In welchen Märchen...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese "Farbkombination" findet sich auch noch in "Die wilden Schwäne" und in einigen russischen Märchen (die Figur der Baba Jaga ist da ganz zentral). Und immer geht es dabei im Grunde um das archetypische Bild der "dreifaltigen Muttergöttin": Jungfrau-Mutter-altes Weib.

Ist also kein Zufall, dass man diesen Farben immer wieder begegnet; sie tragen eine ganz tiefe Symbolik in sich.

Hier steht noch mehr:

http://www.wegeinslicht.net/magie-mystik/wicca-hexentum/g%C3%B6tter/

teddybaeruj 08.10.2010, 18:54

Eine Antwort vom Feinsten!

0
Rob16 09.10.2010, 12:29
@Coraly

Sehr interessant, vielen Dank dafür! Auch im Märchen "Drei Zauberorangen" ist von einem Mädchen mit "rabenschwarzen Haaren und Augen" und einem Gesicht "weiß wie eine Jasminblüte" die Rede. Ebenso wie in Giambattista Basiles "Das Pommeranzenfräulein/Die drei Zitronen" und "Der Rabe". Zudem habe ich die Farbformel im "Machandelboom" gefunden und auch in anderen, noch älteren Versionen des "Schneewittchen"-Märchens... Wirklich faszinierend das Ganze, auch wie sich das Schönheitsideal mit der Zeit gewandelt hat, heutzutage gilt z.B. nur mehr in Asien weiße Haut als Inbegriff von Schönheit... Echt "Schneewittchentypen" scheinen mir auch sehr selten zu sein, allerdings gibt es viele die sich zu einem "faken", wie z.B. Dita von Teese, die ja eigentlich von Natur aus blond ist... ;-)

0
kuntzkids 02.12.2010, 14:24

Eine nahezu perfekte Antwort! Vielen Dank!

0

Hänsel und die Gretl

Dichterseele 08.10.2010, 19:07

Keine Ahnung, aber Senf dazugeben ...

0

schneeweißchen und rosenrot

Was möchtest Du wissen?