in welchen fächern muss man gut sein um arzt zu werden

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bio, Chemie, Physik sind die wichtigsten Fächer, Vorkenntnisse in Latein können nützlich sein.

Guten Tag lila,

für mich - 75 Jahre alt - mit einer Menge guter Ärzte unter meinen Freunden und Bekannten klingt deine Frage ein wenig beschämend - für dich.

Ein guter Arzt bzw. ebenfalls eine gute Ärztin müssen sich mit dem kompliziertesten Lebewesen dieser Welt und dessen Gesundheit beschäftigen. Weil sich die Medizin etwas rascher entwickelt, als wir das gewöhnlich erfassen - gerätetechnisch, Medikamente, Heilverfahren und so weiter, sind ÄrzteInnen jene Persönlichkeiten, die ständig lernen müssen. Und zwar wirklich, nicht "einfach so". Du willst doch auch das Gefühl haben, medizinisch gut versorgt zu sein - oder?

Wenn du also diesen Wunsch möglicher Patienten (Kunden) beachtest, musst du lernfähig sein. Also in der Lage, aus jedem "Fach" das maximal Mögliche mitzunehmen.

Dazu wünsche ich dir Erfolg!

Bleibe recht gesund!

Siegfried

Um gute Chancen auf einen Studienplatz zu erhalten, sollte der Schnitt schon bei 1,5 liegen.

besonders in latein... es gibt für viele krankheiten lateinischebegriffe... da musst du ne glatte 1 haben.. in bio und mathe usw

Du gehst jedes "Teil" vom Körper durch und setzt jeweils ein "lehre" dahinter. Dann weißt du's.

Beispiel: Zehenlehre <= Da musst du dann mindestens 'ne zwei haben.

Überall, besonders Latein. Aber überall

Was möchtest Du wissen?