In welchen Pfalnzen sind gute Mineralien und Omega 3 Fettsäuren und Eisen drinn?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weder Eisen, noch (erst recht) Omega-3-Fettsäuren, noch Mineralien fehlen dir, wenn du lediglich auf Fleisch und Fisch verzichtest. Diese Lebesnmittel sind durch andere tierische Produkte wie Eier und Milch vollständig ersetzbar.

Kritisch wird es erst bei einer veganen Ernährung, aber auch dann ist von den von dir genannten Stoffe eigentlich nur das Eisen und ggf. Calcium, Zink und Jod ein wenig problematisch, je nachdem wie man sich genau ernährt. Viel wichtiger aber das B12, das man unbedingt supplementieren muss.

Du setzt also die Prioritäten nicht so vernünftig.

Omega-3-Fettsäuren sind in vielen pflanzlichen Ölen und Nüssen vorhanden. Das Gleichgewicht wird durch pflanzenbetonte Ernährung nicht ungünstig beeinflusst.

Solange du Milchprodukte und Eier isst, ist aber alles ziemlich unproblematisch.


Ich empfehle dir einen langsamen Einstieg. Lies dir das mal durch

http://eatsmarter.de/gesund-leben/news/vegetarier-werden

Und du solltest einen möglichst großen Teil deines Essens selbst anbauen, damit du wegen der Herbizide, Fungizide und Insektizide auf der sicheren Seite bist. Einige Pflanzen eigenen sich auch für Anfänger, z.B. Mangold, Zucchini, Blutampfer, Löwenzahnsalat, Brennnesselsalat, Gänseblümchensalat (Salate immer mit etwas Nüssen essen, damit die fettlöslichen Vitamine besser aufgenommen werden). Außerdem ist der chinesische Kartoffeltopf sehr gut, ein Walnussbaum im Garten, Obstbäume jeder Art, fast alle Kräuter gelingen immer, ... und man sollte sich mit Pilzen auskennen. 

P.S. Wenn man allergisch gegen Haselnüsse oder Bucheckern ist, dann sollte man die Nüsse kurz erhitzen. Dadurch strukturiert sich das Eiweiß um, wodurch die Nüsse bekömmlicher werden. 

Und wenn du weder Fleisch noch Fisch essen möchtest, dann bleiben immer noch Weichtiere, z.B. Weinbergschnecken oder Tintenfisch, oder Krustentiere Krabben, Garnelen, Shrimps und auch Insekten.

4
@Maarduck

Mir kommt da gerade eine gute Geschäftsidee für den moralischen Fleischverzehr

Fleischverzehr ist auch so moralisch okay.

0
@Maarduck

Hallo Maarduck,


Das ist sehr interessant, was Du schreibst :)...

bitte schreibe mir diese Geschäftsidee persönlich.

Ich bin so dankbar dafür, nicht mehr töten zu müssen.


ich danke Dir sehr.

Liebe Grüße

1
@QueenOfTheOcean

Ich bin so dankbar dafür, nicht mehr töten zu müssen.

Glaubst du wegen dir verzichtet der Landwirt auf Jäger, Insektizide, Erntemaschinen und andere landwirtschaftliche Geräte?

1
@Maarduck

Man kann auch Fleisch essen, ohne die Tiere zu töten,

Nun, es gibt Tiere, die sterben eines natürlichen Todes und wenn sie gerade eben von uns gegangen sind, aber noch frisch, dann kann man sie essen, ohne sie getötet zu haben. Eintagsfliegen sterben am Abend und sind ja nicht, nach dem sie vom Himmel fallen gleich schlecht oder vergammelt. 

Es gibt auch Tiere wie Hirsche, die den Bast abstreifen, das ist auch tierisch und kann nach dem Abstreifen gegessen werden. Genau so ist es mit Schlangenhaut usw. Es gibt wohl viele viele Möglichkeiten, die hier noch nicht niedergeschrieben wurden.

2
@Omnivore14

Da muss ich Omnivore14 jetzt zustimmen. Wenn man Pflanzen zum Verzehr anbaut, dann muss Schnecken, Raupen, Läuse, Vögel ... alle möglichen Tiere wenn nicht töten, dann zumindest fernhalten.

1
@QueenOfTheOcean

Ich bin so dankbar dafür, nicht mehr töten zu müssen.

Ach so, für Dich sind Pflanzen keine Lebewesen, die absterben, wenn sie zu Deiner Nahrung werden? Auch Pflanzen werden abgetötet, spätestens wenn sie von Dir zerkaut werden.

1
@Abahatchi

Es ist aber schon ein Unterschied ob ich ein geistig hochstehendes, intelligentes Tier töte, oder ein Tier ohne Bewusstsein, wie z.B. eine Seegurke oder einen Schwamm, oder eine Pflanze. Außerdem muss man nicht immer die ganze Pflanze töten. Man kann z.B. einzelne Salatblätter essen, Früchte und aus Kartoffelschalen kann sich eine vollständige, neue Kartoffelpflanze entwickeln ... u.s.w. 

0
@Maarduck

Sie hatte aber nicht unterschieden, sondern pauschal zum Ausdruck gebracht:

Ich bin so dankbar dafür, nicht mehr töten zu müssen.

Und dies ist ja wohl nicht der Fall, auch wenn Du inhaltlich mit Deinem Kommentar recht hast. 

1

In einigen Ölen ist das auch etwas in Pflanzen vorhanden.

Ich esse da aber lieber Fisch. Gründe: Gesundheitlich, moralisch, menschlich, ethisch!

Hallo :)

vielen Dank erst einmal für Deine Antwort :) . In welchen Ölen ist WAS enthalten???

Fisch möchte ich auch nicht essen! Sorry :(...

Hast Du Webseiten oder Vorschläge für mich??

Danke ♥

:*

0

Leinöl, Rapsöl....

Wie was? du redest doch von Omega3 Fettsäuren

Fisch oder Butter wäre dennoch ein besserer Lieferant..

1

gesundheitlich

Kein Grund, da eine ausgewogene Ernährung mit Fleisch viel gesünder ist.

moralisch

Moral: aus kultureller und religiöser Erfahrung gebildetes Regel-,
Normen- und Wertesystem, das in einer Gesellschaft als Verhaltensmaßstab
betrachtet wird.


Da es in unserer Gesellschaft nicht als unmoralisch gilt Fleisch zu essen, ist das auch kein Grund.

menschlich

Es ist absolut menschlich Fleisch zu essen. Ohne Fleisch hätten wir uns nie zu dem entwickeln können was wir heute sind.

Wenn du damit "Güte" meinst, ist es auch kein Grund, denn im schlimmsten Mastbetrieb leiden die Tiere nicht so sehr wie in freier Wildbahn.

Also kein Grund.

ethisch!

Ethik: Sittenlehre, Gehoben: alle sittlichen Normen, auf denen verantwortungsbewusstes Handeln fußt.

Also ebenfalls kein Grund auf Fleisch zu verzichten, denn es ist weder unsittlich Fleisch zu essen, noch wäre es unverantwortungsbewusst.

Fazit: Deine 4 Gründe sind keine. Persönliche Meinung okay, aber die von dir aufgezählten Punkte entsprechen nicht der Wahrheit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Omega-3-Fetts%C3%A4uren

Hier ist der Wikipedia-Artikel zu Omega 3 Fettsäuren. Wie sich da eindeutig herauslesen lässt, kann unser Körper die Fettsäuren in Fisch weitaus leichter und effizienter nutzen als in Pflanzen.

Generell kann man das über alle von dir aufgezählten Nährstoffe sagen.

Daher mein Rat: Ernähre dich weiter omnivor. Es gibt einen Grund warum wir uns dazu entwickelt haben.

Nein Danke :) .

Meine feste Entscheidung steht felsenfest!:

Niewieder Fleisch und Fisch.

Danke, Andrastor...

bye bye

0
@QueenOfTheOcean

Also deine Meinung steht fest, ungeachtet der Faktenlage? Wo hab ich solche Sprüche schonmal gehört?

.

.

.

Ach ja, bei Religiösen, Geistersuchern, Möchtegern-Magiern und anderen Abergläubischen.

Willst du dich wirklich auf diese Stufe herabbegeben?

2
@Andrastor


Möchtegern-Magiern 

Ich kannte mal einen, der hat behauptet Löffel verbiegen zu können. Als dank haben sie ihm bei Pro7 eine ganze  Sendung gewidmet, um die Zuschauer für blöd zu verkaufen.

Der Höhepunkt war eine Liveshow, in der er L I V E und in Farbe versucht hat in 3 Stunden Kontakt mit ominösen Ausserirdischen aufzunehmen xD

Dieser gewisse Herr ist fast genauso absurd wie die ganze AntiFleisch-Propaganda

Na Andrastor, von wem rede ich? ^^

3
@Omnivore14

Das verstehe ich jetzt nicht richtig. Du meist gewiss Uri Geller, den ich absolut nicht leiden kann! Aber warum ist er absurd wie die AntiFleisch-Propaganda? ich verstehe den Zusammenhang nicht richtig.

Könntest Du mir DAS deffinieren???

0
@QueenOfTheOcean

Na nirgends wird im Internet soviel rumgelogen, wie bei der hetze gegen Fleisch. An jeder Ecke nur Propaganda. Jeder Landwirt ist sowieso ein Tierquäler, die Tiere hängen angeblich an Antibiotikapunpen, Hunger gibt es sowieso nur wegen den bösen Fleischessern und Fleischesser fallen sowieso alle wegen Krebs um.

Eine Propaganda jagd die nächste. Und bei Uri Geller ist das nicht anders. Der lügt und lügt und lügt. Und seine Kritiker versucht er sogar teilweise auf Unterlassung zu verklagen. In der AntiFleischLobby ist das nicht anders. Da brüllt man rum und hat ein vorlauten Mund und verleumdet jeden Landwirten. Aber sobald diese Tierrechtler kritisiert werden, heulen sie alle rum "warum hackt ihr auf uns rum".

Die AntiFleischLobby und Uri Geller nehmen sich beide nix. Gelogen wird bei beiden kräftig

2
@Andrastor

Hallo lieber Andrastor!

Ich absoluter Realist geworden und lasse mir nicht mehr und von nichts mehr ins Gehirn kac-ken!!!

Weder von Religiösen Fanatikern und Ideologen, noch von irgendwelchen Geisteswissenschaftlern oder Magiern!!!

Sorry! Ich glaube an so einen Dreck nicht (mehr)!!!

Die Zeit ist ein für allemal vorbei - deffinitiv!!

Ich bin absoluter Realist!

Trotzdem möchte ich kein Fleisch und Fisch mehr essen.

Nicht nur aus den oben angesagten und genannten Gründen, sondern weil es mich anekelt!

Einen schönen Abend Dir und ganz liebe Grüße,

Queen

0
@QueenOfTheOcean

Ich bin absoluter Realist!

Und gibst als Gründe "gesundheitlich, ethisch, moralisch und menschlich" an. Entschuldigung, aber dann kannst du kein Realist sein.

und lasse mir nicht mehr und von nichts mehr ins Gehirn kac-ken!!!

Anscheinend schon, denn irgendwo her musst du ja dein Fleischeshass auf einmal haben.

Ich wette auf leichtsinniges Hereinfallen der AntiFleisch-Hetze

1
@QueenOfTheOcean

Nicht nur aus den oben angesagten und genannten Gründen, sondern weil es mich anekelt!

Da haben wir fast etwas gemeinsam. Mich ekelt nicht nur Essen aus Tieren an, sondern auch Essen aus jeglichen Pflanzen. Pflanzen sind für die meisten allergischen Reaktionen beim Menschen verantwortlich, darum verzichte ich zu Gunsten meiner Gesundheit auch auf den Verzerr von Pflanzen.

Grusz Abahatchi

1
@Omnivore14

Den kennt doch spätestens seid seiner peinlichen "Der nächste-Ich"-Show jeder ;)

0
@QueenOfTheOcean

Wenn es dich anekelt ist das durchaus verständlich, aber Realist bist du keiner, so leid es mir tut dir das zu sagen.

Deine aufgezählten Gründe sprechen eine ganz klare Sprache, nämlich dass du sehr wohl glaubst und dass du trotz der Möglichkeit nachzuprüfen das meine Aussagen wahr sind, weiterhin auf diesen Gründen bestehst, bestätigt meine Aussage dass du kein Realist bist.

Du bist ein/e Gläubige/r

1
@Omnivore14

Quatsch mit Soße! das bildest Du Dir ein! Blos weil ich kein Fleisch und Fisch essen mag, muss ich nicht an irgendeinen Gott oder irgendeinen Sch---ei---SS glauben >:(

0
@Andrastor

Das ist eine Unterstellung!!!

Ich glaube definitiv nicht an irgendeinen Schwachsinn!

Schönen Abend noch!!!

>:((

0

denn im schlimmsten Mastbetrieb leiden die Tiere nicht so sehr wie in freier Wildbahn.

Seit der Mensch fast alle gröszeren Raubtiere in Mitteleuropa ausgerottet hatte, ging es denen doch wesentlich besser im Busch als im Stall.

Ohne Fleisch hätten wir uns nie zu dem entwickeln können was wir heute sind.

Das Potential der frühen Primaten hätte es durchaus auch zugelassen, dasz wir uns auch aus reinen Pflanzenfressern zu den "intelligenten" Wesen entwickelt hätten, die wir heute sind. Im Rahmen der Natur ist mit Evolution durchaus einiges drinnen. 

Natürlich haben Veganer recht, wenn sie Studien zeigen, bei denen Menschen völlig ungesund leben, wenn sie eine Gruppe zum Vergleich heranziehen, die nur bei MC Frasz fressen tut. Natürlich leben solche Leute ungesund doch kann man sich auch ungesund ernähren, wenn man den ganzen Tag nur Sägespäne futtert, obwohl die rein pflanzlich sind. 

Die Veganisten verwechseln immer ausgewogener Ernährung inclusive Fleisch mit einseitiger Abfallfleischernährung, wie sie im Amiland vorherrscht. Japaner essen viel Fisch und haben eine der höchsten Lebenserwartungen weltweit. So weit ich richtig informiert bin, sind Fische auch Tiere und keine Pflanzen.

3

ich kann gerade nur noch lachen 😂 ich glaube ich bin im Irrenhaus! An alle Vegetarier: nehmt die Fleischesser nicht zu ernst. Jeder darf sich so ernähren wie er will! Ich hasse es wenn Fleischesser auf Vegetariern herumhacken! Lasst uns doch einfach in Ruhe und wenn ihr die Frage nicht leiden könnt, dann scrollt einfach weiter!! Ich persöhnlich kann nur sagen, dass ich seitdem ich Vegetarier bin keine gesundheitlichen Probleme mehr habe und der lange Leidensweg ausgelöst durch genmanipuliertes, antibiotikavollgepumptes Fleisch hinter mir liegt. Was für ein "Zufall". LEBEN UND LEBEN LASSEN

1
@Amerai

Ich hasse es wenn Fleischesser auf Vegetariern herumhacken!

Waren es nicht zuerst sonderbare, Klee essende Ökofritzen in Jesuslatschen, die den Fleischessern ein schlechtes Gewissen einreden wollten, weil diese Tiere morden würden. 

Wir wehren und nur, mehr nicht.

Lasst uns doch einfach in Ruhe

Und warum habt ihr dann damit angefangen, den Fleischessern ein schlechtes Gewissen und Unmoral einzureden?

wenn ihr die Frage nicht leiden könnt, dann scrollt einfach weiter!!

Wir können aber die Frage leiden, darum beantworten wir sie auch gewissentlich.

Ich persöhnlich kann nur sagen, dass ich seitdem ich Vegetarier bin keine gesundheitlichen Probleme mehr habe und der lange Leidensweg ausgelöst durch genmanipuliertes, antibiotikavollgepumptes Fleisch hinter mir liegt. 

Auch hier wieder ein gravierender Logikfehler. 

Du stellst nämlich Argumente für Fleisch gegen die Unsitte, das man genmanipuliertes, anitbiotikavollgepumptes Fleisch essen könnte. 

Das ist dämlich und zeugt nicht von Deiner Intelligenz, denn genau so könnte man mit Pflanzen argumentieren, die mit Insektiziden und Phosphaten überschüttet werden und ebenso Genmanipulationen unterliegen können.

Wir schreiben hier aber über eine ausgewogene Ernährung und hochwertige tierische Erzeugnisse und nicht darüber, dasz man sich den Müll hinter die Binde kippt. Was meinst Du, was es alles an Pflanzen gibt, die roh gar nicht so gesund sind mit ihren ganzen Inhaltsstoffen? Was meinst Du, gegen was die Menschen meist allergisch reagieren? Auf Pflanzen. Wie viele haben denn eine Katzenhaarallergie und wie viele Heuschnupfen? Wenn ich überlege, wie viele gegen alle mögliche Stärken in Getreide und Kartoffeln allergisch sind oder Pusteln auf den Lippen bekommen, wenn sie die Schale von Pfirsichen mitessen. 

Es kann immer den einen oder anderen Menschen geben, der das Eine oder Andere nicht verträgt, wir schreiben hier aber in Angesicht einer optimalen und besonders ausgewogenen Ernährung. 

Von uns aus kannst Du ja gerne es den Schafen, Kühen und Ziegen gleich tun, doch solltest Du Dich dann auch mal fragen, warum die ein völlig anderes Verdauungssystem haben als wir und warum sie Wiederkäuer sind. 

1
@Abahatchi

Da muss ich aber widersprechen, Abhatchi:

Wir wehren und nur, mehr nicht.

Wir wehren uns nicht einmal, wir klären auf. Wir klären Sachverhalte und räumen mit Falschinformationen, Lügen und Propaganda auf.

Wehren müssen wir uns nicht, da uns ja keiner angreift (meistens zumindest).

Wenn aber die Wahrheit als Angriff gesehen wird, sagt das viel über die Einstellung aus, in diesem Fall über Amerais Einstellung.

0
@Andrastor

Wehren müssen wir uns nicht, da uns ja keiner angreift

Natürlich kein Angriff mit körperlicher Gewalt. Aber hatte ich es oft erlebt, als das mit dem Pflanzenfutterern aufkam, dasz sie mit dem Finger auf jene zeigten, die Fleisch aszen und nannten sie Tiermörder usw.. Das ist natürlich auch ein Angriff und viele Fleischesser hatten nur noch darauf reagiert. 

Mein Kommentar hatte einfach Aspekte aus der Auszenwelt mit aufgegriffen und sich bezüglich Angriff und Verteidigung nicht so seht auf diesen Thread bezogen, denn den Kommentar den ich kommentierte, der blieb ja auch recht allgemein. 

1
@Abahatchi

bla bla bla! Du kannst auch nicht die Meinung von @Amerei einfach stehen lassen! nein! Da musst Du sie auch noch auseinander nehmen und mit Deinem Gehirn-Müll-Dreck verunstalten!!!

Lasse es doch einfach zu, dass andere Leute eine andere Meinung haben als Du! So was soll es ja auch geben! Oder bist Du der einzige Mensch auf der Welt....

....der die Weisheit mit Löffeln gefressen hat???

1
@Abahatchi

Ihr könnt uns Vegetarier gerne so bezeichnen, wie ihr wollt. Uns meinetwegen auch beleidigen, etc... meinetwegen könnt ihr Euch auch im Recht glauben. Aber deswegen habt ihr beide noch laaaaange kein Recht! Und das wisst ihr beide ganz genau!!!!!!

0
@Andrastor

Ihr beide seid Euch einig ♥... schön für Euch =))

ich bin mir mit @Amerei einig!! das gibt mir viel mehr, als Euren Schneu durch zu lesen =))

Schönen Abend noch ihr zwei. ich wünsche Euch eine Menge Hähnchenschenkel-Leichen... Fisch-Leichen, Kalb-leichen, Ochsen-Leichen, und alle möglischen Fleisch-Fisch-geflügel-Leichen mit vielen Giften und vielen unguten und ungesunden und ekeligen Verfäulnissen in kurzer Zeit!

Bon Apetito!!!

Auf eine kurze, ungesunde Lebenszeit mit vielen Krankheiten im Alter!!!

Ach, bevor ich es vergesse: halleluja Andrastor und Du anderer da oben!!!

Ihr denkt doch das ich "glaube"!!!

Glaubt was ihr wollt!

Denn dieser Eurer Glaube ist "Euer" Problem, und nicht meines.

Schönen Abend noch ♥

1
@QueenOfTheOcean

das gibt mir viel mehr, als Euren Schneu durch zu lesen

Das nennt sich "Bestätigungsfehler", ein Fehler den die meisten Gläubigen begehen, sie suchen nur nach Bestätigung, nicht nach der Wahrheit.

mit vielen Giften und vielen unguten und ungesunden und ekeligen Verfäulnissen in kurzer Zeit!

Und du glaubst tatsächlich derartiges wäre in pflanzlicher Kost nicht zu finden? Dann bist du realitätsfremder als ich dachte.

Auf eine kurze, ungesunde Lebenszeit mit vielen Krankheiten im Alter

Diese entstehen nicht durch den Verzehr von Fleisch, sondern sind (alters- und genetisch bedingte Krankheiten für dieses Beispiel ignoriert) auf eine genrelle ungesunde Ernährung zurückzuführen.

Viel Spaß mit deinen Mangelerscheinungen, die dich noch vor dem Alter hinwegraffen werden :)

0
@QueenOfTheOcean

Aber deswegen habt ihr beide noch laaaaange kein Recht!

Nein, tatsächlich haben wir nicht wegen der Bezeichnungen der Fleischverweigerer Recht, sondern wegen allem anderen was wir gesagt haben.

Und das wissen wir ganz genau und das kann jede/r wissen, der/die ein klein wenig recherchiert.

0
@QueenOfTheOcean

Lasse es doch einfach zu, dass andere Leute eine andere Meinung haben als Du!

Tun wir doch, nur leisten wir Aufklärungsarbeit, die gerade bei solchen Themen bitter nötig ist.

0
@QueenOfTheOcean

Hey QueenOfTheOcean 😊

Ich gebe mir nicht die Mühe auf deren Kommentare zu antworten. Sie wollen es einfach besser wissen und suchen nach Meinungen, die ihren Köpfen nicht passen :)

Das auseinanderpflücken meines Kommentars hat mir nur all zu gut bestätigt, dass sie das Prinzip von "Leben und leben lassen" nicht verstanden haben. 

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag. Danke für deine Unterstützung :)

LG Amerai 

0
@Abahatchi

Kannst Du mal bitte damit aufhören @Abahatchi (komischer Name ünbrigens), ständig uns Vegetarier zu beleidigen und zu verunglimpfen?

Sonst fange ich gleich damit an, über Euch her zu ziehen - und das wird Dir mit 100%iger Sicherheit überhaupt nicht gefallen! Das verspreche ich Dir hoch und "heilig" - Ha! da haben wir es wieder: Das Heilige, an das ihr ja beide so sehr glaubet!!!!

Viel Spaß mit Eurem verwesten Fleisch-Gott!!!

0
@QueenOfTheOcean

Wie unten bereits gesagt: Bestätigungsfehler.

Wenn dich nur interessiert was deine Meinung bestätigt, dann lebst du Propaganda.

0
@QueenOfTheOcean

Aufklärungsarbeit indem wir die tatsächliche Faktenlage schildern. Viele Fleischverweigerer sehen es als nötig an zu lügen und Tatsachen zu verfälschen um weiter missionieren zu können und dem muss vorgebeugt werden.

Denn wie sagte schon Sokrates:

Es gibt nur ein einziges Gut für den Menschen: Die Wissenschaft. Und nur ein einziges Übel: Die Unwissenheit.

0
@Amerai

Komm mal von deinem hohen Ross runter. Es geht hier nicht um "leben und leben lassen", sondern um die Beilegung von Falschinformationen.

0

Was möchtest Du wissen?