In welchen Jobs kann man auch ohne Ausbildung relativ gut verdienen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja... wenn er gelernter Verkäufer ist, würde es sinn machen noch ein Jahr dranzuhängen um sich als Einzelhandelskaufmann ausbilden zu lassen. Da sind immerhin um die 1100 euro drin. Wenn er dazu keine ambitionen hat, kann er mal in Wettbüros (Betandwin usw.) nach einem Job fragen. Fraglich ob man sich auf sowas fragwürdiges einlassen will....

Er hat nie gerne als Verkäufer gearbeitet...deswegen sind seine Noten damals auch ziemlich mies gewesen(auch wegen familiären Problemen). Mit diesen Noten nimmt ihn keiner...und da er den Job eh nicht mag möchte er auch keine weitere Ausbildung in diesem Bereich machen.

Er würde sehr gerne noch eine 2te Ausbildung machen aber eben in einem anderen Bereich...nur leider fehlen uns dazu die finanziellen Mittel und Unterstützung vom Amt bekommt er keine.

0
@Gewitterhexe89

Ein bekannter von mir ist Einzelhandelskaufmann und hatte auch keine lust mehr in dem bereich zu arbeiten. Sein Notenschnitt ist eine katastrophe... Er arbeitet in einem Wettbüro (Tipico oder BeltandWin - weiß ich jetzt nicht mehr genau). Verdient dort mit Trinkgeld um die 1600 - 1800 euro. Er soll´s einfach mal versuchen...

0

Seriöse Jobs mit höherem Lohn gibt es leider nicht. Nur unseriöse, da werden am Telefon Dinge verkauft, die niemand wirklich braucht, und der Verkäufer bekommt für seine Ungnade Geld!

In keinem Job verdient man viel, wenn man keine Ausbildung hat. Dann ist und bleibt man immer Hilfsarbeiter mit wenig Lohn.

Warum kann er nicht mehr als Verkäufer arbeiten? Nur nicht wollen, zählt nicht. Vor allem, da Du geschrieben hast, dass er schon 8 Monate arbeitslos ist und schlechte Noten hatte. Da muss er nehmen, was er kriegen kann und nicht wählerisch sein.

Er wird als Verkäufer nirgends genommen wegen den schlechten Noten (alles 4,eine 5). Er würde gern bei z.B Media Markt und Co arbeiten aber die verlangen Erfahrung im Elektro Bereich.... Er würde ja gerne noch eine Ausbildung machen aber wie soll das finanziell funktionieren? Er möchte nicht den Rest seines Lebens Hilfsjobs machen aber wie soll er da dran vorbei kommen?

0
@Gewitterhexe89

Indem er sich hocharbeitet. Erst einmal als Hilfsarbeiter anfangen. Wenn er dann seine Zuverlässigkeit und seine Fähigkeit nachgewiesen hat, kann er um eine Ausbildung nachfragen. Dann hat er auch Chancen darauf.

0

Weißt Du denn, ob Du überhaupt etwa kannst? Von nichts kommt nichts! Willst Du ewig als ungelernte Arbeitskraft Deine Brötchen verdienen??? Vielleicht als ungelernte Bäckereiverkäuferin?

Hä???Es geht doch nicht um mich!!!

0
@Gewitterhexe89

Entschuldige bitte, da habe ich nicht richtig gelesen. Wenn Dein Freund gelernter Verkäufer ist, sollte er sich beim Arbeitsamt beraten lassen. Es sollte dann schon etwas sein, wo er seine Berufserfahrungen anwenden kann. Wenn er eine abgeschlossene Ausbildung als Verkäufer hat, dann kann er sich ja auch evtl. als Lagerleiter bewerben. Manchmal hilft es, in den Geschäften oder Supermärkten die Geschäftswerbung zu beachten. Viele Märkte suchen Lagerhelfer, Lagerleiter usw. ohne selbst noch auf dem Gabelstapler zu sitzen.

0
@kundryyy

Auf solche Jobs hat er sich auch schon beworben...aber die wollen auch nicht mehr als 8€ zahlen :( Für Lagerleiter wird meist eine Ausbildung als Fachlagerist gewünscht plus mehrere Jahre Berufserfahrung im Lager...er hat bisher aber nur knapp ein halbes Jahr.

0

Was möchtest Du wissen?