In welchen elektrischen Geräten werden Schmelzsicherungen genutzt?

4 Antworten

vorwiegend in elektronischen geräten vom radiowecker über den fernseher bis zum computer.

an sonsten überall da, wo die anschlussleistung des geärtes im verhältnis zu den kleinsten bauteilen zu groß ist, um sicherzustellen, dass im fehlerfall keine folgeschäden entstehen.

nehmen wir mal einen kühlschrank zum beispiel, der ein elektronisches thermostat hat. die platine vom kühlschrank ist recht filigran. wenn da keine feinsicherung vor ist, dann kann im falle eines kurzschlusses die platine abrauchen. das kann übel werden. so würde im fehlerfall "nur" die feinsicherung duchbrennen.

lg, Anna

In allen Geräten, bei denen keine entsprechende Vorsicherung vorhanden bzw. sicher gestellt ist.

Ausnahme sind Geräte mit einem Bimetall- Auslöser, die von außen per Knopfdruck wieder zurückgesetzt werden können. Das ist aber schon die große Ausnahme.

Temperatursicherungen basieren aber auch auf diesem Prinzip...

Mfg

Kann man nicht so allgemein beantworten. Diese können in verschiedenen Bauformen, in verschiedenen Geräten vorkommen. Man darf nicht davon ausgehen, dass jedes Gerät eine Schmelzsicherung besitzt. In vielen Geräten befindet sich gar keine Sicherung. In machen Geräten steckt ein elektromechanischer Überstromauslöser oder es wird über eine Elektronik abgesichert.Beispiel an Geräten mit Schmelzsicherungen: Netzteile, Unterhaltungselektronik, Kfz, PC, elekr. Anlagen und Betriebsmittel, z.b. ein Dimmer.

Was möchtest Du wissen?