In welcher (bezahlbaren) Gegend lebt es sich gesund? Haben Allergien und COPD!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, also wenn einer von Euch eine COPD hat, würde ich auf keinen Fall nach Bayern ziehen. Denn Berge jedweder Art sind Gift. Ich weiß, wovon ich rede. Mein Mann hat seit 15 Jahren eine COPD und wir leben hier im Norden damit wunderbar. Vor allen Dingen bist Du schnell an der See. Seeluft ist für eine COPD die beste Lösung. Also wenn ich Euch raten kann, zieht irgendwo in die Nähe der Nord- oder Ostsee, das sind die besten Orte zur Linderung einer COPD, heilbar ist sie ohnehin nicht. Aber auf keinen Fall in die Berge, da bekommt Ihr ganz ganz große Luftprobleme. Haben wir alles hinter uns.

Danke! Das wusste ich nicht. Habe zwar schon Info-Veranstaltungen über COPD hinter mir, aber das hat keiner gesagt. Nur, dass ich nicht höher als 2000 m darf. Habe mich da auf meine Bekannte verlassen, der es am Tegernsee immer gut geht. Bin ich froh, dass ich den Mut hatte, hier zu fragen. Jetzt müsste ich nur noch die Gegend wissen, die in Frage käme. Vielen Dank für die große Hilfe! P. S. Habe in meinem ganzen Leben, nie eine Zigarette geraucht, und jetzt trotzdem (unter vielem anderen) COPD! Empfinde es als große Ungerechtigkeit

0
@Stiefele

Ich wohne im Raum Cuxhaven,dort geht es mir Gut mit (COPD) ist auch Günstiger Wohnraum zu bekommen.Man ist in 10 Minuten am Wasser! Der Sauerstoff ist hier sehr Gut,den wir COPD Kranke drimngend bedürfen. Wenn wietere Hilfe benötigt wird: lv18712@t-online.de

0

Ferner möchte ich Dir auch noch sagen, daß gerade in den Bergen sehr oft Fön ist, das ist für COPD Kranke totales Gift. Deshalb können wir ja schon seit Jahren nicht mehr in die Berge in Urlaub fahren, was wir früher immer gemacht haben. Da hat mein Mann ganz große Luftprobleme und Atemnot. Die letzten Jahre waren nur an der Nordsee bzw. Ostsee und er hatte nie Probleme. 15 Jahre lang sind wir immer nach Norderney gefahren, dann waren wir oft an der Ostsee in Kühlungsborn etc., und es ging ihm blendend. Da wir hier ja aber ohnehin im Norden wohnen, 1 Stunde von der See, gehts ihm gut. Sucht Euch einen schönen Ort hier in der Nähe der See, die gibt es hier reichlich und Ihr werdet sehen, die Luft ist viel klarer, frischer und gesunder als in den Bergen.

Vielen Dank, für die guten Ratschläge. Habe gestern Abend schon in den diversen Immo-Angebote an der Ostsee gestöbert. Viele sind auch wirklich bezahlbar. Müsste nur Orte finden, die nicht zu sehr abgeschieden und wir dadurch zum Einkaufen auf ein Auto angewiesen sind und doch in der Nähe vom See wohnen könnten. Wir wohnen in Unterfranken und haben 7 Autostunden an die Ostsee!! Deshalb auch meine Frage nach der Gegend. :-) Eckernförde, Plön etc. kennen wir vom Urlaub Auch meinem Mann geht es an der See gut. Er ist gegen 10 deutsche Bäume allergisch, und dann wohnen wir am Fuße des Spessarts! Vielleicht ist jetzt meine Frage verständlich?!

0

Mit den Krankheiten würde ich die andere Richtung empfehlen, Nordsee. Der Verwalter der Ferienwohnung in der wir waren, hat auch COPD, stammt aus NRW und ist beschwerdefrei, seit er an der Nordsee lebt.

Daran habe ich zuerst gedacht. Auch auf Fermarn ging es uns gut. Aber die Nord- oder Ostsse ist von uns aus gesehen, doppelt so weit weg. Deshalb dachten wir, die Berge wären eine gute Alternative, da auch eine Bekannte von uns im Tegernsee-Raum immer Urlaub macht und es ihr dort mit ihrem COPD sehr gut geht. Darf ich Fragen in welcher Gegend an der Nordsee der Verwalter lebt? Waren mal in Dangast, auch da ging es uns gut. Aber dort wäre es nix für die Dauer. Wir möchten die nächsten Jahre, die Orte im Urlaub ausprobieren, die in Frage kommen könnten. Auf "Gut Glück" kaufen wir uns keine Wohnung in der Fremde! Danke für die Antworten.

0

Was möchtest Du wissen?