In welchem Zeitraum muss ich jetzt Anzeige erstatten?

5 Antworten

Bei der Verjährung kommt es darauf an, wann das Opfer die Tat entdeckt und nicht, wann der Täter sie begangen hat. Nicht bei jeden Betrug fällt sofort auf, dass man Opfer wurde. Daher kann man nicht bei dir sagen, ob bereits verjährt oder nicht.

Wichtiger ist wohl eher, dem Gläubiger mitzuteilen, dass jemand ohne dein Wissen und auf deinem Namen Waren eingekauft hat und du somit nicht der Schuldner bist.

Bei der Verjährung kommt es darauf an, wann das Opfer die Tat entdeckt und nicht, wann der Täter sie begangen hat.

Rechtsirriger Unsinn: Tatsächlich beginnt die Starfverfolgungsverjährung "sobald die Tat beendet ist. Tritt ein zum Tatbestand gehörender Erfolg erst später ein, so beginnt die Verjährung mit diesem Zeitpunkt.", § 78a StGB.

G imager761

0
@imager761

was heisst denn genau "späterer Erfolg"? Er hat etwas am 28.Juni 2008 bestellt und am 6.7.2008 angeliefert bekommen. Oder was ist gemeint?

0
@imager761

Anders ist dies z. B. bei mehraktigen Delikten, wenn also noch nicht alle Merkmale der Straftat erfüllt sind oder der Erfolg noch nicht eingetreten ist. So beginnt die Verjährung beim Betrug beispielsweise erst, wenn der Schaden beim Opfer eingetreten ist, nicht schon mit der Täuschung des Täters. http://www.anwalt.de/rechtstipps/verjaehrung-im-strafrecht-strafverfolgungsverjaehrung_030037.html

Das mit Verjährung ist gar nicht so einfach und einfach auf 78a STGB zu verweisen ist fahrlässig. Die Materie ist leider komplex und ich habe bereits mehrfach hier erlebt, wie selbst einfach juristische Dinge fehlerhaft genannt werden

0

6 Jahre ist eine lange Zeit aber, einen Versuch Ihn anzuzeigen ist es immer wert.

auch wenn es schon verjährt ist?

0

dass ein ehemaliger Freund von mir im Jahre 2008 Waren im Wert von 200 Euro auf meinen Namen bestellt hat.

Auch auf deine Kosten?

Ist zwar 6 Jahre her, aber ich möchte trotzdem, dass er vor Gericht kommt.

Diese Rachegelüste kannst du knicken. Gem. § 78 StGB ist Strafverfolgungsverjährung in dem Zeitpunkt nach Beendigung der Tat, nicht deren Aufdeckung, eingetreten.

Je nachdem, welche Straftat man hier annähne, Urkundenfälschung, Unterschlagung, Computerbetrug, ... beträgt die Frist drei oder fünf Jahre.

Und ein zivilrechtlicher Forderungsanspruch verjährte bereits drei jahre nach Ende des Jahres, in dem er entstand.

G imager761

Das stimmt nicht, lies mal §78a StGB.

0

Betrug oder Urkundenfälschung oder Beides?

Hallo,

ich möchte jemanden anzeigen und vor Gericht bringen, weiss aber nicht ob Betrug, Urkundenfälschung oder Beides?

Folgender Sachverhalt:

Ich habe letzte Woche erstmals Post von Anwälten mit einer Forderung bekommen und musste feststellen, dass ein ehemaliger Nachbar von mir im August 2008, auf meinen Namen Sky bestellt hat. Bezahlt hat er nicht und es wurde wohl gleich nach 3 Monaten von Sky wegen Nichtzahlung gekündigt und jetzt ist eine Forderung für die gesamte Laufzeit fällig. Nach 6 Jahren habe ich überhaupt erstmals einen Brief von Anwäten bekommen, die die Forderung eintreiben.

Das lasse ich mir nicht gefallen, er muss vor Gericht, aber wegen welchem Delikt zeige ich ihn an?

Danke sehr

...zur Frage

Kann man Anzeige mit einem Dashcam-Video erstatten?

Wenn man z.B. genötigt wird, weil einer einen ausbremst oder sowas, dann frage ich mich, ob ein Video von der Dashcam, egal ob vom Opfer oder jemand anderem eigentlich eingesetzt werden kann, um damit Anzeige zu erstatten. Ich meine nämlich, das wäre vor Gericht kein Beweismittel und es wäre ja auch blöd, wenn jeder einen mit einem blöden Video anzeigen könnte, weil er z.B. mal eine durchgezogene Linie überfahren hat. Deswegen glaube ich, geht das gar nicht, stimmt das?

...zur Frage

Was gilt als Nachweis/Beweismittel bei Anzeige zum Betrug?

Gilt der Nachrichtenverlauf aus versch. Apps u.a. Whats App, Telefonprotokolle Ein- und Ausgang von Anrufen, SMS, Kontoauszug (Abhebung), Sprachnotizen u.a. auf Diktiergerät als Nachweis und Beweismittel bei einer Anzeige und vor Gericht wegen Betruges?

Ich wurde von einer Person X unter falschem Namen um einige € erleichtert und überlege nun da ich den Namen nun rausgefunden habe Anzeige zu stellen bei der Polizei.

...zur Frage

Ab wie vielen Jahren kann man eine Anzeige erstatten?

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung im Internet? Vor Gericht?

Meine Schwester bekam Post von der Polizei wo drin stand, dass sie wegen Beleidigungen im Internet angezeigt wurde. (Wörter wie hässlich, fett, Schlampe) hat sie dort hingeschrieben. Nun hat sie Angst, dass sie vor Gericht gehen muss. Kann es nicht auch sein, dass das Verfahren einfach eingestellt wird? Sie kann schon seit Wochen nicht schlafen und prügelt sich sehr mit dem Gedanken rum, dass sie vor Gericht muss. Laut der Post sollen sich diese Beleidigungen schon über ein drei viertel Jahr hinweg ziehen. Jedoch ist nur ein einziger Beitrag von Juni als Beweis sicher gestellt. Eigentlich ist das doch mehr Zickenkrieg oder?

Kann hier bitte jemand Meinung evtl. auch Erfahrung preisgeben?

...zur Frage

Anzeige von Deutschland aus erstatten gegen jemand in Österreich wegen Betrug

Hallo, ich habe vor Wochen einem Tausch in einer Kleinanzeige bei Quoka.de zugestimmt. Es war ein Tausch Smartphone gegen Smartphone. Ich habe meines auch wie vereinbart abgeschickt. Nur wurde mir dann vom anderen Tauscher ein Paket geschickt, in dem nichts drin war. Da sollte eigentlich das vereinbarte Smartphone drin sein. Das ist ja eindeutig betrug, denn das Päckchen wurde auch nicht von der Post auf gemacht. Der Verkäufer wohnt in Österreich, habe Telefonnummer und Adresse. Könnte ich nun eine Anzeige aus Deutschland gegen ihn erstatten und möglicherweise mein Geld (oder das Handy) wiedersehen ?

Ich wäre für jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?