In welchen Fällen muss ein Arbeitnehmer außer der Lohnsteuer auch noch Einkommensteuer zahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Arbeitnehmer zahlen immer Einkommensteuer, da die Lohnsteuer lediglich eine Erhebungsform der Einkommensteuer ist. Zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung sind sie dann verpflichtet, wenn eine der in § 46 Einkommensteuergesetz genannten Voraussetzungen vorliegt.

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__46.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lohnsteuer ist nur eine Erhebungsform der Einkommensteuer. Sie wird bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit als Quellensteuer durch den Arbeitgeber abgeführt (§ 38 EStG).

Reicht der Lohnsteuerabzug aus welchen Gründen auch immer nicht aus um die Einkommensteuerschuld zu decken, muss der Mensch eben nachzahlen, im Rahmen der Einkommensteuererklärung.

Im Grunde alles was zu einer Nachzahlung führen könnte (Nebeneinkünfte, Steuerklassenkombi III/V oder VI, etc.) bedingt auch Abgabepflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sobald man Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
29.11.2015, 15:05

Das ist nur eine Möglichkeit.

0
Kommentar von kevin1905
29.11.2015, 20:18

Es gibt 7 Einkunftsarten. Nur für 2 davon gibt es einen Quellensteuerabzug der ggf. die Abgabe der Erklärung obsolet bzw. nicht verpflichtend macht.

0

Wenn du nur als 1x Arbeitnehmer bist zahlst du nur Lohnsteuer. Hast du weiteres Einkommen, wie Mieteinnahmen, oder aus gewerblichem Verkauf oder weitere Arbeitsverhältnisse, musst du eine Einkommenssteuererklärung abgeben mit deinen gesamten Einnahmen. Daraus errechnet sich dann dein gesamtes Steuereinkommen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Lohnsteuer ist nur eine Erhebungsform der Einkommensteuer .....

somit zahlt JEDER Arbeitnehmer, dem Lohnsteuer abgezogen wird, auch Einkommensteuer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?