In welchen Ländern Europas ist die Sozialhilfe am größten und ist dort die Arbeitslosigkeit deswegen hocher?

6 Antworten

Die gibt es kaum und nur in reichen Ländern. In Griechenland müssen z.B. Arbeitslose nach einem Jahr von der Rente ihrer Eltern leben.

Hier findest du alles, was du brauchst:

http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/europa/70606/arbeitslosigkeit-2016

Grundsätzlich sind Arbeitslosigkeit und Sozialleistungen nicht unbedingt relational aneinander gekoppelt. Das heißt, dass Länder mit hohen Sozialleistungen durchaus auch eine hohe Arbeitslosigkeit haben können. Ebenso können Länder mit ausgesprochen niedrigen Sozialleistungen. Griechenland beispielsweise hat derzeit eine enorm hohe Arbeitslosigkeit, die Sozialleistungen hingegen werden immer weiter nach unten gefahren.

Woher ich das weiß:Beruf – langjährige Tätigkeit im Personalbereich

Frankreich hat deutlich höhere Sozialhilfen als Deutschland. Die Arbeitslosigkeit liegt bei 9,5 %

Jugendarbeitslosigkeit bei 25%

3

Aber:

Unterkunftskosten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Miete wird anders als in Deutschland nicht als Belastung berücksichtigt. Stattdessen werden, je nach persönlicher Situation, das Familienwohngeld[7], der Sozialwohnungszuschlag für Alleinstehende[8] oder das Sozialwohngeld für alleinstehende Hilfebedürftige[9] parallel weitergezahlt, allerdings zu einem kleinen Wohngeldabschlag im RSA anspruchsmindernd berücksichtigt[1 https://de.wikipedia.org/wiki/Revenu_de_solidarit%C3%A9_active

0

In Deutschland ist die Sozialhilfe am höchsten und die Arbeitslosigkeit am niedrigsten in ganz Europa.

Was möchtest Du wissen?