In welchen arabischen Ländern wart ihr schon?

15 Antworten

Bisher nur in Dubai und Ägypten. Flughäfen, an welchen ich nur einen kurzen Stop-Over zum Umsteigen hatte, zähle ich nicht mit.

Die Menschen in Dubai waren zur mir sehr freundlich - zu meiner Frau sehr verachtend, beleidigend und diskriminierend.

Die Menschen In Ägypten waren schon wesentlich aufgeschlossener, vermutlich, weil sie wesentlich mehr Touristen zu sehen bekommen.

Allgemein sind die Menschen in den arabischen Staaten sehr auf's Handeln fixiert. Wenn Du etwas kaufen willst bei einem Händler wird einfach vorausgesetzt, dass Du handelst. Das ist kein versuch, Dich über das Ohr zu hauen. Aber es ist nun einmal ihre Kultur und wer nicht handelt, wird gnadenlos abgezockt, weil er als schwach betrachtet wird.

zu meiner Frau sehr verachtend, beleidigend und diskriminierend.

Was haben die gemacht?

1

Ich war in:

Marokko: Sehr viel bettelei, ich wurde dabei viel angefasst, fand es als Belästigung. Fes ist eine mittelalterliche Stadt. Als ich dort war hat es geregnet, dementsprechend matschig und stinkend. Bei Sonnenschein sicher schön. Das Marokko eine Diktatur ist und Frauen kaum Rechte haben, empfand ich als negativ auffallend. Überall hingen die Bilder des Diktators, der sich König nennt. Die Reiseleitung pries ihn in den höchsten Tönen und ließ keine Kritik zu. Religion ist dort sehr mächtig.

Ägypten: Die Menschen verhalten sich dort sehr ähnlich wie in Marokko, dass missviel mir dort auch sehr. Die antiken Schätze: Tal der Könige, Tal der Königinnen, Pyramiden etc. sind einmalig. Das hat den sonst nicht so schönen Eindruck verbessert.

Syrien: Damals ein weltoffener Staat. Das hatte mich positiv überrascht. Leider ist davon nun nichts mehr übrig geblieben. Der dort hergestellte hochprozentige Arak schmeckte sehr gut und wurde dort nach den Mahlzeiten serviert. Die Ruinenstadt Palmyra war ein Erlebnis, desgleichen die Mittelalterliche Kreuzritterburg Krak de Chevaliers.

Jordanien: Die Menschen betteln viel weniger intensiv, als wie ich es in Marokko und Ägypten erlebt hatte. Auch wird man nicht dabei ständig angefasst. Die Felsenstadt Petra ist wundervoll.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Von Experte DianaValesko bestätigt

Wahrscheinlich in ungefähr 20 arabischen/muslimisch geprägten Ländern.

Bis auf wenige Ausnahmen kann ich über die menschlichen Kontakte nur Positives sagen.

Jordanien, Ägypten - in beiden Ländern mit meinem Partner als Indivualreisende ausserhalb von Resorts.

Jordanien war schon recht herausfordernd, aber da wurde man wenigstens nicht auch noch ständig angefasst.

Aber Ägypten ist für mich als Reiseland erledigt, schon viele kleine Jungs haben nichts besseres im Kopf als zu belästigen und zu grabschen - bei vielen jungen Männern ist es noch schlimmer.Was ich dann später im Zusammenhang mit den Unruhen 2011 mitbekommen habe und man heute regelmässig hört, wie mit Ägypterinnen auf der Strasse umgegangen wird, hat mein Eindruck nur bestätigt.

Und ja, ich war angemessen gekleidet.

Das liegt am Islam, der absolut Sexual und Lustfeindlich ist. Die Frau darf erst wenn sie verheiratet ist, der Mann angeblich auch, nur heiraten die meisten erst zwischen 18-25 und jetzt stell dir vor wie geladen diese Jungs sind. Das mit dem betatschen und belästigen ist ein großes Problem in der arabischen Welt insgesamt. Manche Frauen verschleiern sich ja nur um nicht angetascht zu werden, und selbst das hilft nicht. Frauenschutz existiert auch nicht.

0
@nele12522

Und du meinst, in Deutschland, wo man erst mit 18 Jahren heiraten darf, ist das kein Problem? Hier, wo sogar eine Ehefrau ihrem eigenen Mann den Beischlaf verweigert? Demnach sieht es unverheiratet hier genauso ,,geladen'' aus.

0
@AYMAN2PAC

Keine Ahnung wovon Du sprichst, aber hier haben Menschen vorehelichen Sex, sie haben Beziehungen zum anderen Geschlecht. Die Sexualmoral ist eine völlig andere. Die Vollverschleierte Muslima die in Ägypten betatscht wird ist Ergebnis einer völlig kranken Sexualmoral im Islam.

0
@nele12522

Letzten Endes geht es dich auch garnichts an, wie in Ägypten die Moralvorstellung ist.

0
@AYMAN2PAC

Was Du damit sagen willst, es geht mich nichts an wie Frauen in Ägypten behandelt werden und man solle sich raushalten. Leider für dich, wird das niemals der Fall sein. Auch Frauen in Ägypten haben das Recht auf ein Leben ohne das gierige Betatschen von Halbstarken.

0
@nele12522
Das liegt am Islam, der absolut Sexual und Lustfeindlich ist.

Bist du sicher das du nicht von dir sprichst? Woher willst du wissen wie 2 Mrd. Muslime in diesem Thema fühlen

0

Erging meiner Freundin vor etlichen Jahrzehnten in Kairo auch so - im meinem Beisein. Bitter, dass sich daran nichts geändert zu haben scheint.

0

Hallo,

Ich war bisher 2 Mal in Ägypten 🇪🇬 (2018 + 2021) und 1 Mal in Marokko 🇲🇦 (2019).

Ich war dort immer mit Leuten, die sich auskennen und arabische Wurzeln haben. Die Einheimischen und die Angestellten vom Hotel waren alle ganz nett und höflich 😀 Das Essen war auch sehr lecker 😋

In Ägypten wurde man ab und zu von einheimischen Männern angeschaut, aber es ging. Beim ersten Besuch waren wir hauptsächlich in der Nähe vom Hotel. Beim zweiten Mal dann auch etwas außerhalb 😊

Marokko kam mir gar nicht so arabisch vor. Das lag vermutlich an der Gegend. In den Clubs waren mega aufgetackelte arabische Frauen. Frauen mit Kopftuch hat man dort fast nie gesehen. Im Hotel waren hauptsächlich Franzosen 🇫🇷😅

LG!

Was möchtest Du wissen?