In welchen Abständen sollte man die Impfung gegen Wundstarrkrampf (Tetanus) auffrischen lassen?

6 Antworten

Man sollte alle 10 Jahre mit einer Impfung auffrischen. Wenn du dir am Ende dieser 10 Jahre eine schwerere Verletzung zulegen solltest, kann es ein, daß der Arzt trotzdem zur Sicherheit noch eine Tetanusspritze verabreicht.

Ja, den Erreger kann man sogar im heimischen Garten einfangen. Eine Auffrischung alle 10 Jahre bei einer erfolgten Grundimmunisierung ist auf jeden Fall empfehlenswert. Kleiner Pieks - großer Schutz!

Der Erreger Tetanus tritt überall auf der Welt auf, auch bei uns. Ein Impfschutz ist zu empfehlen, Kinder erhalten die Impfe mit der Vorsorgeuntersuchung U3. Weiter dann mit 5 -6 Jahren, dann 1 x von 9 – 17 Jahren. Dann alle für Erwachsenen alle 10 Jahre. Jeder sollte diese Termine einhalten.

Was möchtest Du wissen?