In welchen Berufen ist es noch üblich dass man auf eigene Kosten und in seiner Freizeit regelmäßige Fortbildungen machen muss?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo MANDAFBENZ,

grundsätzlich zahlen sehr viele Menschen ständig für Ihre Weiterbildungen privat. In erster Linie sind dies Selbstständige (z.B. Ärzte, Architekten haben Pflichfortbildungen im Punktesystem pro Jahr) und Berufskraftfahrer. Diesen Beruf kannst Du ja auch selbstständig ausüben.

Als Angestellter Kraftfahrer würde ich allerdings mal meinen Chef fragen, ob er die Kosten diese Ausbildungen (Auffrischungen) übernimmt wenn Du dafür sicher die nächsten 5 Jahre bleibst.

Dann hätte er auch die Absicherung, dass sich die Übernahme der Kosten auch lohnt (treuer Mitarbeiter). Ansonsten zahlt er Deine Auffrischung und Du bist 2 Monate später weg (z.B. bei einer anderen Spedition) und sagst DANKE.

Um beim nächsten mal vielleicht ein paar Euro zu sparen, kannst Du bei uns aber Kosten und Anbieter zur Auffrischung für BKrFQG hier kostenlos vergleichen:

https://www.fortbildung24.com/module-berufskraftfahrer-lkw-bus-schulungen-bkrfqg/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bekomme diese Kosten vom Arbeitgeber erstattet. Wir bezahlen ja auch wenn wir zu viel Arbeiten. In welchem Beruf wird man sonst noch bestraft wenn man zu viel Arbeitet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?