In welchen schritten wird man Krankenschwester?

5 Antworten

Hallo,
Krankenschwester kannst du natürlich schon mit Realschulabschluss werden. Die Ausbildung kann man entweder schulisch oder betrieblich vollziehen, bei der betrieblich aufgrund des Lehrlingsgehaltes vorzuziehen ist. Zudem bist du dort auch noch sehr praktisch tätig und lernst den Krankenhausalltag gut kennen.

Solltest du später mal mehr wollen als "nur" Krankenschwester, dann kannst du noch ein Studium heranhängen. Z.B. Pflegemanagement oder Pflegewissenschaft oder Gesundheitsmanagement. Die Wege sind dir überall offen.
Weiterbildungen gibt es natürlich auch total viele.

Wenn du Ärztin werden wollen würdest, musst du, wenn du gleich ins Studium der Humanmedizin kommen willst, mit einem Notendurchschnitt im Abitur von 1,0 dabei sein. Das ist sehr schwer zu erreichen, aber mit Fleiß wäre auch dies möglich. Das sind dann erstmal 5 Jahre Studium. Solltest du noch mehr Fragen haben, kannst du diese Berufe auch gerne mal googlen.
Dort findest du nämlich dann extrem viele Informationen dazu, die man hier vielleicht nicht alle aufschreiben kann.

Liebe Grüße Marssassa

Dankeschön, sehr hilfreich ! :)

0

Bitte, kein Problem 😃

0

Gesundheits- und Krankenpfleger/in ist eine 3 jährige Berufsausbildung die man mit einem mittleren Bildungsabschluss absolvieren kann. Anschließend kann man sich zum/zur Fachkrankenpfleger/in weiterbilden, z.B. für Anästhesie und Intensivpflege oder auch ein Studium absolvieren, z.B. Pflegemanagement.

Wenn du Ärztin werden möchtest, musst du logischerweise Medizin studieren. Dazu benötigst du erstmal ein Abitur mit 1,0 oder hast lange Wartesemester. Dann folgen zunächst 6 Jahre Medizinstudium und anschließend abhängig der Fachrichtung nochmal 5 bis 6 Jahre Weiterbildung zum Facharzt. Insgesamt kommt man also auf eine Mindestausbildungsdauer von 11 bis 12 Jahren bis zum Facharzt. 

Schulabschluss machen, anschließend beginnst du direkt eine Ausbildung zu Pflegefachkraft. Es gibt aber auch andere Berufe im krankenhaus. So kannst du beispielsweise auch eine MTRA Ausbildung machen, oder falls es dich mehr interessiert was im Labor so passiert eine MTLA Ausbildung machen.

Wenn du studieren willst solltest du ein Abitur mit 1,0 Schnitt machen und anschließend Medizin studieren. Das Studium dauert jedoch sehr lange und du wirst sehr viel Auswendig lernen müssen. Das muss einem liegen.

Sollte dich mehr die Technik hinter dem Ganzen interessieren kannst du auch mit einem normalen Abitur Medizintechnik studieren. Dieses Studium ist kürzer und es wird weniger das Auswendiglernen, sondern analytisches Denkvermögen von Nöten sein.

Was möchtest Du wissen?