In welcher deutschen/europäischen Groszstadt regnet es am wenigsten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also eher im Osten Deutschlands, weil es am den Meeren viel regnet im Landesinneren nicht so viel. Und fern von Gebirgen weil wenn eine Luftmassenfront auf ein Gebirge trifft, muss es über das Gebirge. Dabei kühlt es sich ab und kann somit weniger Wasser speichern -> es regnet zB Ruhrgebiet (Sauerland) oder Dresden (das Gebirge zu Tschechien)
Also sind regenarme Städte zB Berlin, Magdeburg,...
Europäisch gesehen das gleiche und im Süden natürlich (Spanien etc) weniger Regen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Astrachan am Kaspischen Meer fällt weniger als 250 mm Niederschlag im Jahr, auch in Teilen von Altkastilien um Valladolid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in deutschland ist die regenärmste stadt angeblich magdeburg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte man eigentlich wissen...

PALERMO!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat wohl jemand in Erdkunde gepennt!

Die Stadt, in der es am wenigsten regnet ist Palermo.

Madrid ist auch wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
julianth1998 11.06.2016, 15:06

Ich hatte vielleicht noch nie in meinem Leben auch nur eine Stunde Erdkunde.

0
julianth1998 11.06.2016, 15:11
@bastidunkel

Oder Erdkunde ist im bayerischen Bildungssystem erst ab der 11. Klasse ein Wahlfach.

0

Was möchtest Du wissen?