In welchen Ländern sollte man sich gegen Malaria impfen lassen?

4 Antworten

Am besten erledigst du das mit der Malariaprophylaxe vor der Abreise in deinem Heimatland. Vor Ort in den Infektionsgebieten kann es zu spät sein. Diese Krankheit wird durch Moskitos übertragen, und gestochen worden ist man schnell.

Gegen Malaria gibt es keine Impfung. Der Schutz gegen Malaria besteht in der Expositionsprophylaxe (Schutz vor Moskitostichen) und ggf. der Chemoprophylaxe (Tabletten).

Wann eine Chemoprophylaxe erforderlich ist, erfährst du beim Tropeninstitut oder beim Reisemediziner. Auch Reiseveranstalter haben meistens Tipps auf Lager.

Tropeninstitute und Ärzte mit allgemeiner Impferlaubnis (Impfkliniken oder Praxen) sind bestens darüber informiert, wo Malaria auftritt, und welche Form der Prophylaxe für die Region die beste ist.

egal, was du an Prophylaxe nimmst, eine - nämlich die Expositionsprophylaxe sollte auf jeden Fall immer dabei sein. Hier helfen natürlich auch Apotheken weiter.

Was möchtest Du wissen?