In welchem zeitlichen Verhältnis stehen Präteritum und Plusquamperfekt zueinander?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von den Formen her verhält sich Präteritum zu Plusquamperfekt wie Präsens zu Perfekt.

Aber auch für sonstige Vergangenheiten relativ zur Vergangenheit (Präteritum) muss man das Plusquamperfekt nehmen, weil es keine Zeitform gibt, die weiter zurückreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter den Vollendeten Zeiten ist das Plusquamperfekt (Vollendete Vergangenheit) die Parallelzeit zum Präteritum, das an derselben Stelle bei den unvollendeten Zeiten steht.

In der Zeitenfolge steht das Plusquamperfekt einerseits vor dem Präteritum, andererseits vor dem Perfekt. So etwas nennt man "vorzeitig". Das Prädikat des Nebensatzes steht "vor" dem des Hauptsatzes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
das Plusquamperfekt (von lat. plus=mehr, quam=als, Perfekt) ist die Vorzeitigkeit zum Präteritum, so wie das Perfekt die des Präsens.
Beispiel:

(1)
Nachdem (Signalwort für Vorzeitigkeit) er gegessen hatte, ging er nach Hause.

Gegessen hatte = Plusquamperfekt
Ging = Präteritum

(2)
Bevor (Signalwort für Vorzeitigkeit) er kam, war er noch in der Kirche gewesen.

Kam = Präteritum
War gewesen = Plusquamperfekt

So funktioniert das auch mit Präsens und Perfekt.
(Nachdem er gekommen ist, singt er ein Lied.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

präteritum beschreibt sachen die in der vergangen heit passiert sind und das plusquamperfekt beschreibt aktionen die vor den geschehen im präteritum angefangen und aufgehört haben... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ereignis im Plusquamperfekt geht jenem des Präteritums voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?