In welchen Punkten standen die Menschen und Bürgerrechte im Gegensatz zur absolutistis. Herrschaft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Absolutismus ist ein Epochenbegriff für 1648 bis 1789 und wird wie folgt definiert:

Der Herrscher hatte alle gesetzgebende, vollziehende, militärische und Recht sprechende Gewalt inne. Er selbst stand über den Gesetzen und konnte allein entscheiden, ob und bei wem er Rat einholte. Beamte und Offiziere waren durch einen persönlichen Treueid an den Monarchen gebunden und schuldeten ihm unbedingten Gehorsam.

Der Absolutismus bezweckte eine straffere Staatsführung unter Ausschaltung der weltlichen und geistlichen Stände bzw. ihrer politischen Vertretungen. Legitimiert wurde der Absolutismus unter anderem durch die Theorie des französischen Staatsrechtlers J. Bodin (1576) von der absoluten Machtvollkommenheit des Monarchen ("Souverän") sowie der älteren, christlichen Auffassung vom Gottesgnadentum des Herrschers. Zur Sicherung des inneren Friedens hatte sich der Einzelne Untertan dem unbeschränkten Willen des Monarchen zu unterwerfen!

Unter einem Im Absolutismus gab es keine Bürger- und Menschenrechte, deshalb mündete diese Staatsform 1789 direkt in die französische Revolution! Weitere Details unter nachstehendem Link!

http://de.wikipedia.org/wiki/Absolutismus

Buergerrechte sind immer nur so gut wie der staat ,der sie in Verfassung verankert und interpretiert.deine meinung darfst du heute immer sagen ,sie muss aber dem mainstream angepasst sein sonst eckst du anund das finanzamt darf dich ,wenn du deine steuern nicht bezahlst in die zwangsinsolvenz schicken.sehr viel unterschiede sehe ich da also nicht.aber ein gewisser fortschritt ist doch zu erkenen,da hast du recht..

Wie regierte das Osmanische Reich?

Ich weiß das das Osmanische Reich ein Vielvölkerstaat war, aber wenn sie Gebiete erobert haben, wie wurde dann vorgegangen? Die Bevölkerung durfte zwar ihre Religion usw bei behalten, aber irgendwas muss sich doch in dem Leben der Bevölkerung verändert haben, bis auf das Zahlen von Steuern. Gab es dann Verhandlungen mit Vertretern des Eroberten Landes? Ich weiß auch, dass der Zentralismus sehr ausgeprägt war, aber wie genau regierten denn die Sultane?

...zur Frage

Darf man sein Schwein zum Eicheln fressen in den Wald schicken?

Nach welchem Recht durfte man es früher? Gilt das heute noch?

...zur Frage

Angst auf Englisch zu reden

Leider braucht man es ja überall, aber ich hab so Hemmungen weil ich mir immer Gedanken mache, ob das grammatikalisch richtig ist was ich sage. In meiner Ausbildung und in der Schule habe ich früher kaum frei sprechen müssen und ist auch eine Weile her. Urlaub kenne ich auch nicht...hatte also nie Gelegenheit es mal zu trainieren. Ich weiß auch nicht wie ich das üben könnte und wenn es dann mal darauf ankommt im Beruf z.B. möchte ich mich nicht blamieren. Wie kann man das Sprechen üben alleine...ich hab auch niemand, mit dem ich das zusammen üben könnte....

...zur Frage

Wohnrecht versteuern, wenn Verkäufer früher als erwartet stirbt?

Hallo,

ich möchte ein Haus erwerben, und der Eigentümer (ich bin nicht mit ihm verwandt, also keine vorgezogene Erbfolge) möchte ein Wohnrecht haben. Dies habe ich nach Statistik errechnet (noch voraussichtliche Lebensdauer x erzielbare Miete) und das mindert den Kaufpreis.

Nehmen wir mal als Beispiel er hat noch eine Lebenserwartung von 15 Jahren.

Nun hat mir jemand erzählt, dass wenn der Eigentümer schon nach beispielsweise 2 Jahren stirbt, ich Steuern ans FA zahlen muss, weil ich ja einen Vorteil aus dem verbilligten Kauf habe (ich glaube er meinte es werde als Schenkungssteuer betrachtet).

Das verunsichert mich. Wenn er noch weit über die statistische Lebenserwartung hinaus lebt, bekomme ich ja auch nichts vom FA zurück, muss ich hier tatsächlich Steuern zahlen? Ich meine das Modell mit dem Wohnrecht beruht doch auf einem gewissen Risikospiel - lebt der Eigentümer viel länge als erwartet, macht man evtl. ein Minusgeschäft, lebt er kürzer, hat man ein Plusgeschäft.

Wer kennt sich hier aus - vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Film mit einer Entführung?

Es war schon etwas länger her als ich Diesen Film im TV sah. Es ging aber glaube ich darum das ein Mann eine Frau in seinem Kofferraum eingesperrt und Entführt hat, Im nachhinein haben sie angefangen mit einander zu sprechen und sie durfte dann aus dem Kofferraum raus und im Auto sitzen. Am Ende lies er sie dann irgendwann frei, aber sie kam zurück, irgendwie sowas.

...zur Frage

Heroin Entzug – Zuhause oder Therapie

Hallo liebe guterfrage community , ich bin neu hier. Ich bin seit ca. 4 Monaten H abhängig und im Gegensatz zu anderen habe ich aber meine Arbeit behalten, und keine weiteren sozialen Probleme. Ich komme meinen Pflichten nach und habe auch eine Freundin. Die natürlich (wie auch immer ich dass geschaft habe) noch nichts davon weiß. Niemand weiß etwas davon… nur 2-3 freunde. Ich will einen Entzug machen , bekomme aber für so etwas nicht frei. Und dannach fragen getrau ich mich auch gar nicht. Was könntet ihr mir empfehlen ? :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?