in der Regel mit 80 Prozent Stornogebühr rechnen

Nochmals Dringede Frage wegen Storno einer Ferienwohnung

Ich hatte Heute Morgen diesbezüglich schon einmal eine Frage eingestellt, habe aber nun etwas dazu entdeckt. Ich habe eine gebuchte Ferienwohnung aus privaten Gründen stornieren müssen. Die Anreise wäre Mitte Juli gewesen, also in ca. 6 Wochen. Nun verlangt der Vermieter dass ich den Preis für die Ferienwohnung trotzdem komplett bezahle, also 100% Stornogebühren. Ist dies Rechtens? Es gab keine AGB's auf der Homepage der Ferienwohnung, da diese von einer Privatperson vermietet wurde. Auch bei der damaligen Buchungsbestätigung gab es keine Hinweise auf irgendwelche Stornogebühren. Ich habe mir gestern Abend extra nochmals alle Unterlagen und die Homepage durchgelesen. Es gibt nirgends AGB's oder Hinweise auf Stornogebühren. Was nun? Wer ist in diesem Fall im Recht? Ich habe eben nochmals auf die Homepage des Vermieters geschaut, wo auch ein Belegungsplan hinterlegt ist. Und tatsächlich ist die von mir stornierte Ferienwohnung für den Zeitraum schon wieder belegt. Also hat der Vermieter keinen finaziellen Verlust sondern will doppelt kassieren. Wie verhalte ich mich jetzt am besten?

...zur Frage

Stornogebühren AIDA?

Hallo,

eine Freundin und ich müssen aus privaten Gründen eine AIDA Reise stornieren. Die Frage ist jetzt: Sie hat damals bei der Buchung unterschrieben und will es stornieren. Auf wen fallen dann die Stornogebühren (ich glaube von 30 oder 35%) an?

Danke für die Antworten.

...zur Frage

meine mom hat eine reise gebucht und da gab es einen fehler mit der datumangabe!

wie gesagt hat meine mum eine reise nach ägypten gebucht. als sie die bestätigung bekommen hat stand da das falsche datum. leider können wir in der zeit nicht fliegen weil mein bruder und ich da noch schule haben. die wollen aber 75% des preises stornogebühren das kann sie sich aber eindeutig nicht leisten. bitte sagt mir was sie machen soll.....sie ist schon total verzweifelt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?