In welchem sternbild stand der mond am 8.oktober 2008? wichtig!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Mond stand, unweit des Jupiter, gerade noch im Sternbild des Schützen, jedoch nur ca. 7 Bogenminuten von der Grenze zum Steinbock entfernt - und war in Deutschland soeben am Osthimmel aufgegangen. Vermutlich war er so knapp über dem Horizont und bei Tageslicht daher nicht zu sehen.

Aber Vorsicht! Für mich sieht das, wegen Tageslicht, eher aus wie eine Frage nach einer astrologischen Information. Dann bräuchtest Du aber nicht das Sternbild, sondern das Stern-/Tierkreis-zeichen, und dieses hat ja bekanntlich mit dem namensgebenden Sternbild nichts zu tun, sondern ist gegenwärtig (wg. Präzession) im Mittel um ein Sternzeichen verschoben.

Da der Mond damals eine Ekliptikale Länge von knapp 299° hatte, entsprach dies - gerade noch - dem Sternzeichen "Steinbock", jedoch bereits hart an der Grenze zum Sternzeichen "Wassermann".

apennyfor 18.01.2013, 14:52

und war in Deutschland soeben am Osthimmel aufgegangen. Vermutlich war er so knapp über dem Horizont und bei Tageslicht daher nicht zu sehen.

Korrektur: ich hatte versehentlich einen Ort in Osteuropa eingestellt, da der Stand zum Horizont natürlich vom geographischen Ort abhängt, müsste man diesen für die Anfrage natürlich kennen. In Frankfurt a. Main etwa stand der Mond um 14h50 noch fast 13° unter dem Horizont - und war daher ebenfalls nicht zu beobachten.

1

Zwischen Steinbock und Schütze unterhalb des Horizonts bei etwa 111° Ost-Südost und -12,5° Höhe, J2000: 20h05m15s, 22°47'16"

Kannst Du aber auch selbst mit Stellarium recht schnell nachschauen.

Mond am 08.10.2008, 14:50 Uhr - (Astronomie, Mond, sternbilder)

Wichtig? Überhaupt nicht. Astrologie ist Aberglaube.

Wolframalpha sagt Sagittarius, also Schütze.

Was möchtest Du wissen?